Satisfactory: Über 500.000 Verkäufe seit Early-Access-Start im März - 4Players.de

 
Simulation
Release:
2020
Vorschau: Satisfactory
 
 

Wie findest Du das Spiel? 

Spielinfo Bilder Videos

Schnäppchen-Angebote

Stellenmarkt Jobbörse Jobware

Nachrichten

Folge uns

       
von ,

Satisfactory: Über 500.000 Verkäufe seit Early-Access-Start im März

Satisfactory (Simulation) von Coffee Stain Publishing
Satisfactory (Simulation) von Coffee Stain Publishing - Bildquelle: Coffee Stain Publishing
Satisfactory hat sich seit dem Early-Access-Verkaufsstart am 19. März 2019 über 500.000 Mal im Epic Games Store auf PC verkauft. Laut Entwickler/Publisher Coffee Stain ist das Spiel bis gestern Nachmittag genau 507.374 Mal verkauft worden.

Programmierer und Community-Manager Jace Varlet verkündete im folgenden Video diese Zahl in (für ihn ungewöhnlich) ernsthafter Art und Weise, nachdem er in der Vergangenheit immer wieder erklärt hatte, dass sie acht, neun, zehn oder 15 Exemplare verkauft hatten. Satisfactory (zur Vorschau) wird als bisher erfolgreichste Veröffentlichung von Coffee Stain (Sanctum, Goat Simulator) beschrieben, obwohl sie ihren Angaben nach eine ziemlich kleine Nische ausfüllen würden. Sie würden sich jedenfalls sehr über das Feedback und die Unterstützung der Fans freuen, auch wenn sie - und vor allem Jace - von dem Ausmaß des Erfolgs ziemlich überrascht wurden, wie er im Video ebenfalls zugibt.



Das zweite Early-Access-Update wurde kürzlich von Ende Mai auf Ende Juni verschoben. Außerdem würden sie darüber nachdenken, wie sie das Spiel noch komplexer gestalten können. Sie wollen möglichst jeden Spielertyp berücksichtigen und neue Inhalte zur Verfügung stellen. Mit den nächsten Updates soll Satisfactory nicht nur "breiter" (unterschiedliche Spieler ansprechen), sondern auch "tiefer" werden. Ende Juni soll es mit "Tier 7" (Nuklear, Aluminium), Zügen und einer Überarbeitung der fortgeschrittenen Spielgebiete weitergehen. Ansonsten stehen Verbesserungen an den Kern-Systemen, weitere FICSIT-Meilensteine und Tech-Freischaltungen, mehr Gebäude, Teile, Fahrzeuge und Kreaturen, die vollständige Story, dedizierte Server und Mod-Unterstützung auf der To-Do-Liste. Interessierte Spieler können ebenfalls an der Übersetzung mitwirken.

Quelle: Coffee Stain

Kommentare

Hoopy Frood Jay schrieb am
Runebasher hat geschrieben: ?
08.06.2019 16:22

Hat hier mit dem Entwickler nichts zu tun, CSS sind ja nicht die Publisher, die sind Teil der Coffee Stain Holding.
Hätten die mal lieber ohne EGS Deal machen sollen, dann hätten die bestimmt schon >1 Mio. Verkäufe.
Ja, das denke ich auch, Hätten dann aber bestimmt trotzdem weniger Geld in der Tasche. Ich habe es mir nicht geholt, weil es eben EGS-exklusiv ist.
Skabus schrieb am
Runebasher hat geschrieben: ?
08.06.2019 16:22
Hat hier mit dem Entwickler nichts zu tun, CSS sind ja nicht die Publisher, die sind Teil der Coffee Stain Holding.
Ah, danke fürs korrigieren. Dachte die sind unabhängig von nem Publisher. :)
MfG Ska
Runebasher schrieb am
Skabus hat geschrieben: ?
08.06.2019 14:59
Schön für die Entwickler und für den EGS.
Dann brauchen sich beide ja keine Gedanken darüber machen, ob und in wie weit ihr Verhalten schädlich für die Videospielbranche und die Kunden(lies: Spieler) ist!
Puh! Gerade nochmal gut gegangen! :roll:
MfG Ska
Hat hier mit dem Entwickler nichts zu tun, CSS sind ja nicht die Publisher, die sind Teil der Coffee Stain Holding.
Hätten die mal lieber ohne EGS Deal machen sollen, dann hätten die bestimmt schon >1 Mio. Verkäufe.
Skabus schrieb am
Schön für die Entwickler und für den EGS.
Dann brauchen sich beide ja keine Gedanken darüber machen, ob und in wie weit ihr Verhalten schädlich für die Videospielbranche und die Kunden(lies: Spieler) ist!
Puh! Gerade nochmal gut gegangen! :roll:
MfG Ska
schrieb am