BlizzCon: 2018: "Virtuelles Ticket" erlaubt Zugang zur Messe-Demo von World of WarCraft Classic

 
BlizzCon

Wie findest Du das Spiel? 

Spielinfo Bilder Videos

Schnäppchen-Angebote

Stellenmarkt Jobbörse Jobware

Nachrichten

Folge uns

       
von ,

BlizzCon 2018: "Virtuelles Ticket" erlaubt Zugang zur Messe-Demo von World of WarCraft Classic

BlizzCon (Messen) von Blizzard Entertainment
BlizzCon (Messen) von Blizzard Entertainment - Bildquelle: Blizzard Entertainment
Auch in diesem Jahr wird es wieder ein "virtuelles Ticket" zur BlizzCon 2018 geben. Das Ticket kostet 39,99 Euro - zehn Euro mehr als im Vorjahr (zum Shop). Es bietet Zugriff auf Liveübertragungen von allen Bühnen auf der Messe (Podiumsdiskussionen, Communitywettbewerbe, Abschlusszeremonie etc.), exklusive Pre-Show-Videoreihen und diverse digitale Extras in den Spielen von Blizzard Entertainment zum Beispiel einen legendären Dämonenjäger-Skin für Sombra in Overwatch, das Reittier Nexus-Grinsemaul (HotS) und einen Kriegsmantel (Umhang) sowie ein Kriegsbanner der Allianz bzw. der Horde für World of WarCraft.

Darüber hinaus können Besitzer des virtuellen Tickets (zusammen mit den BlizzCon-Besuchern vor Ort) als erstes die für die BlizzCon entworfene Demo von World of WarCraft Classic von zu Hause anspielen. Direkt nach der BlizzCon-Eröffnungszeremonie am 2. November (gegen 21:00 Uhr) können Spieler die gleiche Version der BlizzCon-Demo von WoW Classic herunterladen, die auch auf dem Conventiongelände spielbar ist. WoW Classic ist noch in der Entwicklung, aber in der Demo haben Spieler die Gelegenheit, bestimmte Quests in zwei klassischen niedrigstufigen Zonen zu absolvieren - eine Horde-Zone und eine Allianz-Zone. Sobald die Demo live ist, ist sie bis zum 8. November gegen 18:00 Uhr spielbar.

"Internationale Zuschauer haben außerdem die Möglichkeit, ausgewählten Übertragungen des virtuellen BlizzCon-Tickets, einschließlich des All Access Channels und Inhalten der Mythischen Bühne, zu lauschen, die live in sieben Sprachen übersetzt werden: Spanisch, Französisch, Deutsch, brasilianisches Portugiesisch, Russisch, Koreanisch und Mandarin-Chinesisch. Weiterhin werden VODs für ausgewählte Inhalte anderer Bühnen auf der BlizzCon in den Wochen nach der Show mit Untertiteln in lateinamerikanischem Spanisch, europäischem Spanisch, Französisch, Deutsch, brasilianischem Portugiesisch, Russisch, Koreanisch und Chinesisch (vereinfacht) verfügbar sein."



Die BlizzCon, die Hausmesse von Blizzard Entertainment, wird in diesem Jahr vom 02. bis 03. November 2018 im Anaheim Convention Center stattfinden. Auch dieses Jahr wird die BlizzCon während der Eröffnungswoche mit Esportswettkämpfen eingeläutet, die vom 25. bis 29. Oktober in der Blizzard Arena Los Angeles stattfinden. Hier werden die ersten Runden der StarCraft 2 World Championship Series Global Finals, die Heroes of the Storm Global Championship Finals und die World of WarCraft Arena World Championship Finals ausgetragen. Die Sieger dieser Turniere werden schließlich am 2. und 3. November in Anaheim gemeinsam mit den Champions des Overwatch World Cup und der Hearthstone Global Games gekrönt.

Quelle: Blizzard Entertainment

Kommentare

Stalkingwolf schrieb am
Viel zu teuer.
Ich hatte ab und zu das Ding mal gekauft. z.b als Metallica und Linkin Park gespielt haben.
Aber 40? und dann nur Umhänge für WoW werde ich mir das Ding nicht kaufen.
Die Classic Demo wird eh massive Loginprobleme haben :lol:
40? für ne Werbeveranstaltung ist mir dann doch ne Ecke zu teuer.
manu! schrieb am
Ich würde mir das wohl auch eigentlich ganz gerne angucken, aber 40? Himmel ernsthaft.Buff nee.Bei nem 10er hätte ich überlegt.Will keine Skins sondern wissen was mit Diablo passiert. :)
sphinx2k schrieb am
manu! hat geschrieben: ?
27.09.2018 15:09
Denk an die Skins kerle,denk an die SKINS!!!
Wie erwähnt Overwatch scheint nur Zeit Exclusiv zu sein. Und auf der anderen Seite hätte ich dann gerne eine 15 Euro Version nur mit Streams ohne Dreingaben.
manu! schrieb am
Denk an die Skins kerle,denk an die SKINS!!!
SethSteiner schrieb am
40 Euro ist echt viel zu viel. 30 Euro war ja schon happig aber 40? Für ein virtuelles Ticket? Klar die Panels sind ganz nett und alles aber das ganze ist echt keine Vollpreisspiel-Nett.
schrieb am