Destiny 2: Forsaken: Legendary Collection und Complete Collection angekündigt

 
Destiny 2: Forsaken
Entwickler:
Release:
04.09.2018
04.09.2018
04.09.2018
Vorschau: Destiny 2: Forsaken
 
 
Vorschau: Destiny 2: Forsaken
 
 
Vorschau: Destiny 2: Forsaken
 
 
Jetzt kaufen
ab 23,74€

Wie findest Du das Spiel? 

Spielinfo Bilder Videos

Destiny 2: Forsaken
Ab 23.74€
Jetzt kaufen

Schnäppchen-Angebote

Stellenmarkt Jobbörse Jobware

Nachrichten

Folge uns

       
von ,

Destiny 2: Forsaken: Legendary Collection und Complete Collection angekündigt

Destiny 2: Forsaken (Shooter) von Activision Blizzard
Destiny 2: Forsaken (Shooter) von Activision Blizzard - Bildquelle: Activision Blizzard
Bungie, High Moon Studios und Activision haben die Destiny 2: Forsaken (ab 23,74€ bei kaufen) - Legendary Collection und die Destiny 2: Forsaken - Complete Collection für den 4. September 2018 angekündigt.

Die Legendary Collection (PC: 59,99 Euro; Konsolen: 69,99 Euro) beinhaltet Destiny 2, Destiny 2: Erweiterung I: Fluch des Osiris, Destiny 2: Erweiterung II: Kriegsgeist und Destiny 2: Forsaken. Die Collection enthält auch einen Charakter-Boost, mit dem die Spieler direkt mit den Abenteuern in Forsaken loslegen können.

Neben der Legendary Collection ist noch die Destiny 2: Forsaken - Complete Collection (99,99 Euro auf PC und Konsolen) vorgestellt worden, die zusätzlich den Destiny 2: Forsaken-Jahrespass enthält. Jahrespass-Besitzer haben Zugang zu drei Premium-Inhaltspaketen: die Schwarze Waffenkammer erscheint im Winter 2018, Des Jokers Wildcard im Frühjahr 2019 und Penumbra im Sommer 2019. (Inhalt des Forsaken-Jahrespasses möglicherweise separat erhältlich. Die Inhalte und Belohnungen des Destiny 2: Forsaken-Jahrespasses werden zwischen dem Start von Destiny 2: Forsaken und dem 31. August 2019 geliefert).

"Perfekt für alle Spieler, die das Destiny 2-Universum kennenlernen wollen und für Veteranen, die nach Rache für Cayde-6 sinnen - die Legendary Collection bietet allen Spielern Zugang zu den tollen Destiny 2-Inhalten im Gesamtpaket", so Byron Beede, Executive Vice President und General Manager von Destiny bei Activision. "Mit seinen zu entdeckenden Geheimnissen und einer epischen Jagd an der Front ist Destiny 2: Forsaken ein großartiges Kapitel, um sich in die Geschichte von Destiny zu stürzen."

"In Forsaken nehmen die Spieler die Gerechtigkeit selbst in die Hand, um Rache für ihren gefallenen Mentor, Cayde-6 von der Jäger-Vorhut, zu üben. Im Verlauf dieses Abenteuers können die Spieler neue Regionen erkunden, neue Fähigkeiten freischalten, eine Vielzahl von mächtigen neuen Waffen verdienen und die verlorenen Geheimnisse der Erwachten entdecken. Spieler, die die Destiny 2: Forsaken – Legendary Collection heute vorbestellen, erhalten eine Reihe von besonderen Belohnungen, um dem letzten Gefecht eines der erinnerungswürdigsten Charaktere im Spiel zu gedenken. Der Vorbesteller-Bonus von Caydes exotischem Versteck enthält ein besonderes exotisches Waffen-Ornament für seine markante Pikass-Handfeuerwaffe, Caydes Schiff, eine exotische Revolverheld-Geste und Cayde-Shader, um Rüstungsteile mit seinen Farben zu verzieren."

