World of WarCraft Classic: Die Kriegsanstrengungen für Ahn'Qiraj haben begonnen

 
World of WarCraft Classic
Release:
27.08.2019
27.08.2019
Erhältlich: Digital
Vorschau: World of WarCraft Classic
 
 
Test: World of WarCraft Classic
80

Wie findest Du das Spiel? 

Spielinfo Bilder Videos

Schnäppchen-Angebote

Stellenmarkt Jobbörse Jobware


Sichere dir jetzt deinen eigenen TeamSpeak Server von 4Netplayers. Sei mit deinen Freunden jederzeit online und führe große Schlachten mit perfekter Kommunikation. Die TS3 Server sind sofort nach der Bestellung verfügbar. Perfekte Hardware und ein kostenloses Support Team erwarten dich!

Nachrichten

Folge uns

       
von ,

World of WarCraft Classic: Die Kriegsanstrengungen für Ahn'Qiraj haben begonnen

World of WarCraft Classic (Rollenspiel) von Blizzard Entertainment
World of WarCraft Classic (Rollenspiel) von Blizzard Entertainment - Bildquelle: Blizzard Entertainment
Auf den europäischen Servern von World of WarCraft Classic haben die Kriegsanstrengungen für Ahn'Qiraj begonnen. Als Vorbereitung auf die Öffnung des Skarabäuswalls in Silithus werden im Tal der Geister in Orgrimmar und im Militärviertel in Ironforge allerlei Vorräte (vorwiegend Handwerksmaterial) gesammelt.

Sobald die Ressourcen für die Kriegsanstrengungen von der Horde und von der Allianz gesammelt wurden, wird die Quest 'Schlagt den Gong!' für Spieler verfügbar, die die Questreihe für die Erschaffung des Szepters der Sandstürme durchlaufen haben.

Blizzard: "Spielercharaktere können eine Questreihe starten, um das Szepter der Sandstürme zu erschaffen. Das verleiht ihnen die Fähigkeit, den Gong auf ihrem jeweiligen Realm zu schlagen. Der erste Spielercharakter, der es schafft, die Questreihe abzuschließen und den Gong zu schlagen, wird zum 'Skarabäusfürst' seines Realms ernannt. Außerdem erhält er den Schwarzen Qirajiresonanzkristall, um eine reitbare Qirajipanzerdrohne zu beschwören. Sie kann in- und außerhalb des Tempels von Ahn'Qiraj verwendet werden. Spielercharaktere, die innerhalb von 10 Stunden nach dem ersten Gongschlag die Questreihe für das Szepter der Sandstürme abschließen und den Gong ebenfalls läuten, erhalten auch einen Schwarzen Qirajiresonanzkristall. Alle anderen, die die Questreihe nach Ablauf der 10 Stunden abschließen, erhalten das Reittier nicht. Aber sie erhalten weiterhin die Questbelohnungen für 'Der Schatz des Zeitlosen'. Dazu gehören eine von vier epischen Waffen, Erfahrung, Ruf und auch ein wenig Taschengeld. (...) Wurde der Gong auf einem Realm geschlagen, beginnt ein zehnstündiger Krieg als Vorbote der nahenden Krieger der Anubisath und der Qiraji. Niedrigstufige Spieler können sich im Brachland und in Tausend Nadeln in die Schlacht stürzen, höherstufige Spieler in Silithus, Tanaris und Feralas. Wenn ihr die Invasoren zurückdrängt, winken Gold, Erfahrung und Ruf bei der Fraktion Brut Nozdormus sowie eine erhöhte Chance auf seltene Beute."

Nach dem Ende des Angriffs werden die Ruinen von Ahn'Qiraj (Schlachtzugsdungeon für 20 Spieler) und der Tempel von Ahn'Qiraj (Schlachtzugsdungeon für 40 Spieler) freigeschaltet.

Außerdem kann man den Ruf bei der Fraktion "Brut Nozdormus" erhöhen, wenn man Silithidenknochenpanzerfragmente abgibt. Diese Fragmente findet man allerdings erst, wenn man den Kopf von Brutwächter Dreschbringer (dritter Boss im Pechschwingenhort) abgegeben hat - oder durch die Ernennung zum Hilfsagenten von einem befreundeten Spielercharakter.

Screenshot - World of WarCraft Classic (PC)

Screenshot - World of WarCraft Classic (PC)

Screenshot - World of WarCraft Classic (PC)

Screenshot - World of WarCraft Classic (PC)

Screenshot - World of WarCraft Classic (PC)


Quelle: Blizzard Entertainment

Kommentare

Aurellian schrieb am
Ich erinnere mich noch dunkel an eine wahre Lag-Orgie bei dem Event. War keine so helle Idee, den ganzen Server an eine Stelle zu locken. Der ist ja schon abgeraucht, wenn sich mal 100 Allianzler vor Orgrimmar versammelt haben ...
Solon25 schrieb am
Kajetan hat geschrieben: ?
30.07.2020 16:51
Solon25 hat geschrieben: ?
30.07.2020 15:56
Sehr tolles Event an dem ich mal teilnehmen durfte. Fleissig Mats gesammelt und abgegeben und am Tag der Öffnung mit gefühlt dem ganzen Server vor den Toren gestanden. Gab natürlich irgendwann ein Allianz vs Horde gemetzel :D
War es, erm, "flüssiger" als damals??
Was es an bewegtem Bildmaterial von Vanilla noch gibt, zeigt massive Framerate-Drops bis hin zu Freezes, weil die Server mit zu viel Spielern auf einem Haufen hoffnungslos überlastet waren.
Das war 2006 und nein, flüssig ist was anderes. Gab doch framedrops, aber war nicht so das man sich nur noch in Zeitlupe bewegt hat. Der Server (Lordaeron) war lange Mittelmäßig gefüllt.
Am coolsten war als dort einige Anubis Riesen raus kamen, da war noch Frieden. Kurz danach fing eine Fraktion mit PvP an, weiß nicht mehr wer angefangen hatte.
Khorneblume schrieb am
Erinnere mich noch gut an meinen Disconnect bei Öffnung der Tore damals. Ansonsten ist die Sammelei nicht zu empfehlen.
Kajetan schrieb am
Solon25 hat geschrieben: ?
30.07.2020 15:56
Sehr tolles Event an dem ich mal teilnehmen durfte. Fleissig Mats gesammelt und abgegeben und am Tag der Öffnung mit gefühlt dem ganzen Server vor den Toren gestanden. Gab natürlich irgendwann ein Allianz vs Horde gemetzel :D
War es, erm, "flüssiger" als damals??
Was es an bewegtem Bildmaterial von Vanilla noch gibt, zeigt massive Framerate-Drops bis hin zu Freezes, weil die Server mit zu viel Spielern auf einem Haufen hoffnungslos überlastet waren.
Solon25 schrieb am
Sehr tolles Event an dem ich mal teilnehmen durfte. Fleissig Mats gesammelt und abgegeben und am Tag der Öffnung mit gefühlt dem ganzen Server vor den Toren gestanden. Gab natürlich irgendwann ein Allianz vs Horde gemetzel :D
schrieb am