von Sören Wetterau,

Hogwarts Legacy: Das Reittier Graphorn fangen und züchten

Hogwarts Legacy (Rollenspiel) von Warner Bros. Interactive Entertainment
Hogwarts Legacy (Rollenspiel) von Warner Bros. Interactive Entertainment - Bildquelle: Avalanche Software
Das Graphorn ist eines der seltensten und beeindruckensten Reittiere in Hogwarts Legacy. Um es zu erhalten, müsst ihr jedoch eine Besonderheit beachten. Wir verraten euch, wie ihr das anmutige Tier erhaltet.

Um überhaupt ein Graphorn zu erhalten, müsst ihr schon einige Stunden in Hogwarts Legacy verbracht haben. Ihr müsst mindestens Stufe 24 erreicht und euch bereits ordentlich in Kämpfen bewiesen haben, denn das Graphorn bekommt ihr erst, wenn ihr ein Duell gegen das magische Tierwesen übersteht. Der Kampf ist dabei nicht unbedingt ein Zuckerschlecken.

Hogwarts Legacy: So fangt ihr ein Graphorn



Euer erstes Graphorn erhaltet ihr im Laufe der Quest "San Bakas Prüfung", bei der euch Professor Fig dazu auffordert, das Tierwesen zu zu zähmen. Dafür begebt ihr euch auf euren Besen und fliegt zu der von Fig genannten Stelle. Dort angekommen, zeigt sich schnell, dass das Graphorn auf gar keinen Fall freiwillig mitkommt – ihr müsst kämpfen.

Rein vom Angriffsmuster her ist das Graphorn nicht allzu schwierig, aber es verfügt über sehr hohe Defensivwerte. Stellt euch also lieber auf einen etwas längeren Kampf ein, bei dem vor allem Zauber wie Incendio oder Confringo hilfreich sind. Natürlich solltet ihr auch nicht die Macht eurer Uralten Magie unterschätzen.



Habt ihr das Graphorn irgendwann besiegt, kommt es zu einer Zwischensequenz. Entscheidet euch hier am besten dafür, auf das Tierwesen zuzugehen, anstatt es gewaltsam zu überwältigen. Anschließend könnt ihr das Graphorn in euer Tiergehege bringen und schaltet es als Reittier frei.

Weitere Graphörner fangen



In eurem Tiergehege werdet ihr schnell feststellen, dass ihr ja nur lediglich ein Graphorn habt. Um die Tiere zu züchten, benötigt ihr also mindestens noch ein weiteres, genauer gesagt ein weibliches Graphorn. Zum Glück tauchen die Wesen nach der Quest auch in der offenen Spielwelt auf – zumindest an einem ganz bestimmten Ort. In der Region Clagmar-Küste findet ihr im Süden den Graphorn-Bau, wo regelmäßig genau ein Graphorn auftaucht.

Es kann sein, dass ihr mehrmals dorthin reisen müsst, denn der Zufall entscheidet, ob ihr ein männliches oder weibliches Graphorn vorfindet. Zudem müsst ihr erneut gegen das Tier kämpfen, um es am Ende mit eurem Schnappsack einzufangen. Habt ihr jeweils ein männliches und weibliches Graphorn gefangen, könnt ihr die Zucht wie bei jedem anderen magischen Wesen, mit Ausnahme des Phönix, beginnen.

Weitere Guides zu Hogwarts Legacy



Neben dem Graphorn gibt es noch mehr in der Welt von Hogwarts Legacy zu entdecken und wir greifen euch mit folgenden Tipps und Tricks unter die Arme:


Und falls ihr zuvor wissen wollt, ob Hogwarts Legacy überhaupt als Spiel taugt, denn werft unbedingt einen Blick auf unseren ausführlichen Test zum Zauber-Rollenspiel.

Letztes aktuelles Video: PS5 NextGenTrailer

Quelle: eigene Recherche, YouTube / DPJ

Kommentare

greenelve2 schrieb am
Was für ein Typ ist Graphorn? Könnte was zwischen Flug oder Drache sein, durch die hohen Defensivwerte auch Gestein; kann es nicht richtig deuten.
schrieb am
Hogwarts Legacy
ab 39,15€ bei