Letztes aktuelles Video: Neue Waffen und Ausrüstung

Quelle: Activision, Bungie

Kommentare

PickleRick schrieb am
adlerfront hat geschrieben: ?
02.08.2018 10:58
Ich kann deinen Frust nachvollziehen. Ab und an ging es mir ähnlich. Nur hatte ich 700h+ in Destiny 1. Aber du sagst es halt im letzten Satz. Das Gameplay passt. Und für mich ist das in diesem Fall ausreichend, um dran zu bleiben. Auch wenn recycled wird, auch wenn man viele Dinge doppelt macht. Ich sehe das. Aber es ist mir wohl einfach egal.
Meine Antwort war auch eher auf die herablassende Art bezogen, mit dir mein Vorposter wieder anderen ihre Meinung oder Haltung abgesprochen hat....
Ja, da kann ich auch ein Lied von singen. Been there, done that... :boxen:
Der PvP fehlt mir auch, denn er hat echt Spaß gemacht mit ein paar Freunden. Aber mit der Zeit bin ich bei Destiny (2) wirklich wütend geworden, wenn ich gesehen habe, was ich jetzt wieder vorgesetzt bekam. Das hat leider irgendwann den Rest überlagert und dann wars vorbei.
Ich muss zugeben, bei Forsaken habe ich beim ersten Lesen der Mechaniken nicht mal kapiert, was eigentlich abgeht. "Den Nippel durch die Lasche und dann über den Verstärker die neue Fluppe erhalten, die dann...". :D
adler.Kaos schrieb am
PickleRick hat geschrieben: ?
02.08.2018 09:38
adlerfront hat geschrieben: ?
02.08.2018 07:53
Oder man mag das Spiel einfach und zahlt den Preis dann einfach dafür.
Es ist nicht unnormal, dass Base-Game wesentlich günstiger werden mit der Zeit.
Show
Du hast an und für sich recht, aber bei Destiny schwillt mir auch die Ader an. Ich habe Destiny gut 300h gespielt. Gefühlt 200 davon waren das Vault of Glass. Gefühlt 295 davon habe ich anderen zugeschaut, wie sie die Mythoclaster erhalten. Nach 35 Runs hatte ich sie dann. Eine Woche später wurde sie entwertet.
Das ist aber nicht der Hauptgrund, wieso mir die Ader schwillt. Das war einfach PP, persönliches Pech.
Ich kenne kaum ein Spiel, bei dem man die Wiederverwertung bekannten Contents derart spürt und wo die Entwickler derart dreist einfach altbekanntes Servieren und den Grind so ätzend langweilig gestalten, wie in Destiny (2).
Ich übersetze mal die News:
In Forsaken nehmen die Spieler die Gerechtigkeit selbst in die Hand (Hey, neu, nicht. Das tue ich doch schon die ganze Zeit?), um Rache für ihren gefallenen Mentor, Cayde-6 von der Jäger-Vorhut (Die alte Knalltüte. Jäger-Vorhut, da war was. Das waren doch die Jungs, die vom Traveller nach dem großen Crash mit als erste wieder erweckt wurden. Außerdem ist er Exo, d. h. eine so komplexe Maschine, dass nur ein Ghost, ebenfalls eine komplexe Maschine und ebenfalls angetrieben durch das Licht des Travellers, seine wahren inneren Funktionen erkennt und ihn zum Leben erwecken kann, das dann aber nach außen völlig autark erscheint. Verwirrend? Willkommen in Destiny!), zu üben. Im Verlauf dieses Abenteuers können die Spieler neue Regionen erkunden (So ganz genau stimmt das vielleicht nicht. Vielleicht läuft man alte Regionen auch nur in einer neuen Richtung durch. Oder Regionen in denen bisher nichts war sind jetzt angefüllt mit völlig neuen Gegnern. Wobei völlig neue Gegner auch nicht so ganz stimmt, denn völlig neue Gegner bedeutet, dass alte Gegner eine neue Textur...
PickleRick schrieb am
adlerfront hat geschrieben: ?
02.08.2018 07:53
Oder man mag das Spiel einfach und zahlt den Preis dann einfach dafür.
Es ist nicht unnormal, dass Base-Game wesentlich günstiger werden mit der Zeit.
