Oculus Quest: Oculus deutet Kabellos-Unterstützung für Rift-Titel an; Handtracking vielleicht auch für Rift S

 
Hardware
Entwickler: Oculus / Facebook
Release:
21.05.2019
21.05.2019
21.05.2019
Test: Oculus Quest
Keine Wertung vorhanden
Test: Oculus Quest

Wie findest Du das Spiel? 

Spielinfo Bilder Videos

Schnäppchen-Angebote

Stellenmarkt Jobbörse Jobware

Nachrichten

Folge uns

       
von ,

Oculus Quest: Oculus deutet Kabellos-Unterstützung für Rift-Titel an; Handtracking vielleicht auch für Rift S

Oculus Quest (Hardware) von Oculus / Facebook
Oculus Quest (Hardware) von Oculus / Facebook - Bildquelle: Oculus / Facebook
Facebook bestätigte bekanntlich auf der Oculus Connect 6, dass sich Rift- und Rift-S-Titel ab November 2019 auch mit dem mobilen Headset Oculus Quest spielen lassen (zur ersten und zweiten News). Voraussetzung ist ein USB-C-Kabel mit ausreichender Geschwindigkeit, welches Bild, Eingaben und Strom überträgt. Im Gespräch mit dem Youtube-Kanal Tested deutete Oculus an, dass man sein Quest-Headset in der Zukunft vielleicht auch kabellos mit dem PC verbinden könnte, um auf dem Rechner Rift-Titel ohne Strippe zu spielen.



Als Redakteur Norman Chan den Product-Manager Sean Liu fragte, warum sich das Unternehmen für eine verkabelte Lösung entschieden habe, antwortete er:

"Wir wollten mit einer verkabelten Lösung beginnen, denn wir wussten, damit haben wir die größte Wahrscheinlichkeit, auch wirklich eine cooles Erlebnis abzuliefern. Darum fangen wir zuerst damit an, aber wir haben aufregende Dinge in Arbeit."

Eine Bestätigung ist das natürlich noch nicht. Falls die Experimente erfolgreich sind, klingt eine kabellose Umsetzung aber nicht unwahrscheinlich.



Ein weiteres erfreuliches Statement betraf das Handtracking, welches im November für die Quest per Update ermöglicht werden soll (zur News). Bislang wurde diese Funktion nur für die Oculus Quest angekündigt. Chan hakte nach, ob auch die Rift S später diese Erfassung der Finger bekommen könnte (mit denen man dann z.B. Menüs und darauf zugeschnittene Spiele steuert).

Die Antwort: Oculus erwartet, dass zumindest Entwickler irgendwann eine Handtracking-Unterstützung für die Rift S bekommen dürften, "doch im Konsumentenbereich denke ich, fokussieren wir uns wirklich in erster Linie auf die Quest", so Liu. Man wolle abwarten, wie es sich auf dieser Plattform schlägt. Technische Probleme für die Umsetzung (wie einen fehlenden DSP-Chip) gebe es zumindest nicht - im Gegenteil. Die Rift S biete schließlich eine größeren Abdeckungsbereich der Tracking-Kameras.

Letztes aktuelles Video: Hand Tracking on Oculus Quest

Quelle: Youtube-Auftritt Tested

Kommentare

Es gibt noch keine Kommentare zu diesem Thema!
schrieb am