Sony: Vierte Ausgabe von "State of Play" für den 10. Dezember angekündigt

 
Unternehmen
Entwickler:
Publisher: Sony
Spielinfo Bilder Videos

Schnäppchen-Angebote

Stellenmarkt Jobbörse Jobware

Nachrichten

Folge uns

       
von ,

Sony: Vierte Ausgabe von "State of Play" für den 10. Dezember angekündigt

Sony (Unternehmen) von Sony
Sony (Unternehmen) von Sony - Bildquelle: Sony
Sony wird noch vor den Game Awards 2019 (13. Dezember 2019 um 2:30 Uhr) eine weitere Ausgabe von "State of Play" auf Twitch, YouTube, Facebook und Twitter ausstrahlen. Enthüllungen von Spielen, Ankündigungen von Veröffentlichungsterminen, neue Gameplay-Aufnahmen, Updates von den PlayStation Worldwide Studios und mehr werden versprochen. Die Ausgabe soll ungefähr 20 Minuten dauern. Vorsichtshalber stellte Sid Shuman (Senior Director, Content Communications) gleich klar, dass in der Episode keine Informationen zur nächsten Konsolen-Generation verraten werden sollen.

Da Geoff Keighley (Produzent der Game Awards) bereits erklärt hat, dass das vermeintliche Remake von Resident Evil 3 nicht bei den Game Awards 2019 präsentiert werden soll, könnte die Ankündigung bei der State-of-Play-Ausgabe vorgenommen werden.
Quelle: Sony

Kommentare

Chibiterasu schrieb am
Seltsamer Zeitpunkt irgendwie, aber mal schauen was dabei rauskommt.
inodak schrieb am
Mal sehen, wie viele davon noch kommen werden, wenn es dann langsam auf die PS5 zugeht.
Ryo Hazuki schrieb am
Och gegen ein weiteres Resident Evil habe ich nichts :).
ChrisJumper schrieb am
sabienchen hat geschrieben: ?
06.12.2019 21:57
ChrisJumper hat geschrieben: ?
06.12.2019 20:51
Schade eigentlich. Bin so froh das ich die Inhalte auch ohne Tracker bei 4players nach schauen kann.
.... ähmmmm .... bist du dir da sicher?... :Hüpf:
Ja, wegen PUR, uMatrix, pihole und "$ cat /etc/hosts", als auch dem Tor-Proxy dazwischen. ;)
Edit: Ja der Tor-Browser nutze ich aktuell noch nicht, das wäre natürlich auch eine Möglichkeit, aber ich vertraue den entsprechend konfigurierten Browsern das da auch kein Safebrowsering und Co mit mischt. Gegen einen evil Provider sollte das Onion-Routing helfen, ausgeschlossen ist es aber natürlich nicht.
P.s.: Ja ich weiß im Grunde hebt das "PUR" alles wieder auf weil ich quasi direkt mit einem Klarnamen, Wohnort und Kontonummer, 4P vertrauen muss. Aber da bin ich zuversichtlich und soooo wichtig ist mir das auch nicht. Whistleblower sollten natürlich kein PUR Zeitgleich verwenden, aber dann wird das mit dem Werbefreien Stream anschauen viel zu kompliziert. Dann wäre es einfacher über einen Proxy und geliehenen Google-Account das Video direkt bei YT zu schauen. ;)
Aber ich hab ja nix zu verbergen.
@Todesglubsch
Ja das hab ich vorher auch gedacht oder das 4P per Java-Player einfach nur den Stream von YT zwischenspeichert. Letztlich die Anfrage weiterleitet, aber da bin ich guter Dinge das dies immer noch mehr privacy bietet als wenn ich den Link direkt dort schaue, weil es einfach den Proxy-Effekt hat. Es besteht natürlich immer noch die Möglichkeit das 4P keine Kopie macht sondern das Material dann bei YT/Google abfragt. Aber auch in dem Fall, wenn sie kein "evil 4Players sind", bleibt meine ID verborgen beziehungsweise erfolgt über einen Proxy.
sabienchen schrieb am
ChrisJumper hat geschrieben: ?
06.12.2019 20:51
Schade eigentlich. Bin so froh das ich die Inhalte auch ohne Tracker bei 4players nach schauen kann.
.... ähmmmm .... bist du dir da sicher?... :Hüpf:
schrieb am