Sony: Unterstützungs-Fonds im Kampf gegen Corona-Krise eingerichtet

 
Sony
Unternehmen
Entwickler:
Publisher: Sony
Spielinfo Bilder Videos

Schnäppchen-Angebote

Stellenmarkt Jobbörse Jobware

Nachrichten

Folge uns

       
von ,

Sony: Unterstützungs-Fonds im Kampf gegen Corona-Krise eingerichtet

Sony (Unternehmen) von Sony
Sony (Unternehmen) von Sony - Bildquelle: Sony
Sony hat einen Fonds über 100 Millionen Dollar eingerichtet, um Betroffene weltweit im Kampf gegen die Corona-Krise zu unterstützen. Wie man auf der offiziellen Webseite mitteilt, will man für drei Bereiche Unterstützung leisten: Zum einen für Individuen und Ersthelfer, die an vorderster Front das Virus und dessen Ausbreitung bekämpfen. Zum anderen sollen auch Kindern und Erziehern finanzielle Hilfsleistungen zukommen, die jetzt mit einer räumlichen Trennung voneinander arbeiten müssen. Zudem will man auch die kreative Community innerhalb der Unterhaltungsbranche unterstützen, die ebenfalls von den Auswirkungen der Krise betroffen ist.

Als direkte Maßnahme zur Unterstützung des medizinischen Personals überweist man zehn Millionen Dollar an den COVID-19 Solidarity Response Fund der Weltgesundheitsorganisation (WHO), an den auch Organisationen wie die UN Foundation und Swiss Philanthropy Foundation, Médecins Sans Frontières (MSF), United Nations Children's Fund (UNICEF) und United Nations High Commissioner for Refugees (UNHCR) angebunden sind.

Im Bereich Bildung will man den Einrichtungen Hilfe anbieten, um das Lernen trotz geschlossener Schulen mit dem Einsatz von Technologie zu ermöglichen. In der Unterhaltungsindustrie plant man, Unternehmen und Künstlern unter die Arme zu greifen, die unter den Folgen ausgefallener oder verschobener Veranstaltungen wie Konzerten oder eingestellter Filmproduktionen leiden.

Darüber hinaus dürfen auch die über 100.000 Beschäftigten einen Beitrag zur Unterstützung leisten: Zu diesem Zweck will Sony ein "Geschenk-Programm" einrichten.

"Sony unterstreicht nochmal seine Beileidsbekundungen an die Familien, die als Folge der COVID-19-Krise jemanden verloren haben und all jene, die betroffen sind"
, so Kenichiro Yoshida, President und CEO der Sony Corporation. "Um diese zuvor nie dagewesene Herausforderung zu überwinden, der wir als Gemeinschaft rund um den Globus ins Auge blicken, tun wir als globales Unternehmen alles, was in unserer Macht steht, um die Personen an der Frontlinie bei ihrem Kampf gegen COVID-19 zu unterstützen und auch die Kinder, die unsere Zukunft darstellen, sowie all jene, die in der kreativen Community davon betroffen sind."

"Sony extends its condolences to the families of those who have passed away as a result of the COVID-19 crisis, and extends its sympathies to all those who have been impacted. In order to overcome the unprecedented challenges that as a society we now face around the world, we will do all we can as a global company to support the individuals on the frontlines of the battle against COVID-19, the children who are our future, and those who have been impacted in the creative community."
Quelle: Sony

Kommentare

Sif schrieb am
PS5 wird gekauft falls noch geld übrig bleibt nach der krise oder es überhaupt noch einen wert hat.
schrieb am