Sony: Geschäftsbericht: PS4 knackt 100 Mio. Marke; PS Plus wächst weiter; Absatzprognose gesenkt - 4Players.de

 
Unternehmen
Entwickler:
Publisher: Sony
Spielinfo Bilder Videos

Schnäppchen-Angebote

Stellenmarkt Jobbörse Jobware

Nachrichten

Folge uns

       
von ,

Sony-Geschäftsbericht (Q1/19): PS4 knackt 100 Mio. Marke; PS Plus wächst weiter; Absatzprognose gesenkt

Sony (Unternehmen) von Sony
Sony (Unternehmen) von Sony - Bildquelle: Sony
Die PlayStation 4 hat die 100-Millionen-Marke geknackt, dies hat Sony im jüngsten Geschäftsbericht (April bis Juni 2019) bekanntgegeben. Im besagten Zeitraum wurden weitere 3,2 Millionen PS4-Konsole verkauft und damit sind seit der Markteinführung der Konsole über 100 Millionen Exemplare weltweit abgesetzt worden. Zum Vergleich: Im Zeitraum April bis Juni 2018 wurden ebenfalls 3,2 Mio. Geräte verkauft. PlayStation 3, PS Vita und PlayStation VR wurden im Geschäftsbericht nicht erwähnt.

Die PlayStation 4 hat diesen 100-Millionen-Meilenstein somit schneller (fünf Jahre, sieben Monate) als die PlayStation 2 (fünf Jahre, neun Monate) und die Nintendo Wii erreicht.

Trotz des guten Ergebnisses hat Sony die Absatzprognose gesenkt. Das Unternehmen möchte im laufenden Geschäftsjahr (April 2019 bis März 2020) insgesamt 15 Millionen PS4-Konsolen verkaufen. Bisher ging man von 16 Millionen Verkäufen aus. Trotz Kostenreduktion und besser als erwartet funktionierenden Abo-Diensten geht Sony davon aus, dass Hardware- und Software-Verkäufe in den kommenden Monaten weiter zurückgehen werden.

Am 30. Juni gab es 36,2 Millionen Abonnenten von PlayStation Plus - eine Steigerung um 2,3 Millionen im Vergleichszeitraum. Von April bis Juni 2019 sind 42,9 Millionen Spiele (direkt von Sony; First-Party-Titel) verkauft worden. Damit legten diese Verkäufe um 2,3 Millionen Einheiten zu. 53 Prozent der Verkäufe waren digitale Downloads (Vorjahr: 43 Prozent).

Die PlayStation-Sparte "Game & Network Services" erzielt einen Umsatz in Höhe von 457,5 Mrd. Yen (ca. 3,78 Mrd. Euro) - ein Rückgang um 14,6 Prozent. Ein operativer Gewinn in Höhe von 73,8 Mrd. Yen (ca. 610 Mio . Euro) wurde verbucht - ein Rückgang um 9,6 Prozent.


Quelle: Sony

Kommentare

yopparai schrieb am
Assel18 hat geschrieben: ?
04.08.2019 07:59
Ich denke ebend weil die jetztigen Zahlen so gut sind!
Wenn potentielle Käufer für 2019/2020 bereits ihre Konsole gekauft haben , brauchen sie halt keine 2.
Das passt von der Logik her nicht ganz. Sie haben ja zu Beginn des Geschäftsjahres das Ziel von 16mio ausgegeben, jetzt ist nach drei Monaten der Absatz eigentlich richtig gut. Dieser Absatz in diesen drei Monaten ist ja Teil dieser 16mio.
Das kann nur heißen, dass sie für die verbleibenden 9 Monate schwächere Zahlen erwarten, als sie vor drei Monaten zu Beginn des Geschäftsjahres noch dachten, damit dabei *in Summe*, trotz des guten ersten Quartals, weniger für das Gesamtjahr herauskommt als vermutet. Und da würde mich sehr interessieren, weshalb? Was hat sich in dieser kurzen Zeit im Plan geändert? Das kann z.B. bedeuten, dass die 16mio mal eine geplante Preissenkung beinhalteten, die jetzt ausfällt, oder dass ein Spiel sich verschiebt, oder eben ähnliches. Bislang seh ich den Grund dafür einfach noch nicht.
Edit: Uuuund da isses. Danke @Swar, dass hieße, man erwartet eine Änderung aufgrund des eigenen Marketings.
Swar schrieb am
yopparai hat geschrieben: ?
02.08.2019 13:56
Wurde eigentlich erwähnt, weshalb man plötzlich weniger PS4-Absatz für dieses Jahr erwartet als noch vor ein paar Monaten? Die Zahlen für dieses Quartal waren ja eigentlich ziemlich gut?
Die Verkaufszahlen sind deswegen so rückläufig, weil Mark Cerny ein wenig über die PS5 geredet hat, jetzt warten die potenziellen Käufer eben auf die nächste Sony Konsole.
https://www.play3.de/2019/07/31/ps4-abs ... ahlen-aus/
Assel18 schrieb am
yopparai hat geschrieben: ?
02.08.2019 13:56
Wurde eigentlich erwähnt, weshalb man plötzlich weniger PS4-Absatz für dieses Jahr erwartet als noch vor ein paar Monaten? Die Zahlen für dieses Quartal waren ja eigentlich ziemlich gut? Ich frage mich ob da eine geplante Preissenkung geplatzt ist, z.B. in Zusammenhang mit den Handelskonflikten zwischen China und den USA.
Ich denke ebend weil die jetztigen Zahlen so gut sind!
Wenn potentielle Käufer für 2019/2020 bereits ihre Konsole gekauft haben , brauchen sie halt keine 2.
CTH schrieb am
War irgendwie zu erwarten! Die PS4 kommt vom Design her ziemlich nahe an die legendäre PS2 ran. Jedenfalls war das mein erster Gedanke als die PS4 vorgestellt wurde.
Aber neben Nintendo ist die Playstation meine Lieblingskonsole.
Und das geht sicher weiter bis irgendwann die PS100 da ist. :lol:
yopparai schrieb am
Wurde eigentlich erwähnt, weshalb man plötzlich weniger PS4-Absatz für dieses Jahr erwartet als noch vor ein paar Monaten? Die Zahlen für dieses Quartal waren ja eigentlich ziemlich gut? Ich frage mich ob da eine geplante Preissenkung geplatzt ist, z.B. in Zusammenhang mit den Handelskonflikten zwischen China und den USA.
schrieb am