Sony: Zukunftspläne: Mehr Inhalte, Exklusivtitel und Nutzer-Engagement; Sondierung von Übernahmen und PC-Umsetzungen

 
Sony
Unternehmen
Entwickler:
Publisher: Sony
Spielinfo Bilder Videos

Schnäppchen-Angebote

Stellenmarkt Jobbörse Jobware

Nachrichten

Folge uns

       
von ,

Zukunftspläne von Sony: Mehr Inhalte und mehr Exklusivtitel; Sondierung von Übernahmen und PC-Umsetzungen

Sony (Unternehmen) von Sony
Sony (Unternehmen) von Sony - Bildquelle: Sony
Sony Interactive Entertainment (SIE) will auch in Zukunft weiter in Firmen investieren oder Unternehmen übernehmen, denen viel Kreativität bescheinigt wird oder die über Spitzentechnologien verfügen, um die Sony Worldwide Studios (WWS) zu stärken. Darüber hinaus soll die Ausweitung der Veröffentlichung von First-Party-Titeln, also Titeln von den WWS (z.B. Ghost of Tsushima, God of War, The Last of Us, Uncharted), auf PC weiter sondiert werden, um das Wachstum und die Rentabilität des Unternehmens zu fördern. Horizon Zero Dawn dürfte der erste Testballon dieses Unterfangens sein.

Zur Stärkung der eigenen Marken soll ebenfalls die Veröffentlichung von exklusiven PlayStation-Titeln beschleunigt werden. Außerdem versucht das Unternehmen mehr Inhalte für die eigenen Titel zu bringen (längere aktive Nutzungszeit der Spiele), die Kundenbindung zu erhöhen und den "Cash Conversion Cycle" zu reduzieren - die Zeit, bis sich die getätigte Investition ausgezahlt hat. Alle Ausführungen wurden im Geschäftsbericht für das vergangene Geschäftsjahr 2020 in den Bereichen "Games & Network Services Segment" und "Strategic Direction" u.a. von Gematsu entdeckt.

Auszüge aus dem Geschäftsfeld Games & Network Services Segment: "Neben der kontinuierlichen Verbesserung des Personals und des Arbeitsumfelds in den eigenen Studios investiert Sony Interactive Entertainment (SIE) weiterhin in Unternehmen mit hoher Kreativität und Spitzentechnologien oder erwirbt diese, um die Worldwide Studios (WWS) auszubauen - eine Vereinigung von Produktionsstudios für First-Party-Titel. Zuletzt erwarb SIE im August 2019 Insomniac Games, einen langjährigen Sony-Partner, der viele Erfolgstitel entwickelt hat. Zum 31. Mai 2020 gehörten 14 Studios zu den WWS und haben sich zu einem der weltweit führenden Spiele-Entwickler-Netzwerke entwickelt. (...) Titel von Drittanbietern, geistiges Eigentum, das von Spiele-Entwicklern außerhalb des Sony-Konzerns entwickelt wurden, spielen ebenfalls eine wichtige Rolle bei der indirekten Steigerung der Attraktivität der PlayStation-Plattform und ihrer Community."

Zur strategischen Ausrichtung heißt es: "Zur Stärkung der Inhalte bzw. des geistigen Eigentums wird SIE die Erweiterung und die Veröffentlichung des Portfolios an exklusiven PlayStation-Titeln beschleunigen. Infolge der Zusammenarbeit mit hauseigenen Entwicklungs- und Partnerunternehmen nimmt der Absatz von PS4-Softwaretiteln weiter zu und es besteht die Absicht, das Angebot mit überzeugenden Inhalten weiter auszubauen. Parallel dazu wird weiteres Wachstum der wiederkehrenden Einnahmen durch verschiedene Verbesserungen der Netzwerkdienste erzielt werden."

"Bei der Umsetzung dieser Strategien wird größeres Gewicht auf das Engagement der Benutzer gelegt werden. SIE plant, Inhalte für eine Vielzahl von Spielgenres und Formaten bereitzustellen und Fortschritte bei einzigartigen und immersiven interaktiven Erfahrungen wie VR zu erzielen. Gleichzeitig will SIE eine bessere Benutzererfahrung schaffen, die Benutzerfreundlichkeit verbessern und die Datenauswertung stärker nutzen. (...) Durch die Beibehaltung der Dynamik und des Ökosystems, welche die PS4 bisher aufgebaut hat, wird der reibungslose Übergang zur PlayStation 5 gefördert."

