BlizzCon: Der Zeitplan für die BlizzConline

 
BlizzCon
Spielinfo Bilder Videos

Schnäppchen-Angebote

Stellenmarkt Jobbörse Jobware

Nachrichten

Folge uns

       
von ,

Der Zeitplan für die BlizzConline steht fest

BlizzCon (Messen) von Blizzard Entertainment
BlizzCon (Messen) von Blizzard Entertainment - Bildquelle: Blizzard Entertainment
Der Zeitplan für die BlizzConline steht fest (zum Plan). Die digitale "Hausmesse" von Blizzard Entertainment wird am 19. Februar um 23:00 Uhr mit der Eröffnungszeremonie gestartet, die ungefähr 70 Minuten lang sein wird. Danach geht es auf sechs Spiele- bzw. Themen-bezogenen Streaming-Kanälen weiter - jeweils ein Kanal für World of WarCraft, Hearthstone, Diablo, Overwatch und Strategiespiele (StarCraft, Warcraft 3: Reforged und Heroes of the Storm) sind geplant. Auf dem Blizzard-Kanal werden wiederum ausgewählte Podiumsvorträge der anderen Kanäle wiederholt bzw. ausgestrahlt.

Alle Beiträge werden nach der Ausstrahlung als VODs archiviert und stehen somit jedem zur Verfügung, der die Live-Show verpasst hat. Im Vergleich zu den sonstigen BlizzCon-Veranstaltungen wird man sich alle Beiträge kostenlos ansehen können. Dennoch fällt das Programm im Vergleich zu den BlizzCon-Veranstaltungen der letzten Jahre doch recht überschaubar aus.

Es gibt zwei "What's-Next"-betitelte Panels, die sich um die Zukunft von World of WarCraft und Diablo drehen werden. Es kann also davon ausgegangen werden, dass Blizzard über das erste Inhaltsupdate für World of WarCraft: Shadowlands, die nächsten Schritte für World of WarCraft: Classic (The Burning Crusade), einige Kleinigkeiten zu Diablo 4 und ggf. das Remake/Remaster von Diablo 2 sprechen wird. In Deep-Dive-Panels sollen die Neuigkeiten dann vertieft werden, wobei es neben WoW und Diablo auch eine Deep-Dive-Veranstaltung zu Hearthstone geben wird. Overwatch 2 spielt in dem Zeitplan der BlizzConline kaum eine Rolle. Es gibt nur eine Veranstaltung, die den Titel "Behind the Scenes of Overwatch 2" trägt. Am zweiten Tag folgen dann Fragen-und-Antworten-Runden und Panels mit etwas mehr Community-Bezug.
Quelle: Blizzard Entertainment

Kommentare

winkekatze schrieb am
Ich habe bei vergangenen Blizzcons nur allein wegen der E-Sport Finals von SC2 und HotS im Livestream zugeschaut. Die HotS Meisterschaftsserie "HGC" wurde von Blizz ja leider eingestampft. Dabei war und ist HotS immer noch ein richtig gutes Moba (mMn das beste am Markt).
Malvero schrieb am
MrLetiso hat geschrieben: ?
12.02.2021 08:26
Kauf Dir doch einfach ein Smartphone :Häschen:
Das Smartphone-Debakel wird auch niemals vergeben und vergessen schon gar nicht. :lol:
MrLetiso schrieb am
Todesglubsch hat geschrieben: ?
11.02.2021 14:38

Bei Messen bezahlst du den Veranstalter dafür, dass unterschiedliche Produkte unterschiedlicher Hersteller auf einem Raum präsentiert werden.
Bei Blizzard bezahlst du Blizzard dafür, dass Blizzard dir Blizzardprodukte präsentiert.
Das ist ein Unterschied.
(...)
Jo, Blizzard war mal ne überhypte Spieleschmiede. Aber trotzdem ne Spieleschmiede.
Das ist völlig irrelevant. Der Grund bleibt der gleiche :D
Gleichgesinnte erfreuen sich zusammen an Dingen, die sie verbinden.
Ist wie Disneyland.
Und wir beide wissen doch, dass Du es eher nicht verstehen willst, als kannst :mrgreen:
HellToKitty hat geschrieben: ?
11.02.2021 17:51
Müsste man nicht eigentlich auch wenigstens ab und an mal ein Spiel veröffentlichen, um so eine Veranstaltung zu rechtfertigen?
Kauf Dir doch einfach ein Smartphone :Häschen:
Hamurator schrieb am
Todesglubsch hat geschrieben: ?
11.02.2021 13:17
Ich hab nie verstanden, wieso Menschen für diese PR-Veranstaltung tatsächlich bereit sind Eintrittsgelder zu zahlen.
Die Eintrittsgelder habe ich schon noch verstanden, im Gegensatz zum (in meinen Augen) exorbitanten Preis des Online-Tickets. Bin fast schon enttäuscht, dass Blizzard diesmal nicht wieder 20 ? oder mehr verlangt.
HellToKitty schrieb am
Müsste man nicht eigentlich auch wenigstens ab und an mal ein Spiel veröffentlichen, um so eine Veranstaltung zu rechtfertigen?
schrieb am