Noahmund: Von Chrono Trigger und Final Fantasy inspiriertes Rollenspiel veröffentlicht

 
Noahmund
Entwickler:
Release:
03.08.2018
kein Termin
kein Termin
Spielinfo Bilder Videos

Schnäppchen-Angebote

Stellenmarkt Jobbörse Jobware

Nachrichten

Folge uns

       
von ,

Noahmund - Von Chrono Trigger und Final Fantasy inspiriertes Rollenspiel veröffentlicht

Noahmund (Rollenspiel) von BadLand Publishung (Konsolen), Shinyuden (Japan)
Noahmund (Rollenspiel) von BadLand Publishung (Konsolen), Shinyuden (Japan) - Bildquelle: BadLand Publishung (Konsolen), Shinyuden (Japan)
Das spanische Studio Abrego hat sein Rollenspiel Noahmund auf Steam veröffentlicht, wie Publisher BadLand mitgegeilt hat. Im selben zug gibt BadLand bekannt, dass Noahmund zu einem späteren Zeitpunkt auch für PlayStation 4 und Nintendo Switch erscheinen wird.

Inspiriert wurden die Entwickler von Spielen wie Chrono Cross, Final Fantasy und Valkyrie Profile. Als Galina Angstroud soll man in dem vom Krieg zerrütteten Land Feros verhindern, dass Aufständische zum zweiten Mal eine mächtige Waffe einsetzen.

Also erkundet man Feros ähnlich wie in einem Brettspiel, während man die Fähigkeiten seiner Charaktere nutzt, um Gefahren zu beseitigen und Rätsel zu lösen. Eine emotionale Geschichte sowie lebendige Musik sollen das Abenteuer ebenso auszeichnen wie sein Motion Battle Chess getauftes Kampfsystem, das Echtzeitelemente und Rundentaktik vereint.

Finanziert wurde die Entwicklung von Noahmund mithilfe einer erfolgreichen Kickstarter-Kampagne. Unterstützung erhielt Abrego außerdem von der Initiative Square Enix Collective.

