The Elder Scrolls: Blades: Dungeon-Crawler erscheint auch für Switch - 4Players.de

 
3D-Rollenspiel
Release:
09.06.2019
kein Termin
09.06.2019
09.06.2019
kein Termin
kein Termin
kein Termin
Q4 2019
Spielinfo Bilder Videos

Schnäppchen-Angebote

Stellenmarkt Jobbörse Jobware

Nachrichten

Folge uns

       
von ,

The Elder Scrolls: Blades - Dungeon-Crawler erscheint auch für Switch

The Elder Scrolls: Blades (Rollenspiel) von Bethesda Softworks
The Elder Scrolls: Blades (Rollenspiel) von Bethesda Softworks - Bildquelle: Bethesda Softworks
Bethesda Softworks hat auf der E3 2019 verkündet, dass man den bereits für iOS und Android erhältlichen Free-to-play-Dungeon-Crawler The Elder Scrolls: Blades im Herbst 2019 auch für Nintendo Switch veröffentlichen wird. Weiter heißt es vom Publisher: "Blades unterstützt Crossplay und geteilten Fortschritt. Dies bedeutet, dass ihr euren gesamten Fortschritt von der Mobilversion auf eure Switch hin- und wieder zurückübertragen und überall spielen könnt. Ladet euch jetzt Blades auf euer Mobilgerät herunter, falls ihr das nicht sowieso schon habt, damit ihr nach Erscheinen direkt auf der Switch weiterspielen könnt!

Blades für die Switch ermöglicht euch zu spielen, wie ihr es möchtet. Genauso wie auf dem Mobilgerät, ist das Spiel auch auf der Switch komplett kostenlos. Spielt entweder im TV-Modus oder im Handheld-Modus und macht euch die Joy-Cons und die Bewegungssteuerung der Konsole zu Nutze. Erhaltet weiter unten einen ersten Einblick auf The Elder Scrolls: Blades auf der Nintendo Switch.

Aber das ist nicht die einzige Neuigkeit zu Blades von der E3 2019. Gerade jetzt ist ein großes kostenloses Update für Blades erhältlich. Dieses fügt eine neue Drachentöter-Questreihe, neue Solo-Arena-Quests, ein individuelles Schmucksystem, Support für Spieler ab Stufe 50, vertonte NSC und mehr hinzu. Hier könnt ihr euch alles ansehen, was das Update mitbringt."


Letztes aktuelles Video: E3 2019 Switch-Trailer

Kommentare

SpookyNooky schrieb am
Danke für das verlinkte Video. Da wird mir schlecht.
Der einzige Grund, wieso ich das Spiel etwas verfolgt habe, war der angekündigte VR-Support. Aber jedesmal die Brille abnehmen, nur um sie vier Stunden wieder aufzusetzen, um eine weitere Truhe zu öffnen.
Nein. Einfach nein.
Kapitel geschlossen. Kennt jemand gute Dungeon Crawler für die Vive? ; )
Pioneer82 schrieb am
Naja da es umsonst ist kann man es ja daddeln bis man die Paywall erreicht. So hab ichs bislang immer gehandhabt mit den ganzen freemium Spielen. Viel gespielt nie nen Cent gezahlt. ^^
Stalkingwolf schrieb am
ja ist es.
gibt unzählige Videos auf YT dazu.
Hamurator schrieb am
Ist es wirklich so schlimm? Für die Switch halte ich das Spiel für interessanter als für Smartphones.
casanoffi schrieb am
Sunblaster hat geschrieben: ?
10.06.2019 18:11
Bethesda bringt es nur auf die Switch um sich eine Generation von Gamern zu züchten für die solche ?Spiele? normal sind (einfach weil sie nie ein gutes richtiges Spiel gespielt haben).
:Kratz:
schrieb am