Sony: Kein Interesse an einem eigenen Battle-Royale-Projekt - 4Players.de

 
Unternehmen
Entwickler:
Publisher: Sony
Spielinfo Bilder Videos

Schnäppchen-Angebote

Stellenmarkt Jobbörse Jobware

Nachrichten

Folge uns

       
von ,

Sony: Kein Interesse an einem eigenen Battle-Royale-Projekt

Sony (Unternehmen) von Sony
Sony (Unternehmen) von Sony - Bildquelle: Sony
Derzeit hat man bei Sony offenbar keine Ambitionen, ein eigenes Spiel rund um das beliebte Konzept Battle Royale zu entwickeln. Das hat Shuhei Yoshida, Präsident der Sony Interactive Entertainment Worldwide Studios, im Rahmen der Tokyo Game Show verkündet.

"Battle-Royale-Spiele wie Fortnite und PlayerUnknown's Battlegrounds sind sicher unglaublich beliebt, aber Yoshida glaubt nicht daran, solche Spiele nur um ihrer selbst willen zu machen"
, heißt es bei Gamerbraves, wo man dem Vortrag offenbar gelauscht hat. "Er glaubt, dass es bei Spielen eine große Variation geben soll, denn die Spieleentwicklung an sich ist bereits schwierig, die von großartigen Spielen noch schwieriger. Ein Team darauf anzusetzen, ein Spiel in einem bislang nicht vertrauten Genre zu erschaffen, möchte er nicht. Spiele werden sich zusammen mit Spielern weiterentwickeln und er fasst lieber Dinge ins Auge, die derzeit nicht zwingend populär sein müssen."

In diesem Zusammenhang wird auch kurz eine mögliche Neuauflage von Legend of Dragoon angerissen, die sich offiziell aber nicht in Arbeit befindet. Yoshida scheint allerdings generell Remakes gegenüber Remaster-Versionen zu bevorzugen.

"Wir könnten schnell ein Remaster verwirklichen, aber das würden die Leute erkennen (, wenn es schnell gemacht wurde) und jeder wäre enttäuscht",
so Yoshida.

Quelle: Gamerbraves

Kommentare

TheoFleury schrieb am
Finde seine Aussage sehr gut und es freut mich das ein so mächtiger Konzern sich nicht diesem substanzlosen Trend anbiedert. Da kann ich zuversichtlich sein das kommende Exklusiv Titel ihren hohen Standard beibehalten.
Serious Lee schrieb am
Mouche Volante hat geschrieben: ?
18.09.2019 00:32
Xris hat geschrieben: ?
17.09.2019 22:52
Die Exclusives alleine haben Sony sicherlich nicht den Marktführer eingebracht. Aber das Fifa, CoD und Co daran hauptsächlich Anteil haben kann auch nicht stimmen. Denn das sind keine Exclusives. Wenn ich ohnehin zu 99% MT Paradiese spiele, wieso dann ausgerechnet ne PS4?
Preisvorteil zu Release, Markenprestige, PR Desaster und Imageverlust bei der Konkurrenz, später dann Peergroup Präferenz und "Gruppenzwang" für Multiplayer, größte Verbreitung, starkes Marketing, positives Medienecho.
Es sollte Foren-KIs geben die einen Thread nach dem sinnvollsten Beitrag als "erledigt" schließen :mrgreen:
In diesen Sinne: THIS!
/CLOSED
xKepler-186f schrieb am
Mouche Volante hat geschrieben: ?
18.09.2019 00:32
Xris hat geschrieben: ?
17.09.2019 22:52
Die Exclusives alleine haben Sony sicherlich nicht den Marktführer eingebracht. Aber das Fifa, CoD und Co daran hauptsächlich Anteil haben kann auch nicht stimmen. Denn das sind keine Exclusives. Wenn ich ohnehin zu 99% MT Paradiese spiele, wieso dann ausgerechnet ne PS4?
Preisvorteil zu Release, Markenprestige, PR Desaster und Imageverlust bei der Konkurrenz, später dann Peergroup Präferenz und "Gruppenzwang" für Multiplayer, größte Verbreitung, starkes Marketing, positives Medienecho.
Die Normalos, die Fifa, Fortnite und CoD zocken suchen sich doch meist die "stärkste" Konsole raus. Und zu Anfang war die PS4 die Konsole die native 1080p unterstützte und die One nur 900p. Dazu war Microsoft gierig und dachte sich nach dem Erfolg der 360 können sie mehr verlangen.
Sony ist Sieger der Current-Gen. Sie sollten nicht den gleichen Fehler wie Microsoft machen. Im Endeffekt war es beim Release der PS3/360 auch schon so. Derjenige, der eine bessere Voraussetzung hat, überschätzt sich.
Cheraa schrieb am
thisSkinny hat geschrieben: ?
17.09.2019 18:20
Ryan2k6 hat geschrieben: ?
17.09.2019 17:31
Raskir hat geschrieben: ?
17.09.2019 17:26
Ach ja. Bitte auch weiterhin auf vr setzen. Das wäre mir fast das wichtigste
"Er ist tot, Jim" :Blauesauge:
Ganz ehrlich, der VR Gaul ist echt tot. die Technik ist nicht so weit, kann in 20 Jahren noch mal wiederkommen.
Sony hat im März 2019 4,2 Millionen verkaufte PSVR einheiten vermeldet. Das Thema ist alles andere als tot. Rift/Vive/Index kommen da auch noch dazu.
Zumal Sony bereits bestätigt hat dass die PSVR zur PS5 kompatibel sein wird. Eine neue VR Technik erwarte ich auch erst im 3. oder 4. PS5 Jahr, wenn die PS4 keine Rolle mehr spielt.
Xris schrieb am
Mouche Volante hat geschrieben: ?
18.09.2019 00:32
Xris hat geschrieben: ?
17.09.2019 22:52
Die Exclusives alleine haben Sony sicherlich nicht den Marktführer eingebracht. Aber das Fifa, CoD und Co daran hauptsächlich Anteil haben kann auch nicht stimmen. Denn das sind keine Exclusives. Wenn ich ohnehin zu 99% MT Paradiese spiele, wieso dann ausgerechnet ne PS4?
Preisvorteil zu Release, Markenprestige, PR Desaster und Imageverlust bei der Konkurrenz, später dann Peergroup Präferenz und "Gruppenzwang" für Multiplayer, größte Verbreitung, starkes Marketing, positives Medienecho.
PR Desaster hatte die PS3 auch genug. Inkl viel zu hohem Preis. Und trotzdem konnte sie noch aufschließen. Ich denke das die Playstation einfach die beliebtere Konsole ist. So einfach.
schrieb am