Letztes aktuelles Video: Trailer zum Verkaufsstart auf Steam

Quelle: Pressemitteilung Badland Publishing

Kommentare

cM0 schrieb am
xRayzen hat geschrieben: ?
03.08.2018 17:22

Man sollte evt auch erwähnen, dass sie selbst sich nicht mit Chrono Trigger oder ähnlichem vergleichen. Es heißt lediglich, dass die Entwickler sich haben inspirieren lassen von den guten alten JRPGS.
Und bevor man über das Spiel urteilt, sollte man es evt spielen. Und ein Spiel wie Chrono Trigger, rein von der Technik, Grafik etc zu schaffen, ist ehrlich gesagt nicht schwer. Das größere Problem ist eher, wie hoch wäre das Interesse an so einem Spiel? Warum es nicht viele Entwickler versuchen, solche Spiele zu machen liegt einfach daran, dass dieses Genre nur eine Niche bedient und wenn die Story nicht passt, dann kannst du meistens so ein Spiel in den Müll werfen.
Man darf nicht vergessen, dass selbst Indie Spiele, die Classics auferstehen lassen wollen entsprechend angepasst sind, dass sie 2018 funktionieren.
Ich bin aber soweit deiner Meinung, dass Entwickler sich mal wieder was trauen dürfen und gerne mal wieder wirklich ein Old-School Spiel rausbringen dürfen.
Zb ein Spiel wie Grandia. Grafisch ist der erste Teil von Grandia selbst für Anfänger im Entwicklungsbereich keine Hürde ( du kannst dir inzwischen grafisch durch etliche Programme alles vereinfachen), Balancing im Kampf wäre echt noch die größte Hürde.
Ist teilweise richtig. "Inspiriert von" ist natürlich nicht das gleiche wie "es ist ein geistiger Chrono Trigger Nachfolger". Trotzdem versucht man damit Hoffnungen zu schüren. Warum sollte man es sonst erwähnen?
Ich habe diverse dieser Spiele selbst gespielt, bei denen die Entwickler behaupten, dass große Titel als Inspiration gedient haben oder die von der Spielepresse mit bekannten Titeln verglichen werden, wie z. B. Cosmic Star Heroine, I am Setsuna, Lost Sphear, 2 oder 3 Titel von Kemco, Battle Chasers, Pier Solar and the Great Architects, Shiness: The Lightning Kingdom und aktuell Octopath Traveler. Letztgenanntes ist auch das einzige das ich als wirklich gut bezeichnen würde, wobei Cosmic Star Heroine...
Todesglubsch schrieb am
xRayzen hat geschrieben: ?
03.08.2018 17:22
Man sollte evt auch erwähnen, dass sie selbst sich nicht mit Chrono Trigger oder ähnlichem vergleichen. Es heißt lediglich, dass die Entwickler sich haben inspirieren lassen von den guten alten JRPGS.
Deswegen ist dieses "inspiriert von" ja auch eine Nullaussage. Man kann auch von ner halb vergammelten Sülzwurst inspiriert worden sein, während man in einem Fieberwahn lag. Das sagt halt nichts über das Endergebnis aus.
cM0 hat geschrieben: ?
03.08.2018 17:04
Eine Möglichkeit wäre, Qualität zu liefern. Kombiniert man das dann noch mit einem Alleinstellungsmerkmal, spricht sich rum dass ein Spiel etwas besonderes ist.
Der Markt ist heute so übersättigt, da ist das leider nicht automatisch der Fall. Du brauchst in diesem Fall erst einmal einen Influencer der das Spiel spielt und dem es gefällt und der dann die Massen erreicht. Von einfacher Mund-zu-Mund-Propaganda kannst du deine Titel nicht mehr verkaufen. Und damit es dem Influencer auffällt, "muss" halt mit Buzzwords rumgeworfen werden. Solche kleinen Teams haben meist ja auch weder das Know-How, noch die Möglichkeit flächendeckend Werbung zu produzieren. Dass zum Release überhaupt eine Pressemeldung rausgehauen und / oder sie von 4Players aufgegriffen wurde, ist wohl schon ein wunder.
btw: Heißt der Konsolenpublisher heißt vermutlich *nicht* "Badland Publishung" ;)
Und von der Grafik einmal abgesehen: Vielleicht ist das Spiel gut? Ich werde es jedenfalls nicht erfahren. Aber ich habe bei solchen Spielen immer Mitleid mit den Entwicklern, die sich offenbar Mühe gemacht haben, nur um am Ende nichts zu verkaufen. Oder, im Falle von "Chasm", auf Steam von verwöhnten Spielern bemeckert zu werden.
xRayzen schrieb am
cM0 hat geschrieben: ?
03.08.2018 17:04
Todesglubsch hat geschrieben: ?
03.08.2018 12:18
cM0 hat geschrieben: ?
03.08.2018 11:28
