Hogwarts Legacy: Simon Pegg wird zum unbeliebten Schuldirektor

 
von Sören Wetterau,

Hogwarts Legacy: Simon Pegg wird zum unbeliebten Schuldirektor

Hogwarts Legacy (Rollenspiel) von Warner Bros. Interactive Entertainment
Hogwarts Legacy (Rollenspiel) von Warner Bros. Interactive Entertainment - Bildquelle: Avalanche Software
Nur noch rund einen Monat muss gewartet werden, dann erscheint Hogwarts Legacy. Vor Ort werdet ihr dann auf einen durchaus bekannten Namen treffen: Phineas Nigellus Black.

Der Vorfahre des späteren Harry Potter-Paten Sirius Black ist nämlich zur Zeit von Hogwarts Legacy der amtierende Schuldirektor – ein Job der ihm am Ende seiner Zeit keinen allzu guten Ruf einbringen wird. In einem Video stellen die Entwickler Black nun ausführlich vor und verraten, von wem er gesprochen wird.

Hogwarts Legacy: Simon Pegg als Schuldirektor



Die Stimme von Phineas Nigellus Black übernimmt im englischen Original niemand geringeres als Simon Pegg. Der britische Schauspieler dürfte vielen durch die Filme Shaun of the Dead oder Hot Fuzz bekannt sein. Zuletzt war Pegg aber auch in der Amazon-Serie The Boys zu sehen.

In Hogwarts Legacy wird aber es gewiss etwas weniger blutig zugehen als bei den aus der Reihe tobenden Superhelden. Als Schuldirektor hat Phineas Black derweil keinen guten Ruf, gilt er doch als der unbeliebteste Direktor, den Hogwarts jemals zu Gesicht bekam. Gründe für dessen schlechten Ruf wurden in den Harry Potter-Büchern allerdings wenn nur beiläufig erwähnt.



Laut Pegg liegt es daran, dass Phineas eigentlich gar kein Interesse daran hat, wie die schulische Ausbildung der jungen Hexen und Zauberer vorankommt. Er habe den Job des Schuldirektors nur angenommen, weil es ein so glamouröser Beruf sei. Schließlich ist man damit an der Spitze einer der besten Zauberei-Schulen der Welt, was durchaus einen Reiz für den recht narzisstischen Black bietet.

Die Zauberei beginnt bald



Im Spiel wird Black in gewisser Weise ein Antagonist für den Spieler sein, denn gemäß Pegg wird es seitens des Schuldirektors immer wieder Hindernisse geben. Wer die selbst überwinden will, muss sich noch ein paar wenigen Wochen gedulden – zumindest auf modernen Plattformen.

Hogwarts Legacy erscheint am 7. Februar 2023 für PC, PlayStation 5 und Xbox Series X | S. Für die PlayStation 4 und Xbox One erfolgt der Release erst im April, während sich Switch-Besitzer sogar bis Juli gedulden müssen. Immerhin lässt sich die Zeit bis dahin mit dem kommenden Artbook zu Hogwarts Legacy ein wenig verkürzen.

Letztes aktuelles Video: PS5 NextGenTrailer

Quelle: YouTube / Hogwarts Legacy

Kommentare

Smer-Gol schrieb am
James Dean hat geschrieben: ?12.01.2023 18:00 Vom unbeliebten Schauspieler zum unbeliebten Schuldirektor ist aber auch eine stramme Leistung.
Genau. Ein bekannter, aber unbeliebter Schauspieler. Mann, deine I-Netblase ist sicher interessant.
James Dean schrieb am
Vom unbeliebten Schauspieler zum unbeliebten Schuldirektor ist aber auch eine stramme Leistung.
die-wc-ente schrieb am
Simon Pegg, da muss ich direkt an The World?s End denken. Und an Paul, Shaun of the Dead und Hot Fuzz :D
schrieb am
Hogwarts Legacy
ab 40,47€ bei