"SIE strebt ein robustes Umsatzwachstum an, indem der mit der PlayStation-Plattform geschaffene Aufwärtstrend weiter beschleunigt wird. Dazu gehören die Erhöhung der aktiven Benutzer und der Spielzeit, die Verbesserung der Netzwerkdienste [PSN] und die Stärkung der Inhalte, damit die Verbraucher die PlayStation als Plattform ihrer Wahl wählen. Zu den angestrebten Ergebnissen gehören ein Wachstum der aktiven Nutzer, eine stärkere Kundenbindung und ein kürzerer Geldumwandlungszyklus, von dem ein erweiterter Cashflow erwartet werden kann. Wir werden die Ausweitung unserer First-Party-Titel auf die PC-Plattform in Betracht ziehen, um ein weiteres Wachstum unserer Rentabilität zu fördern."
Quelle: Sony Interactive Entertainment, Gematsu

Kommentare

rainynight schrieb am
Sir Richfield hat geschrieben: ?
31.08.2020 13:03
rainynight hat geschrieben: ?
31.08.2020 12:30
Und generell hab ich gegen Games-as-a-Service nix. Bisher hat es nur kaum einer richtig umgesetzt.
Ich habe mir sagen lassen, Blizzard hat da mit WoW eine ziemliche Erfolgsstory im Portfolio.
Denn was sonst sollten MMO sein, als Games as a Service?
Ansonsten ist aaS IMMER Bullshit, egal, was dir da angeboten werden soll und NUR darauf aus, dir, ja dir persönlich, möglichst viel Geld für möglichst wenig Gegenleistung aus der Tasche zu ziehen!
Ja, ok, ich komme von Konsolen und da gibt es halt kein WoW.
Aber da fällt mir "Elder Scrolls Online" ein. Das hab ich nämlich tatsächlich lange gespielt und fand es ganz gut.
Abo hatte ich keines, aber der Shop und auch die DLCs - soweit gespielt - waren fair.
Kam mir jedenfalls nie so vor, als hätte man mich - ja mich, über den Tisch gezogen ;)
Also doch, ich hab ein gutes Game dieser Art spielen können.
Ob man jetzt so auf die Art der Missionen wie in ESO steht, ist natürlich die andere Frage.
Da wundert es mich übrigens, wie Bethesda nach dem eigentlich guten und erfolgreich laufenden ESO Fallout 76 verbocken konnte... :thinking:
IEP schrieb am
Ich habe das sinnlose Streitgespräch der letzten 2 Seiten ins interne Archiv verschoben.
Durch den ganzen Thread gehe ich nicht, um alle betreffenden Beiträge zu erwischen.
Beim nächsten Mal werden eventuell Sperren verteilt.
Für den Moment wurden die Beiträge, die sich auf das Streitgespräch bezogen und sonst keine weiteren Inhalte hatten, entfernt.
IEP
Kant ist tot! schrieb am
Xris hat geschrieben: ?
01.09.2020 19:57
Der Fehler war Exclusives zeitgleich auf dem PC zu veröffentlichen. So hat die Box mMn mittlerweile so einen ?günstiger PC Ersatz? Beigeschmack. Weiß nicht was daran dann noch Kult sein soll? Einige wünschen sich ja die Exclusives weg. Aber wie ich zuvor schon schrieb. Warum sollte ich mir dann noch eine bestimmte Konsole kaufen? Meinen Rechner läuft auch im Wohnzimmer mit jedem gewünschten Gamepad... wenn Sony nun den gleichen Weg geht - ich spare dann Geld.
Aus meiner Sicht war der Strategiewechsel von Microsoft bzgl. PC völlig richtig. In den vergangenen 2 Jahren hat Microsoft für mich eindeutig an Profil gewonnen. Zuvor war der Kurs für mich nicht so wirklich ersichtlich, aber jetzt kann man zumindest klar sagen, wohin die Reise gehen soll. Ist doch gut, dass sie nicht 1:1 das machen wie Sony. So haben wir als Spieler 3 klar ausdifferenzierte Plattformen (die ganzen Launcher mal ausgeblendet). Soll sich doch jeder rauspicken was er will.