Wie oft ich sowas schon bei anderen Spielen gelesen habe und nur sehr selten kam etwas gutes dabei raus. Ich verstehe ja dass viele bei den genanten Spielen hellhörig werden, geht mir prinzipiell genauso. Nur schraubt man damit auch die Erwartungen ziemlich weit nach oben und wenn man dann nichts gutes abliefert, sind die Wertungen umso härter. X
Ja aber wie willst du ohne Buzzwords dein Spiel vermarkten? Auch ein Klassiker mittlerweile "Kampfsystem von Dark Souls inspiriert". Ich mein: Was bedeutet das? Schwerer Angriff, leichter Angriff, Blocken, Ausweichen? Sowas gab's schon vor Dark Souls, da nannte man es schlicht "Action-Kampfsystem" - aber damit verkauft man halt keine Brötchen mehr. Heutzutage backt nämlich jeder Brötchen, also muss man betonen, wie toll die eigenen Brötchen sind - und, falls das nicht geht, wie sehr sie nach einem anderen, sehr guten Brötchen schmecken.
Eine Möglichkeit wäre, Qualität zu liefern. Kombiniert man das dann noch mit einem Alleinstellungsmerkmal, spricht sich rum dass ein Spiel etwas besonderes ist. Dark Souls (bzw. Demon Souls) ist dafür ein schönes Beispiel. Klar, ist nicht so einfach wie es in meiner Theorie klingt, dafür kann man sich so dauerhaft einen Namen machen statt nur ein paar ? mitzunehmen, bevor die Leute merken, dass Spiel XY eben doch kein Chrono Trigger ist.
Aber dafür braucht man natürlich auch fähige Entwickler und eine gute Idee. Beides fehlt bei Noahmund wahrscheinlich, somit bleibt wirklich nur die Möglichkeit die Buzzwords zu wiederholen, mit denen schon so viele um sich geworfen haben.
Man sollte evt auch erwähnen, dass sie selbst sich nicht mit Chrono Trigger oder ähnlichem vergleichen. Es heißt lediglich, dass die Entwickler sich haben inspirieren lassen von den guten alten JRPGS.
Und bevor man über das Spiel urteilt, sollte man es evt spielen. Und ein Spiel wie Chrono...
cM0 schrieb am
Todesglubsch hat geschrieben: ?
03.08.2018 12:18
cM0 hat geschrieben: ?
03.08.2018 11:28
Wie oft ich sowas schon bei anderen Spielen gelesen habe und nur sehr selten kam etwas gutes dabei raus. Ich verstehe ja dass viele bei den genanten Spielen hellhörig werden, geht mir prinzipiell genauso. Nur schraubt man damit auch die Erwartungen ziemlich weit nach oben und wenn man dann nichts gutes abliefert, sind die Wertungen umso härter. X
Ja aber wie willst du ohne Buzzwords dein Spiel vermarkten? Auch ein Klassiker mittlerweile "Kampfsystem von Dark Souls inspiriert". Ich mein: Was bedeutet das? Schwerer Angriff, leichter Angriff, Blocken, Ausweichen? Sowas gab's schon vor Dark Souls, da nannte man es schlicht "Action-Kampfsystem" - aber damit verkauft man halt keine Brötchen mehr. Heutzutage backt nämlich jeder Brötchen, also muss man betonen, wie toll die eigenen Brötchen sind - und, falls das nicht geht, wie sehr sie nach einem anderen, sehr guten Brötchen schmecken.
Eine Möglichkeit wäre, Qualität zu liefern. Kombiniert man das dann noch mit einem Alleinstellungsmerkmal, spricht sich rum dass ein Spiel etwas besonderes ist. Dark Souls (bzw. Demon Souls) ist dafür ein schönes Beispiel. Klar, ist nicht so einfach wie es in meiner Theorie klingt, dafür kann man sich so dauerhaft einen Namen machen statt nur ein paar ? mitzunehmen, bevor die Leute merken, dass Spiel XY eben doch kein Chrono Trigger ist.
Aber dafür braucht man natürlich auch fähige Entwickler und eine gute Idee. Beides fehlt bei Noahmund wahrscheinlich, somit bleibt wirklich nur die Möglichkeit die Buzzwords zu wiederholen, mit denen schon so viele um sich geworfen haben.
just_Edu schrieb am
Hmmm.. ich sehe weder FF, noch CT noch VP im Trailer.. Techik und Stil da können sich meinetwegen die Geister scheiden.. aber die Vorlage ist mutig gewählt.
Davon ab.. laut Destructoid wurde das Souls-like offiziell zu nem Subgenre gekürt.. wer weiß, vielleicht gibts für diesen Mash-up auch bald nen Eigennamen.
Ist wie mit dem Metroidvania und dem IGAvania, welches das Metroidvania überhaupt erst begründet hat.. Gibts da eigentlich mal wieder was Alternatives? Bloodstained braucht noch ein Weilchen und Super Daryl Deluxe ist leider schon zu ende..
schrieb am