Starfield: Wird am 11. November 2022 exklusiv für PC und Xbox Series X/S erscheinen

 
von ,

Starfield wird am 11. November 2022 exklusiv für PC und Xbox Series X/S erscheinen

Starfield (Rollenspiel) von Bethesda
Starfield (Rollenspiel) von Bethesda - Bildquelle: Bethesda
Microsoft hat zu Beginn der Xbox & Bethesda Games Showcase gleich die großen Geschütze aufgefahren und angekündigt, dass Starfield am 11. November 2022 für PC und Xbox Series X/S erscheinen wird. Das Spiel wird im Xbox Game Pass (am Tag des Verkaufsstarts) enthalten sein und es wurde erneut beteuert, dass es exklusiv für Xbox veröffentlicht wird.

Bethesda: "Starfield ist das erste neue Universum seit 25 Jahren von den Bethesda Game Studios, den Entwicklern von The Elder Scrolls 5: Skyrim und Fallout 4. In diesem Rollenspiel der nächsten Generation, das inmitten der Sterne spielt, können sie jeden beliebigen Charakter erstellen und mit unvergleichlicher Freiheit erkunden. Starfield nutzt die Kraft der Next-Gen-Technologie und basiert auf der brandneuen Creation Engine 2. Es nimmt sie mit auf eine Reise durch den Weltraum, während sie danach streben, das größte Geheimnis der Menschheit zu lösen."

Kommentare

NewRaven schrieb am
bondKI hat geschrieben: ?14.06.2021 20:11 Dann frag mal Fallout Fans was sie von Fallout 4 halten.
nicht sehr viel
Ist grundsätzlich ne Steigerung zu Fallout 3 und Fallout NV, wie man sie Jahre später halt erwarten würde und die halt aber ein paar eigene Macken mitbringt. Im Kern, nichts dran auszusetzen.
Halueth hat geschrieben: ?15.06.2021 07:18 Da erwarte ich eigentlich von Starfield endlich mal eine Verbesserung. Wenn ich dann allerdings wieder Creation Engine lese, auch wenn es 2.0 ist, dann werd ich dahingehend erstmal skeptisch.
Fairerweise muss man sagen, dass die Engine selbst keine wirklichen Einschränkungen hat, was Animationsphasen und Co angeht. "Tolle Animationen" hätte man also schon mit Oblivion liefern können, wenn man das denn gewollt hätte. Diverse Mods zeigen da auch, was möglich wäre. Hat für Bethesda nur offenbar keine sonderlich hohe Priorität - und um ehrlich zu sein... ich persönlich kann das auch ein wenig nachvollziehen.
Flux Capacitor schrieb am
bondKI hat geschrieben: ?15.06.2021 12:58 Ihr solltest vllt mal nicht von diesem Forum auf die ganze Welt schließen.
Fallout 4 ist das am schlechtesten bewertete Fallout Game der kompletten Reihe und zwar unter Fans, nicht der Presse.
so what? Alien 3 ist schlechter bewertet als Alien 4, von der Presse und den Fans. Unsere verwöhnte Gesellschaft ist doch oft höchst asozial. Da werden gute Spiel als ?Müll? bezeichnet nur weil sie nicht perfekt oder den Wünschen entsprechend sind.
Aber im Gegensatz zum echten Leben, prügelt man im Netz gerne auf die Grossen ein, egal wie klein man selber ist. TLOU2 ist ja auch so ein Spiel, wo die User und Presse Meinungen weit auseinander gehen.
Dann ist F4 eben nicht gut und keiner mag es anscheinend. Da haben fast 14 Millionen Käufer echt ins Klo gelangt mit dem Spiel.
EintopfLeiter schrieb am
bondKI hat geschrieben: ?15.06.2021 12:58 Ihr solltest vllt mal nicht von diesem Forum auf die ganze Welt schließen.
Fallout 4 ist das am schlechtesten bewertete Fallout Game der kompletten Reihe und zwar unter Fans, nicht der Presse.

Ich schließe auf gar nichts. Ich teile nur meine Meinung mit und nehme beiläufig andere Stimmen hier wahr. Ich finde es nur immer schade, wenn man die eigene Meinung als gültig (eventuell sogar ungewollt) darstellt. Sollte ich Dir unrecht tun, entschuldige bitte.
Spoiler
Show
Beziehungstherapeuten hassen diesen Tipp:
Es gibt feine Nuancen in unserer Sprache, die Diskussionen und besonders bei abweichenden Empfindungen/Meinungen weniger absolut und aggressiv erscheinen lassen:
"Das ist ein Scheißspiel" vs. "Ich finde, das ist ein Scheißspiel"
Das ist recht einfach, jeder weiß es letztendlich und doch ist der erste Stil gerne mal der Grund, warum Stimmungen bei Meinungsdifferenzen schnell auch kippen können.
Selbst wenn Fallout 4 von den Fans im Durchschnitt als schlechtestes Fallout bewertet wurde, heißt das für den einzelnen erst mal gar nichts und sicher nicht, dass es "crap" sei.
Wo kommt diese Erkenntnis überhaupt her? Metacritic? Woher weiß man, dass das Fans waren? Woher weiß man, dass diese Bewerter das Spiel überhaupt gespielt haben oder hat vielleicht ein belangloses Ärgernis zur Abwertung geführt? Ich halte von solchen Bewertungsportalen nichts, aber das ist ein anderes Thema.
Zumal, um hier wirklich von Fakten, also "Fans finden Fallout 4 schlecht" reden zu können, müssten auch alle (nachdem gespielt wurde) eine Wertung abgeben. Ich weiß, Du hast nichts von Fakten geschrieben...
Sei es drum.
VG
PS: Ich möchte noch erwähnen, dass Du natürlich auch recht haben kannst. Vielleicht mögen Fallout Fans den vierten Teil am wenigsten. Letztendlich werden wir es wohl nie wirklich erfahren.
Khorneblume schrieb am
Vielleicht sollte man allgemein nicht von anderen auf irgendwelche Fakten schließen? 90% der neuesten Steam Bewertungen sind z.B. positiv. 79% aller Bewertungen sind auch positiv. Heißt aber ebenso wenig, zumal ein Großteil schlicht keine Bewertung abgibt. Empirisch belegen lässt sich eigentlich gar nichts.
bondKI schrieb am
Ihr solltest vllt mal nicht von diesem Forum auf die ganze Welt schließen.
Fallout 4 ist das am schlechtesten bewertete Fallout Game der kompletten Reihe und zwar unter Fans, nicht der Presse.
schrieb am