von Sören Wetterau,

Baldur's Gate 3: Für die Sex-Szenen engagierte Larian professionelle Hilfe

Baldur's Gate 3 (Rollenspiel) von Larian Studios
Baldur's Gate 3 (Rollenspiel) von Larian Studios - Bildquelle: Larian Studios
Sex und Romantik wird in Baldur's Gate 3 keine kleine Rolle spielen. Das ist spätestens seit der berühmten Bären-Szene klar, aber es gibt auch verhältnismäßig gewöhnliche intime Aktionen zwischen den Charakteren. Hinter den Kulissen haben die Entwickler dafür viel Aufwand betrieben.

Wie viele moderne AAA-Spielen setzten auch die Larian Studios im Entwicklungsprozess auf Motion-Capture-Aufnahmen. Die sollen dafür sorgen, dass die Animationen einzelner Charaktere besonders flüssig und realistisch aussehen. Teil dieser Aufnahmen? Die Sex-Szenen, für die sich das Studio extra professionelle Hilfe an Bord geholt hat.

Baldur's Gate 3: Hilfe von Intimitätskoordinatoren

Dies haben die Schauspielerinnen und Synchronsprecherinnen Jennifer English und Devora Wilde in einem Interview mit BBC verraten. In Baldur's Gate 3 schlüpft English in die Rolle von Shadowheart, die Spieler bereits früh in der Story treffen oder alternativ sie selbst spielen können. Im Laufe des Spiels dürft ihr mit ihr, wie auch mit vielen anderen Begleitern, eine Romanze eingehen, die mitunter zu Sex führen kann. Letzteres sorgte hinter den Kulissen bei den Motion-Capture-Aufnahmen für die eine oder andere unangenehme Situation.

Damit sich die jeweiligen Schauspieler aber nicht zu unwohl fühlen, engagierten die Larian Studios mehrere Intimitätskoordinatoren, wie sie zunehmend auch bei großen Serien und Filmen zum Einsatz kommen. Diese betreuen vor Ort die Darsteller und unterstützen diese auf mentaler Ebene. Außerdem stellen sie Regeln für intime Szenen auf, an die sich die beteiligten Personen halten müssen.

Für Wilde und Englisch war das eine große Hilfe, wie die beiden im Gespräch mit der BBC offenbaren. "Ich habe bei einer Aufnahmesitzung nie das Gefühl gehabt, dass es eklig ist. Und ich habe eine ziemlich niedrige 'Igitt'-Schwelle", so English. Manche Szenen hätten sich zwar trotzdem merkwürdig angefühlt, aber laut der Schauspielerin wurden nie bestimmte Grenzen überschritten.

Das erste Spiel seiner Art?

Während es bei Serien und Filmen immer öfters vorkommt, dass die zuständigen Teams entsprechende Intimitätskoordinatoren an Bord holen, ist es für Videospiele möglicherweise ein Novum. Zumindest laut den den Larian Studios, die glauben, dass sie die ersten sind, die auf eine solch professionelle Hilfe zurückgreifen. Man hoffe aber, dass in Zukunft noch andere Entwickler diesen Weg gehen. Sofern das Spiel natürlich entsprechende Szenen umfasst.

Generell spart man übrigens bei Baldur's Gate 3 nicht an der Intimität. Bereits im Charakter-Editor könnt ihr die Genitalien eures Charakters einstellen, die später auch sichtbar sein werden. Es wird jedoch eine Option geben, die Nacktheit zensiert, falls ihr das nicht sehen wollt oder zum Beispiel Livestreamer seid.
Quelle: BBC

Kommentare

Pingu schrieb am
Das wird man doch wohl noch sagen dürfen!
greenelve2 schrieb am
Pingu hat geschrieben: ?26.07.2023 20:11 J Law dürfte sehr gerne overacten für mich in dem Fall.
Bild
Pingu schrieb am
J Law dürfte sehr gerne overacten für mich in dem Fall.
batsi84 schrieb am
Ich denke, dass die Hemmschwelle im Bezug auf intime Szenen sinkt, wenn man generell Interesse an der zu spielenden Figur hat.
Und wenn es dann noch immer Unbehagen gibt, dann kann ein*e Koordinator*in sicherlich nicht schaden :)
schrieb am