Du hast an und für sich recht, aber bei Destiny schwillt mir auch die Ader an. Ich habe Destiny gut 300h gespielt. Gefühlt 200 davon waren das Vault of Glass. Gefühlt 295 davon habe ich anderen zugeschaut, wie sie die Mythoclaster erhalten. Nach 35 Runs hatte ich sie dann. Eine Woche später wurde sie entwertet.
Das ist aber nicht der Hauptgrund, wieso mir die Ader schwillt. Das war einfach PP, persönliches Pech.
Ich kenne kaum ein Spiel, bei dem man die Wiederverwertung bekannten Contents derart spürt und wo die Entwickler derart dreist einfach altbekanntes Servieren und den Grind so ätzend langweilig gestalten, wie in Destiny (2).
Ich übersetze mal die News:
In Forsaken nehmen die Spieler die Gerechtigkeit selbst in die Hand (Hey, neu, nicht. Das tue ich doch schon die ganze Zeit?), um Rache für ihren gefallenen Mentor, Cayde-6 von der Jäger-Vorhut (Die alte Knalltüte. Jäger-Vorhut, da war was. Das waren doch die Jungs, die vom Traveller nach dem großen Crash mit als erste wieder erweckt wurden. Außerdem ist er Exo, d. h. eine so komplexe Maschine, dass nur ein Ghost, ebenfalls eine komplexe Maschine und ebenfalls angetrieben durch das Licht des Travellers, seine wahren inneren Funktionen erkennt und ihn zum Leben erwecken kann, das dann aber nach außen völlig autark erscheint. Verwirrend? Willkommen in Destiny!), zu üben. Im Verlauf dieses Abenteuers können die Spieler neue Regionen erkunden (So ganz genau stimmt das vielleicht nicht. Vielleicht läuft man alte Regionen auch nur in einer neuen Richtung durch. Oder Regionen in denen bisher nichts war sind jetzt angefüllt mit völlig neuen Gegnern. Wobei völlig neue Gegner auch nicht so ganz stimmt, denn völlig neue Gegner bedeutet, dass alte Gegner eine neue Textur bekommen. Vielleicht auch mal ein neues Horn hier oder...
DonDonat schrieb am
adlerfront hat geschrieben: ?
02.08.2018 07:53
Spiritflare82 hat geschrieben: ?
01.08.2018 19:57
Destiny 2 ist der totale Abzug... das Addon kostet mit Erweiterungspass genauso viel wie ein Vollpreis Game..die haben echt einen Sockenschuss und jeder der das unterstützt hat für mich nicht mehr alle Tassen im Schrank. Pfui deibel
Oder man mag das Spiel einfach und zahlt den Preis dann einfach dafür.
Es ist nicht unnormal, dass Base-Game wesentlich günstiger werden mit der Zeit.
Ich habe es schon mal zu den letzten Destiny 2 News geschrieben: die bei Bungie/ Activision versuchen mit Destiny 2 auszuloten, wie weit sie in Sachen DLCs gehen können. Die Preise für das Gebotene sind echt enorm und gerade für Käufer der ersten Stunde, ist Destiny 2 genau wie der erste Teil einfach nur Abzocke: für das komplette Spiel werden min. 165? fällig PLUS die Möglichkeit von Mikrotransaktionen (und das Anpassung des Spiels um diese interessanter zu machen, gerade wenn man sich den ersten Teil dazu mal anschaut) und dann ist noch nicht mal ausgeschlossen, dass man weitere DLCs separat verkaufen wird.
Wem egal ist, dass er durch den Kauf aktiv dabei hilft, die Monetarisierung von Spielen noch schlimmer zu machen, der kann natürlich bedenkenlos zugreifen. Wem so etwas aber nicht egal ist, der sollte 3x überlegen ob er einen Konzern unterstützen möchte, dem sowohl das Spiel als auch die Spieler faktisch schei* egal sind.
adler.Kaos schrieb am
Spiritflare82 hat geschrieben: ?
01.08.2018 19:57
Destiny 2 ist der totale Abzug... das Addon kostet mit Erweiterungspass genauso viel wie ein Vollpreis Game..die haben echt einen Sockenschuss und jeder der das unterstützt hat für mich nicht mehr alle Tassen im Schrank. Pfui deibel
Oder man mag das Spiel einfach und zahlt den Preis dann einfach dafür.
Es ist nicht unnormal, dass Base-Game wesentlich günstiger werden mit der Zeit.
schrieb am