Fallout 76: Skins, Emotes und Icons: Bethesda stellt den "Atomic Shop" vor - 4Players.de

 
Rollenspiel
Publisher: Bethesda
Release:
14.11.2018
14.11.2018
14.10.2018
14.11.2018
14.11.2018
Test: Fallout 76
39
Keine Wertung vorhanden
Test: Fallout 76
39
Keine Wertung vorhanden
Test: Fallout 76
39
Jetzt kaufen
ab 53,99€

ab 15,37€

Leserwertung: 63% [2]

Wie findest Du das Spiel? 

Spielinfo Bilder Videos

Fallout 76
Ab 53.99€
Jetzt kaufen

Schnäppchen-Angebote

Stellenmarkt Jobbörse Jobware

Nachrichten

Folge uns

       
von ,

Fallout 76: Bethesda stellt den "Atomic Shop" vor

Fallout 76 (Rollenspiel) von Bethesda
Fallout 76 (Rollenspiel) von Bethesda - Bildquelle: Bethesda
Bethesda hat den "Atomic Shop" (Ingame-Shop) aus Fallout 76 näher vorgestellt. In dem Shop lassen sich Waffen- und Rüstungs-Skins, Emotes, Icons, Posen für den Fotomodus etc. kaufen. Als Währung gelten "Atome". Bethesda verspricht: "Der Atomic Shop bietet euch keine Spielvorteile, alle Gegenstände sind rein kosmetischer Natur. Unterm Strich also ordentlich was fürs Auge".

Atome kann man gegen Echtgeld kaufen oder durch gelöste Herausforderungen im Spiel erhalten: "Herausforderungen haben verschiedene Schwierigkeitsgrade, an denen sich die Menge der Atome misst, die ihr als Belohnung erhaltet. Jedes Konto kann einmal an einer Herausforderung teilnehmen - ihr könnt also nicht mit mehreren eurer Charaktere übermäßig Atome scheffeln. Es gibt aber Herausforderungen, deren Anforderungen - und entsprechend die Belohnung - mit Abschluss steigen. Und damit euch auch auch nie langweilig wird, halten wir täglich und wöchentlich immer frische Quests parat, sodass ihr genug Möglichkeiten habt, euch diese süßen Atome zu verdienen."

In einem Interview vor einigen Wochen teilen die Entwickler mit, dass sie "sehr großzügig" bei der Verteilung von Atomen sein wollen. Atome und Käufe gelten für das gesamte Konto und sind nicht auf einen Charakter beschränkt. Wenn Fallout 76 am 14. November 2018 veröffentlicht wird, werden euer Charakter, sämtliche Herausforderungsfortschritte sowie eure Atome und Käufe aus der B.E.T.A. übernommen.  Passend zur Veröffentlichung sind Livestreams mit bekannten Streamern und Rick und Morty geplant (Details).

Screenshot - Fallout 76 (PC)

Screenshot - Fallout 76 (PC)

Screenshot - Fallout 76 (PC)

Screenshot - Fallout 76 (PC)

Screenshot - Fallout 76 (PC)

Screenshot - Fallout 76 (PC)

Screenshot - Fallout 76 (PC)

Screenshot - Fallout 76 (PC)

Screenshot - Fallout 76 (PC)

Screenshot - Fallout 76 (PC)


