Capcom: Gerüchte: Monster Hunter Rise und Stories 2 für PC; Resident Evil Village im April; VR-Port von RE4

 
Capcom
Unternehmen
Entwickler:
Publisher: Capcom

Wie findest Du das Spiel? 

Spielinfo Bilder Videos

Schnäppchen-Angebote

Stellenmarkt Jobbörse Jobware

Nachrichten

Folge uns

       
von ,

Capcom - Gerüchte: Monster Hunter Rise und Stories 2 für PC; Resident Evil Village im April; VR-Port von RE4

Capcom (Unternehmen) von Capcom
Capcom (Unternehmen) von Capcom - Bildquelle: Capcom
Capcom hatte kürzlich bestätigt, Anfang des Monats zum Ziel eines großen Hacker-Angriffs geworden zu sein. Neben Namen und Adressen würden dort auch Infos zu diversen Projekten verraten - unter anderem, dass das Action-Adventure Resident Evil Village nach derzeitigen Planungen Ende April 2021 veröffentlicht werden soll, so dsogaming.com.

Für Windows-Nutzer dürfte interessant sein, dass laut Leak-Informationen die Rollenspiele Monster Hunter Rise und Monster Hunter Stories 2 auch für den PC umgesetzt werden sollen. Beide Spiele befinden sich primär für Nintendo Switch in Entwicklung. Ebenfalls in Arbeit befinde sich ein VR-Port von Resident Evil 4 für "Oculus-Headsets". Wie immer bei derartigen Gerüchten sollte man die Informationen daraus mit einer gesunden Portion Skepsis behandeln.
Quelle: dsogaming.com

Kommentare

TheoFleury schrieb am
Fand es merkwürdig wie nach dem sehr gutem RE1 Remake und einem gerade mal "soliden" RE3 Remake, RE4 nachgeschoben wird. Wirtschaftlich mag das evtl. mehr Sinn ergeben, aber insgeheim haben sich loyale Veteranen "Code Veronica" gewünscht?!
Egal.
Nur eine Bitte an Capcom: Bitte keine Spielabschnitte mehr rausschneiden und sich etwas mehr Zeit lassen in der Entwicklung, damit es ein "komplettiertes" und "vollwertiges" Remake wird. Da geht noch viel mehr mit Leidenschaft +++ und ohne Druck....
Drexel schrieb am
Ich wär mit solchen Gerüchten sehr vorsichtig. Nur weil irgendein Manager in irgendeiner Excel Tabelle mal eingetragen hat, dass er das Spiel auch gern auf dem PC sehen würde, heißt das noch lange nicht, dass es so kommt...
Kant ist tot! schrieb am
Xris hat geschrieben: ?
16.11.2020 20:47

Mich würd mal interessieren wie ein RE4 Remake aussehen würde. Eventuell lässt sich daraus doch noch ein Horrorspiel basteln. Wenn die ?Zombies? nicht mehr am Boden weg-blubbern... aber schätze sie würden das Gegneraufkommen beibehalten. Ergo wird es spätestens ab der Burg zum Shooter.
Spätestens bei der Burg ist gut. Das geht doch direkt in 1-1 so los. Im Dorf endlose Gegnerwellen bis die Glocke läutet. Danach in 1-2 wieder endlose Gegnerwellen auf der Brücke, bis es irgendwann vorbei ist. Und dazu immer diese komische, hektische Musik, die immer bei Kämpfen getriggert wird.
Ich fände Code Veronica übrigens gar nicht schlecht. Einfach weil mir der Teil, bis auf etwas Story-Zusammenfassung, gänzlich unbekannt ist.
4P|Jan schrieb am
Danny. hat geschrieben: ?
16.11.2020 18:00
Gebimbel
:lol:
passt aber gut, der Begriff, ich hatte das ganze PSVR-Kabel-Gebamsel neulich auch mal wieder in den Händen. Und daneben lag klein und unscheinbar die Quest 2.
Xris schrieb am
Wolfen hat geschrieben: ?
16.11.2020 19:33
Wenn das RE4 VR Gerücht wahr sein sollte, bin ich gespannt, wie es umgesetzt wird.
Als "First Person" VR komplett neu verarbeitet oder doch eher wie damals bei "Lucky's Tale" eine Third Person?
Oder aber noch wahrscheinlicher könnte es auch einfach ein VR Port des angeblichen Resident Evil 4 Remakes sein, was hier ja auch schon eine News hatte. Ein RE4 Remake scheint sowieso nicht ganz so unwahrscheinlich nach dem 2.ten und 3.ten Teil. Nur wo bleibt eigentlich Code Veronica?
Ach RE4 war doch so ein Meilenstein, wer braucht da noch RECV?
Mich würd mal interessieren wie ein RE4 Remake aussehen würde. Eventuell lässt sich daraus doch noch ein Horrorspiel basteln. Wenn die ?Zombies? nicht mehr am Boden weg-blubbern... aber schätze sie würden das Gegneraufkommen beibehalten. Ergo wird es spätestens ab der Burg zum Shooter.
Schätze aber das hier vom ursprünglichen RE4 die Rede ist. Und ich kann mir nicht vorstellen das Capcom für eine VR Version eines alten Spiels den Aufwand betreiben eine funktionierende Ego Perspektive einzubauen.
schrieb am