Assassin's Creed Odyssey: Ubisoft verbietet nutzergenerierte Quests zum schnellen Hochleveln - 4Players.de

 
Action-Adventure
Entwickler:
Publisher: Ubisoft
Release:
05.10.2018
05.10.2018
05.10.2018
05.10.2018
05.10.2018
Test: Assassin's Creed Odyssey
84
Vorschau: Assassin's Creed Odyssey
 
 
Keine Wertung vorhanden
Vorschau: Assassin's Creed Odyssey
 
 
Test: Assassin's Creed Odyssey
84
Jetzt kaufen
ab 53,99€

ab 27,99€

Wie findest Du das Spiel? 

Spielinfo Bilder Videos

Assassin's Creed Odyssey
Ab 53.99€
Jetzt kaufen

Schnäppchen-Angebote

Stellenmarkt Jobbörse Jobware

Nachrichten

Folge uns

       
von ,

Assassin's Creed Odyssey: Ubisoft verbietet nutzergenerierte Quests zum schnellen Hochleveln

Assassin's Creed Odyssey (Action) von Ubisoft
Assassin's Creed Odyssey (Action) von Ubisoft - Bildquelle: Ubisoft
Manche der nutzergenerierten Quests in Assassin's Creed Odyssey drehen sich offenbar ausschließlich darum, Gegner vorm Spieler erscheinen zu lassen, damit dieser schnellstmöglich Erfahrungspunkte sammeln und hochleveln kann. Im offiziellen Forum gab Ubisoft allerdings vor kurzem bekannt, dass diese Praxis nicht weiter geduldet werde:

"Diese Exploits bringen das Risiko mit sich, die allgemeine Qualität, Integrität und den Zweck des 'Story Creator Mode' zu gefährden und resultieren in weniger Sichtbarkeit für die kreativen, interessanten und offen gesagt fantastischen Community-Stories, die bereits veröffentlicht wurden."

Von nun an seien Quests zum "XP-Farming" gegen die Nutzungsbedingungen des Creator-Tools (nähere Infos zum Tool in dieser News). Ubisoft werde jene sanktionieren, welche das Werkzeug weiterhin "willentlich und mit Absicht" missbrauchten. Auch ähnliche Exploits würden in Zukunft "aktiv" bekämpft werden. Außerdem würden solche Quests nicht länger vom automatischen Empfehlungssystem präsentiert.

Kotaku.com merkt an, dass die Stellungname nicht Ubisofts Mikrotransaktionen erwähnt, mit deren Hilfe man per Echtgeld z.B. an Erfahrungspunkte gelange. Diesen Bereich könnten die XP-Spielerquests natürlich auch empfindlich getroffen haben, so die Spekulation.

Letztes aktuelles Video: E3 2019 Story Creator Mode Launch Trailer

Quelle: Offizielles Forum, Kotaku.com
Assassin's Creed Odyssey
ab 27,99€ bei

Kommentare

greenelve schrieb am
widar hat geschrieben: ?
15.07.2019 14:14
Wäre das so schlimm gewesen zu sagen es gefährdet unsere Monetarisierung?
Ja, denke schon. Jetzt ist Geld Mutmaßung bis "Ist so klar". Würden sie es offiziell sagen, würde sehr viel mehr Leute und viel drastischer den Finger auf Ubisoft zeigen. Auch die Meldung, die in den Köpfen herumgeistert, wäre dann eine andere. Aktuell ist sie hauptsächlich rein mit Mods in Verbindung und dem Aushebeln des Auflevelns, was eigentlich zum Spiel gehört.
Mit einem "Unsere Monetarisierung" wäre sofort Profitgier in den Köpfen und nichts anderes.
[Shadow_Man] schrieb am
Es kollidiert einfach mit den Mikrotransaktionen von Ubisoft..Da gibt es solche Booster nämlich für Echtgeld zu kaufen.
Flojoe schrieb am
Solidus Snake hat geschrieben: ?
15.07.2019 15:03
Statt sich Ubisoft über so einen Käse aufregt, sollten sie lieber mal an dem Gameplay des Spiels feilen. 100 Stunden Abschlachtorgie ist eben doch recht langweilig.
Wenn die Orgie Geil! Ist dann kann die auch 200 Stunden dauern! ?
Solidus Snake schrieb am
Statt sich Ubisoft über so einen Käse aufregt, sollten sie lieber mal an dem Gameplay des Spiels feilen. 100 Stunden Abschlachtorgie ist eben doch recht langweilig.
Girion schrieb am
widar hat geschrieben: ?
15.07.2019 14:14
Wäre das so schlimm gewesen zu sagen es gefährdet unsere Monetarisierung?
Jep, die wahren Gründe darf man nicht angeben. Stattdesen wird lieber irgendeine an den Haaren herbeigezogene Begründung geliefert. Diese kommt meistens noch schlechter bei den Leuten an, aber hey das ist scheinbar egal...
schrieb am