Baldur's Gate 3: Early Access für August 2020 geplant; Swen Vincke über die Fortschritte bei der Entwicklung

 
Baldur's Gate 3
Entwickler:
Publisher: -
Release:
kein Termin
kein Termin
Early Access:
30.09.2020
30.09.2020
Vorschau: Baldur's Gate 3
 
 
Vorschau: Baldur's Gate 3
 
 

Wie findest Du das Spiel? 

Spielinfo Bilder Videos

Schnäppchen-Angebote

Stellenmarkt Jobbörse Jobware

Nachrichten

Folge uns

       
von ,

Baldur's Gate 3: Early Access für August 2020 geplant; Swen Vincke über die Fortschritte bei der Entwicklung

Baldur's Gate 3 (Rollenspiel) von
Baldur's Gate 3 (Rollenspiel) von - Bildquelle: Larian Studios
Baldur's Gate 3 soll im August 2020 in den Early Access auf PC (Steam) und Stadia starten, sofern die Covid-19-Einschränkungen die Entwicklung nicht zu sehr beeinträchtigen. Des Weiteren spricht Swen Vincke im folgenden, dritten Community-Update über die Fortschritte bei der Entwicklung. Er führt aus, dass sie seit der letzten Präsentation auf der PAX East schon bedeutende Fortschritte gemacht hätten, u.a. bei der Grafik, der Beleuchtung und den Kämpfen. Auch die Motion-Capture-Aufnahmen werden mit Mundschutz fortgesetzt. Am 18. Juni wollen sie einen ausführlichen Einblick in das Rollenspiel geben (twitch.tv/dnd).

Letztes aktuelles Video: Community Update 3 - The Road to Baldurs Gate


Zur Vorschau: Zwanzig Jahre nach Baldur's Gate 2 erscheint tatsächlich eine Fortsetzung zu einem der besten isometrischen Rollenspiele. Aber weder BioWare noch inXile oder Obsidian Entertainment führen das Abenteuer fort: Die Larian Studios aus Belgien, die mit Divinity: Original Sin 2 weltweit Fantasyfans begeistern konnten, haben auch die Lizenzinhaber von Wizards of the Coast mit ihrem Ansatz überzeugt. Studiochef Swen Wincke präsentierte erstmals den Einstieg und spielte satte drei Stunden in einer Nürnberger Taverne vor.
Quelle: Larian Studios

Kommentare

wertungsfanatiker schrieb am
Kajetan hat geschrieben: ?
15.06.2020 15:08
wertungsfanatiker hat geschrieben: ?
15.06.2020 14:38
GENAU das - die Dialekte klangen für manche Ohren auch nur deswegen so komisch, weil Dialekte in Schule und Medien in Deutschland jahrzehntelang verpönt und verfemt, sogar als Zeichen einer geringen Bildung/Unterschicht gebrandmarkt worden sind.
Unfug. Das ist in den angelsächsischen Ländern nicht anders und TROTZDEM klingt die englische Tonspur fast immer um Größenordnungen besser. Oder nimm Japan, wo man sich über Leute mit Dialekt ähnlich lustig macht. Dann vergleiche bitte die japanische Tonspur von Animes oder Spielen mit dem tonlosen, angeödeten Herunterspulen der englischen Übersetzung, die es meist nur gibt. Weil die Frage "Dialekt oder nicht Dialekt" im Grunde irrelevant ist. Wichtig ist einzig und alleine der Aufwand, der in eine Syncro gesteckt wird. Und der ist bei vielen Syncros lachhaft niedrig.
Schlimm ist hierbei nur, dass weiterhin viel zu viele deutsche Spieler nicht merken, mit was für schauderhaften Billigproduktionen sie abgespeist werden, daher keinen Aufstand anzetteln und alles so bleibt, wie es ist.
Falsch, das hat nichts mit anderen Ländern zu tun. Es geht um die dt. Kultur und die dt. Synchronisation. Und es ging auch nicht um den Aufwand, der mit der Synchronisation betrieben wurde, sondern um die Verwendung der Dialekte. Und die Verwendung der Dialekte alleine ist ganz sicher nicht ausschlaggebend für eine schlechte Synchronisation. Ganz im Gegenteil, haben sich die Verantwortlichen bei BG 1 Gedanken um die Synchro gemacht. Deswegen war die Synchro ganz sicher nicht schlecht, das lag vielleicht aber an der technischen Durchführung. DASS das aber für dt. Ohren alleine mit der Verwendung von Dialekten anscheinend schlecht klingt, hängt mit dem zusammen, was ich geschrieben habe.
Und ich kann auch nicht erkennen, dass die Synchro emotionslos oder schlecht war, ganz im Gegenteil, die Figuren, allen voran Imoen, atmen noch die...
chrische5 schrieb am
Hallo
Ich fand es dunkler als bei der ersten Präsentation. Die UI hat sich auch ein klein wenig geändert. Natürlich erkennt man immer noch sehr gut, wer das Spiel entwickelt, aber aus meiner Sicht ist es ein kleiner Schritt in die richtige Richtung.
Christoph
Ryan2k6 schrieb am
chrische5 hat geschrieben: ?
19.06.2020 12:21
Hallo
Das neue Material sieht, aus meiner Sicht, schon ein ganzes Stück besser aus. Dunkler und auch die UI nicht mehr ganz so wie bei DOS.
Christoph
Also Christoph, ich hab ja nicht alles vom Video gesehen, aber dunkler? Knallgrüne Bäume und quietschrote Blutlachen finde ich nicht dunkler. Und das UI sieht mir jetzt auch nicht groß anders aus. Zeig 10 Leuten dieses Video und 8 sagen dir, es sei D:OS 3. Das schreit geradezu.
Aber gut ist es mit Sicherheit trotzdem.
chrische5 schrieb am
Hallo
Das neue Material sieht, aus meiner Sicht, schon ein ganzes Stück besser aus. Dunkler und auch die UI nicht mehr ganz so wie bei DOS.
Christoph
chrische5 schrieb am
Hallo
Es ist wirklich toll, wenn ein Entwickler seine Version und Vision eines Spiels umsetzt. Immer schade, wenn es mit der eigenen Erwartung kollidiert. Kaufen werde ich es eh...außer jörg gibt <70.
Christoph
schrieb am