von Paul Radestock,

Hogwarts Legacy: Entwickler geben spannende Einblicke in das Design der Nebenquests

Hogwarts Legacy (Rollenspiel) von Warner Bros. Interactive Entertainment
Hogwarts Legacy (Rollenspiel) von Warner Bros. Interactive Entertainment - Bildquelle: YouTube / Warner Bros. DE
Im heißersehnten Harry Potter-Rollenspiel Hogwarts Legacy soll es den Entwicklern zufolge über 100 Nebenquests geben. Nun gibt man uns neue Einblicke, wie diese aufgebaut sind.

Beispielsweise steht bereits fest, dass wir die Sidequests rund um das magische Schloss in jeglicher Reihenfolge abschließen können, was uns etwas mehr spielerische Freiheit verschaffen und dafür sorgen dürfte, dass wir stets einen abwechslungsreichen Schultag durchleben. Dabei sollen wir die hauptsächliche Handlung von Hogwarts Legacy jedoch nicht aus den Augen verlieren.

Hogwarts Legacy: Spieler sollen "eigene Version dieser epischen Geschichte" erzählt bekommen


Im Zuge eines Interviews mit GamesRadar gibt uns die narrative Leiterin und Spielautorin Moira Squier frische Informationen zur Hauptstory von Hogwarts Legacy. So erklärt sie: "Die Haupthandlung ist kompliziert und fesselnd und beinhaltet eine Vielzahl von verschiedenen Charakteren und Sichtweisen". Und: "Aber indem wir dem Spieler im Laufe des Spiels Wahlmöglichkeiten geben, ermöglichen wir ihm, seine eigene Version dieser epischen Geschichte zu erzählen."

Neben dem Durchspielen der eigentlichen Geschichte können Entscheidungen, die unser Charakter trifft, oder was er zum Beispiel außerhalb des Unterrichts tut, "die Hauptkampagne durch die Erfahrungen, die er gemacht hat, beeinflussen", verrät Squier weiter. "Wenn man mit jemandem in einer Nebenquest interagiert, hat das Auswirkungen darauf, wie man mit ihm in der Haupthandlung interagiert - und umgekehrt."

Auch, dass wir freie Hand bei der Reihenfolge, in der wir die über 100 zusätzlichen Missionen spielen, haben werden, unterstreicht die Autorin noch einmal. Dennoch sei unser selbstgewählter Weg nicht unentscheidend: "Die Reihenfolge, in der der Spieler diese Quests abschließt, wird sich auf die Geschichte und das Spiel auswirken. Alles ist miteinander verknüpft."

Darüber hinaus gibt sie noch einen kurzen Einblick in den Entwicklungsprozess und stellt fest, dass es zwar durchaus eine Herausforderung war, aber auch viel Spaß gemacht hätte und es sich lohnen wird, zu sehen, wie gut das Harry Potter-RPG am Ende geworden ist. Auch wir sind gespannt und geben euch schon jetzt mit unserer Vorschau einen ausführlichen Ausblick, was uns mit Hogwarts Legacy erwarten dürfte.

Letztes aktuelles Video: PS5 NextGenTrailer

Quelle: GamesRadar

Kommentare

Es gibt noch keine Kommentare zu diesem Thema!
schrieb am
Hogwarts Legacy
ab 39,15€ bei