Letztes aktuelles Video: Live-Action-Trailer

Quelle: Bethesda Softworks
Fallout 76
ab 15,37€ bei

Kommentare

an_druid schrieb am
NewRaven hat geschrieben: ?
07.11.2018 17:01
Nirn besteht aber aus weit mehr als dem vergleichweise kleinen Tamriel. Man könnte in der Welt also selbst ohne Wiederholungen noch locker 50 weitere TES-Teile spielen lassen.
Ok habs mir angeschaut. :| huch, da hab ich wohl was verpasst http://78.media.tumblr.com/274bbeabb128 ... 1_1280.png
blick jetzt aber nicht durch auf welchem Planeten sich Tamriell befindet..
Und bei Fallout 76 wird eben nicht nur die Story nicht gut erzählt, nein, sie bricht auch - wie übrigens auch in ESO - teilweise mit der etablierten bestehenden Lore. Aber für ein Spin-Off geht das meiner Meinung nach dennoch in Ordnung.
.. ok das hab ich jetzt auch nicht mitbekommen, habs ja nicht gezockt. Kanst du mir erklären wo das Game bricht? (außer änderung im V.A.T.S.-System ist mir sonst nichts bekannt)
..ingameshop,Gamdesighn
Generell glaube ich nicht dass es Gamer gibt, die an sich einen Ingameshop befürworten würden. Es gibt welche, die eine gewisse Toleranz haben, weil es nicht in die Balance oder ins Konzept greift u. welche die sich sagen "ach scheiß drauf dan geb ich halt Kohle aus"! Ich Persönlich bin jetzt nicht so mega angetan, mir das Game zu besorgen. Wenn mich aber ne Hand voll Leute fragen von denen ich weis ok das könnte Spaßig werden, würde ich warscheinlich nicht abgeneigt sein mich dem Gruppenzwang hinzugeben. Ich bin aber auch Jemand der sowohl Fallout als auch ein DayZ in der Library hat.
NewRaven schrieb am
an_druid hat geschrieben: ?
07.11.2018 15:34
Ich sehe hier auch kein Grung zur Aufregung oder Besorgniss. Es ist im Prinzip wie bei TSOonline, ein MMO Spinnoff mit dem sie u.a Einnahmen durch Texturskinns generieren wollen. Bethesda kann man ja vieles vorwerfen aber nicht das sie zu wenig guten Content produziert haben. Wer MP mit Falloutsetting will, der kans haben. Ich weiß noch wie Todd Howard gesagt hat, dass sowohl bei Fallout als auch bei der TSO Serie man vom Traditionelle SP nicht abweichen wird. Wobei ich mir erlich gesagt auch nicht vorstellen kann, das es ein TSO Teil 20 geben wird da Tamriell sonst irgendwann erweitert werden muss. Bei Fallout hingegen ist noch quasi alles offen u. wenn z.B die Story durch 76 über West Virginia im PVE immer noch gut erzählt wird, dan ist doch alles gut. Fallout 5 wird so oder so kommen müssen u. TSO 6 ist auf dem weg.
Aber gut ich bin auch nicht einer von den Gamern die es so mega eilig haben immer den nächsten Contend zu bekommen. Habe F3 unzählige stunden hinter mir u. immer noch nicht durch :Blauesauge: u F4 Angefangen. Für mich sind das einfach gamnes in denen ich mich sehr gerne und absichtlich verlaufe und das Game für mich erforsche. Auch die Ganzen mods die es dafür gibt. Also von mir aus konnte der nächste Teil auch 2025 erscheinen.
Nirn besteht aber aus weit mehr als dem vergleichweise kleinen Tamriel. Man könnte in der Welt also selbst ohne Wiederholungen noch locker 50 weitere TES-Teile spielen lassen.
Und bei Fallout 76 wird eben nicht nur die Story nicht gut erzählt, nein, sie bricht auch - wie übrigens auch in ESO - teilweise mit der etablierten bestehenden Lore. Aber für ein Spin-Off geht das meiner Meinung nach dennoch in Ordnung.
Ich gehöre allerdings auch in die Kategorie, die kein wirkliches Verständnis dafür haben, in einem Vollpreis-Spiel mit einem In-Game-Shop mit "Alternativwährung", bei der der reale Preis nicht gleich ersichtlich ist, belästigt zu werden und noch dazu ist "Ist doch nur Kosmetik" für...
an_druid schrieb am
Ich sehe hier auch kein Grung zur Aufregung oder Besorgniss. Es ist im Prinzip wie bei TSOonline, ein MMO Spinnoff mit dem sie u.a Einnahmen durch Texturskinns generieren wollen. Bethesda kann man ja vieles vorwerfen aber nicht das sie zu wenig guten Content produziert haben. Wer MP mit Falloutsetting will, der kans haben. Ich weiß noch wie Todd Howard gesagt hat, dass sowohl bei Fallout als auch bei der TSO Serie man vom Traditionelle SP nicht abweichen wird. Wobei ich mir erlich gesagt auch nicht vorstellen kann, das es ein TSO Teil 20 geben wird da Tamriell sonst irgendwann erweitert werden muss. Bei Fallout hingegen ist noch quasi alles offen u. wenn z.B die Story durch 76 über West Virginia im PVE immer noch gut erzählt wird, dan ist doch alles gut. Fallout 5 wird so oder so kommen müssen u. TSO 6 ist auf dem weg.
Aber gut ich bin auch nicht einer von den Gamern die es so mega eilig haben immer den nächsten Contend zu bekommen. Habe F3 unzählige stunden hinter mir u. immer noch nicht durch :Blauesauge: u F4 Angefangen. Für mich sind das einfach gamnes in denen ich mich sehr gerne und absichtlich verlaufe und das Game für mich erforsche. Auch die Ganzen mods die es dafür gibt. Also von mir aus konnte der nächste Teil auch 2025 erscheinen.
Senseo1990 schrieb am
Todesglubsch hat geschrieben: ?
05.11.2018 14:54
reits ausgiebig gespielt und kannst daher aus direkter Erfahrung bestätigen, dass das Spiel sich wie Beschiss anfühlt und dass die ingame erspielbaren Atome nie im Leben ausreichen, um alles was man gerne hätte aus dem Shop zu kaufen, mh?
Nach 30 Minuten in der Beta weiß man schon, dass Fallout 76 kein leidenschaftliches Projekt von Bethesda ist, sondern ein recht billiges Produkt, das mal eben noch auf den Markt geworfen wird. Das Spiel wurde um das geringe Budget herum entwickelt und viele der Design-Entscheidungen sind ganz offensichtlich eine direkte Konsequenz daraus.
Ich hab FO76 ja noch verteidigt, bevor ich es gespielt habe, aber es ist selbst für mich als FO4 Fan, dem das Grundkonzept von FO76 gefällt, kein überzeugendes Produkt.
Und dann die Technik...man erkennt auf Anhieb welche Assets neu für FO76 entwickelt wurden, in einer Welt, die selbstverständlich einiges aus FO4 übernimmt. Ganz einfach weil die neuen Assets so viel schlechter aussehen. Insgesamt ist FO76 vermutlich das hässlichste Spiel, das ich bisher auf der Xbox gespielt habe. Teil 4 hat mich hingegen grafisch überzeugt, bzw. tut es immer noch.
manu! schrieb am
Das LArry Game wird ne ganz miese Nummer :D
schrieb am