von Sören Wetterau,

Hogwarts Legacy: Phönix finden und Phönixfedern erhalten

Hogwarts Legacy (Rollenspiel) von Warner Bros. Interactive Entertainment
Hogwarts Legacy (Rollenspiel) von Warner Bros. Interactive Entertainment - Bildquelle: Avalanche Software
In Hogwarts Legacy könnt ihr zahlreiche fantastische Tierwesen finden und sie im Vivarium aufziehen. Eines ist besonders begehrt: Der Phönix, den es nur einmalig gibt.

Überraschend ist das nicht, denn schließlich sind die Tiere so gesehen unsterblich und eignen sich nicht gerade für eine Massenhaltung. Nichtsdestotrotz könnt ihr in Hogwarts Legacy selbst einen Phönix finden, fangen und ihn großziehen – wir verraten euch, was ihr dafür tun müsst.

Hogwarts Legacy: So findet ihr einen Phönix



Während der Phönix auf dem Blatt Papier sehr selten wirkt, ist er eigentlich kaum zu verpassen. Denn den schicken Vogel erhaltet ihr im Rahmen einer Quest, sobald ihr den Raum der Wünsche und das Gehege euer Eigen nennt. Ihr müsst zudem zuvor noch weitere Aufträge für den Hauself Deek erledigt haben, ehe ihr die Quest "Phönixabflug" erhaltet.

In dieser müsst ihr zu einer bestimmten Höhle reisen, die ihr etwas südlich von Hogwarts in der Region Poidsear-Küste findet. Besagte Höhle könnt ihr zwar schon vorher ausfindig machen, aber betretbar ist sie erst, wenn ihr die Quest von Deek erhalten habt. Der Rest ist dann recht simpel: Folgt der Mission, erledigt ein paar feindliche Zauberer und Spinnen und ihr trefft bereits auf den Phönix. Dieser will sogar, dass ihr ihm folgt, also macht ihr das auch.

Den Eingang zur Phönix-Höhle findet ihr leicht südwestlich von Hogwarts.
Den Eingang zur Phönix-Höhle findet ihr leicht südwestlich von Hogwarts.

Schlussendlich landet ihr zusammen mit dem Phönix auf dem Berggipfel und könnt den Vogel problemlos einfangen. Ihr braucht dafür nur den Schnappsack und schon ist der Phönix in eurem Besitz. Anschließend begebt ihr euch zurück zu Deek und beendet die Quest.

Phönixfedern sammeln



Euren Phönix könnt ihr nun im Weideland-Gehege besuchen, ihn füttern und mit ihm interagieren. Macht ihr das, erhaltet ihr die seltene Zutat Phönixfeder. Es ist der einzige Weg in Hogwarts Legacy, um an die Ressource zu gelangen.

Was hingegen nicht funktioniert ist die Zucht eines Phönix. Das Exemplar, welches ihr im Rahmen der Quest erhaltet, bleibt der einzige Vertreter seiner Art und ihr könnt nicht eine ganze Armee der feurigen Vögel erschaffen. Das ergibt auch Sinn, denn letztendlich – und hier schließt sich der Kreis – ist ein Phönix ein unfassbar seltenes Tier in der Wizarding World von Harry Potter.

Weitere Tipps zu Hogwarts Legacy



Abseits des Phönixs haben wir noch mehr hilfreiche Guides für Hogwarts Legacy parat. Unter anderem findet ihr bei uns:


Darüber hinaus erhaltet ihr in unserem Einsteiger-Tipps ein paar hilfreiche Ratschläge für die ersten Stunden in Hogwarts Legacy. Wie uns das Spiel insgesamt gefallen hat, verraten wir euch derweil in unserem ausführlichen Test zu Hogwarts Legacy mitsamt Video-Talk.

Letztes aktuelles Video: PS5 NextGenTrailer

Quelle: eigene Recherche

Kommentare

Scourge schrieb am
Okay, ist langsam auch mal gut. Das ist jetzt der drölfthunderste "Spieletipp" zu dem Titel und wie im Text erwähntlich eigentlich völlig überflüssig, weil selbst ein gehirnamputierter Affe am Gamepad diese Quest kapieren und auch ohne Hilfe den Phoenix fangen kann.
Wenn eure Redakteure zuviel Zeit haben, dann testet doch bitte endlich mal ein paar Spiele. An Testberichten mangelt es auf der Seite nämlich schon seit langem.
schrieb am
Hogwarts Legacy
ab 39,15€ bei