Von der persönlichen Nutzung her kann ich auf jeden Fall sagen, dass Xbox als Plattform (also auch Xbox auf PC sozusagen) mit ihrem Kurswechsel überhaupt erst relevant geworden ist. Ich habe einen Rechner, Switch und PS4 und noch nie eine Xbox besessen. Aber auf dem Rechner habe ich mir Forza Horizon 4 gekauft und auch schon 2-3 mal den GamePass aktiviert.
In meinem Freundeskreis ist es ähnlich. Leute, die vorher noch nie was mit Xbox am Hut hatten, kommen jetzt damit am PC in Berührung und sind in das Ökosystem Xbox eingebunden.
Aus meiner Sicht wäre es für Microsoft fatal gewesen, wenn sie eben nicht einen deutlichen Kurswechsel eingeschlagen hätten. Ich zocke auch richtig gerne die Sony-Exclusives, aber einfach Sony x 3 wäre jetzt auch keine bessere Spielewelt. Ich finde es gut, dass es bei den großen 3 sehr unterschiedliche Ansätze gibt.
WiNgZzz schrieb am
DeckelDrauf hat geschrieben: ?
02.09.2020 00:00
Auch durch die präsents (?) (es heißt Präsenz!) der Xbox in vielen Filmen, Serien, ...
Wie vorher schonmal geschrieben: Product Placement! Sprich Werbung, in der Regel bezahlt.
Gerade das hat also garnichts mit Beliebtheit zu tun. Davon ab das "in vielen..." natürlich sehr dehnbar ist.
DeckelDrauf schrieb am
CJHunter hat geschrieben: ?
01.09.2020 18:09
Spätestens beim Satz "Die Marke Xbox hat spätestens mit der 360 Kultstatus erreicht ob es dir passt oder nicht.
" musste ich mich schon fast kugeln vor lachen das ich alles Weitere nur noch so halb aufnehmen konnte. Xbox und Kultstatus. Schon möglich, allerdings nur in deiner Welt:-)...
CJHunter hat geschrieben: ?
01.09.2020 18:09
Kult. Den Status hatte die xbox nie. Da muss man auch nicht ausufernd werden, sondern darf das dann auch einfach mal so hinnehmen und akzeptieren.
Zu OG Xbox(welche von Dwayne The Rock Johnsen präsentiert wurde) zeiten erinnere mich an den riesen Halo 2 hype, das war schon GTA/Blockbuster niveau und gabs sehr selten im Videopspiel bereich zu der Zeit. Auch durch die präsents(vorallem in der 360ära) der Xbox in vielen Filmen, Serien,Medien sowie dank hoher beliebtheit bei den Gamern und dem vorantreiben des Online Gamings auf Konsole gilt die Xbox als Kult. Der Mega Drive sowie der Dreamcast gelten auch als kult ohne die Verkaufszahlen einer Playstation erreicht zu haben.
Das die Realität nicht deiner kleinen blauen Welt entspricht und du es kleinreden versuchst war mir schon klar.
Weißt du was so richtigen Kultstatus hat?! Dein Double Standard und dein Fanboyhaftes auftreten in Online foren.
CJHunter hat geschrieben: ?
01.09.2020 18:09
Das die Marke Playstation global deutlich beliebter und erfolgreicher ist als die Xbox ist dir sicherlich auch schon aufgefallen, allerdings in der realen Welt, nicht in deiner grünen xbox welt...
Da muss ich immer wiede aufs neue richtig laut lachen. Schön das du dich neben Metacritic darüber profilierst welche Konsole erfolgreicher oder beliebter ist, ich mein scheinst ja sonst nichts in deinem Leben zu haben.
Deine Lieblingsspiele sind neben AAA Exklusives die mindestens Metacritic 91 haben sicherlich dann auch CoD, Mincraft und Fort*!te weil sie global achso beliebt und verbreitet sind! Right? Right?!! xD
Ich habe nie gesagt das die Xbox im "allgemeinen"...
schrieb am