Capcom: Resident Evil 3 (Remake) verkauft sich "solide"; Monster Hunter: World weiter beliebt

 
Capcom
Unternehmen
Entwickler:
Publisher: Capcom
Spielinfo Bilder Videos

Schnäppchen-Angebote

Stellenmarkt Jobbörse Jobware

Nachrichten

Folge uns

       
von ,

Capcom-Geschäftsbericht: Resident Evil 3 (Remake) verkauft sich "solide"; Monster Hunter: World weiter beliebt

Capcom (Unternehmen) von Capcom
Capcom (Unternehmen) von Capcom - Bildquelle: Capcom
Das Remake von Resident Evil 3 hat sich laut Capcom-Geschäftsbericht "solide" verkauft, wobei die gewählte Formulierung eher auf einen "mittelprächtigen" Erfolg hindeutet. Vom 3. April bis zum 30. Juni 2020 hat sich das Survival-Horrorspiel über 2,7 Millionen Mal auf PC, PS4 und Xbox One verkauft. Die zwei Millionen Marke wurde bereits fünf Tage nach Verkaufsstart erreicht, weswegen das Remake ziemlich frontbeladen daherkommt. Der Multiplayer-Modus Resident Evil: Resistance wurde im Bericht nicht erwähnt. Das Original (Resident Evil 3 Nemesis auf PlayStation) aus dem Jahr 1999 liegt bei insgesamt 3,5 Millionen Verkäufen seit Release.

Auch im Vergleich mit den letzten Resident-Evil-Teilen liegt RE3 zurück. So hat sich Resident Evil 2 (Remake) in neun Wochen nach dem Verkaufsstart über 4,2 Mio. Mal verkauft. Resident Evil 5, 6 und 7 verkauften sich ebenfalls schneller (RE5: 4,4 Mio. in drei Wochen; RE6: 4,5 Mio. in drei Monaten; RE7: 3,5 Mio. in neun Wochen; Quelle).

Die Verkäufe von Spielen aus der Resident-Evil-Reihe haben mittlerweile die 100-Millionen-Marke durchbrochen. Von April bis Juni 2020 wurden insgesamt fünf Millionen Spiele aus der RE-Serie verkauft, 2,7 Mio. entfallen auf das Remake von RE3. Genaue Verkaufszahlen von Resident Evil 2 (Remake) wurden nicht genannt, aber das Spiel wird explizit bei den erfolgreichen Titeln des Quartals aufgeführt.

Monster Hunter: World und Monster Hunter: World - Iceborne verkaufen sich weiterhin gut. Das Hauptspiel hat die 16 Mio. Marke überschritten. Ende März 2020 lag der Wert noch bei 15,7 Millionen. Monster Hunter: World - Iceborne wurde bis Ende Juni 2020 über 5,8 Millionen Mal verkauft. Eine Steigerung um 600.000 seit Ende März.


Quelle: Capcom

Kommentare

AdrianVeidt schrieb am
Also bei Teil 3 gefällt mir der Design von Jill sehr, bei der aus dem HD Remake merkt man schon sehr an, das man sich hier viel an Angelina Jolie orientiert hatte, aber die neue.. Sasha Zotova... da hat man ein gutes Händchen bewiesen.
Ach ja und das Game, war so la la, es macht Spaß das Game zu spielen, aber ich glaub in weniger als 20 Stunden habe ich das Game schon 4x durch gehabt. Gibt wohl Speedruns, bei der die das Game in weniger als 50 Minuten durchspielen, ich meine gefühlt war Resident Evil 2 Remake doppelt so umfangreich, aber auch da gibt es Speedruns in unter einer Stunde.
Das Game war für mich auch mehr Film als Spiel, die Grafik ist eine Wucht, also wenn man vom Standpunkt Entertainment ausgeht, dann definitiv 10/10, mir hat es gefallen, das der Nemesis einem nicht durch das ganze Spiel auf den Sack gegangen ist, nachdem Tyrant Schrott bei RE2R hatte ich da schon meine Bedenken, da ja der Nemesis das mit dem "plötzlichen" auftauchen quasi eingeführt hatte.
Mal schauen, hoffentlich verbocken die das nicht bei RE8 und ja, habe RE4 nochmal versucht anzufangen... also nach den Remakes von 2 und 3 bekommt man bei RE4 auf jeden Fall ein krampf, das Game ist so dermassen schlecht gealtert... also definitiv Remake fähig, so viel brauchen die ja nicht ändern, 21:9 Modus und vernünftige Steuerung.
Dann irgendwann kann man sich vielleicht an Resident Evil Code Veronica ranwagen.. Da bitte nur die Grafik ins 21. Jahrhundert katapultieren, Steuerung vom RE1 Remake übernehmen und den Rest so lassen.
Head§tance schrieb am
Ich habe das Original von 2000 nie selbst gezockt. Von daher fand ich es eigentlich nicht schlecht. Ich hatte auf jeden Fall meinen Spass damit. Das einzige Problem das ich damit habe, ist die extrem kurze Spielzeit. Für einen Vollpreistitel und so eine Marke verlange ich dann doch schon mehr.
NewRaven schrieb am
Ich bin ehrlich... ich hab Dino Crisis nie gemocht - und Dinos mag ich auch nicht (da besteht vielleicht ein Zusammenhang) :D Trotzdem hoffe ich, dass diese RE-Remake-Serie von Capcom, auch wenn REmake 3 jetzt nicht so ein riesiger Erfolg war, als Erfolg gewertet wird. Erstens, weil auch ich ein Code Veronica Remake will, zweitens aber auch, weil in mir immer irgendwie die Hoffnung aufkeimt, dass auch andere Studios das "bemerken" und sich darauf besinnen, dass man mit einem qualitativ guten Remake auch noch Geld verdienen kann... und hoffentlich mehr als mit einem Remaster... oder damit, die Games einfach im Keller versauern zu lassen. Zuallererst denk ich da natürlich an Square und Parasite Eve und an Silent Hill von Kona... oh, okay, vergessen wir letzteres einfach vorerst.
Khorneblume schrieb am
TheoFleury hat geschrieben: ?
04.08.2020 13:00
Dino Crisis natürlich nur Teil 1 :D Evtl. noch Teil 3 (!) Finde Dinosaurier im Weltall statt trashig, irgendwie ziemlich nice & unverbraucht 8)
Teil 3 als Remaster. Sofort!
schrieb am