von Paul Radestock,

Diablo 4: Open Beta angekündigt – das sind Blizzards Pläne

Diablo 4 (Rollenspiel) von Activision Blizzard
Diablo 4 (Rollenspiel) von Activision Blizzard - Bildquelle: YouTube / Diablo
Blizzard Entertainment gibt bekannt, dass zunächst eine geschlossene Beta-Phase für Diablo 4 geplant ist, die sich auf das Endgame konzentriert. Doch auch für die offene Testphase gibt es Pläne.

Die geschlossene Beta soll noch in diesem Jahr über die Bühne gehen, bevor die offene Testphase dann im nächsten Jahr an den Start geht. Immerhin soll Diablo 4 schon im Jahr 2023 sein Release auf den Konsolen und dem PC feiern.

Diablo 4: Nur die Harten kommen in die Hölle – Beta-Einladungen streng limitiert


Bis zum 11. Oktober habt ihr Zeit, euch für die geschlossene Beta-Phase von Diablo 4 anzumelden. Im Anschluss will Blizzard bis zum 18. November einer handverlesenen Auswahl an Spielern eine Einladung schicken, ehe die Tests dann vermutlich zeitnah darauf beginnen sollen. Um euch für die geschlossene Beta-Phase zu registrieren, folgt ihr ganz einfach einen paar simplen Schritten:

  1. Navigiert euch über die offizielle Battle.net-Webseite oder den Launcher in die "Accounteinstellungen".
  2. Entscheidet euch hier für den Reiter "Privatsphäre".
  3. Setzt den Haken unter der Option "Neuigkeiten und Angebote von Battle.net" und stellt so sicher, dass ihr die Kommunikations-Updates von Blizzard erhaltet.

Blizzard zufolge qualifiziert ihr euch allerdings nicht nur mit einer einfachen Anmeldung, sondern vor allem mit eurem jüngeren Interesse für das Diablo-Franchise. Genau genommen müsst ihr sogar zu den wahren Höllen-Helden zählen, die in Diablo 3, Diablo 2: Resurrected oder dem viel kritisierten Handy-Ableger Diablo Immortal das Endgame des Spiels in der letzten Zeit ausgiebig erkundet haben.

Solltet ihr nicht zu jenen, die Blizzard mit einer Einladung beglückt, zählen, so braucht ihr den Kopf nicht hängen lassen. Die für die Öffentlichkeit zugängliche Beta-Phase startet schon zu Beginn des kommenden Jahres.

Worauf wir uns mit der Beta von Diablo 4 einstellen können


Passend zu den Einladungen, die Blizzard zunächst nur an erfahrene Spieler versenden möchte, konzentriert sich auch der Inhalt der Beta-Phase auf den Endcontent, den Diablo 4 zu bieten hat. So sollen wir uns beispielsweise in den Helltide-Events unserem Schicksal stellen. Um Zugang zu diesen zu erhalten, müssen wir im fertigen Spiel zunächst World Tier 3 auf dem Schwierigkeitsgrad Nightmare erreicht haben.

Darüber hinaus sollen uns die sogenannten Nightmare Dungeons zum Test bereit stehen. Außerdem dürfen wir einen Blick in die Whispers of the Dead-Questreihe werfen und auch im PvP-Gebiet, den Fields of Hatred, sollen wir uns austoben können.



Obwohl Blizzard so behutsam mit seinen Einladungen zur Beta umgeht, gelangte bereits eine ganze Menge Material aus der geschlossenen Alpha-Phase des Spiels ans Licht. Zuletzt in Form von mehr als 40 Minuten Videoaufnahmen, die uns einen Einblick in das Gameplay, den Ingame-Shop und weitere Elemente von Diablo 4 gewähren. Und auch zu der Dauer der Kampagne und dem Level-Cap von Diablo 4 haben wir bereits konkrete Informationen.
Quelle: Blizzard Entertainment

Kommentare

Es gibt noch keine Kommentare zu diesem Thema!
schrieb am
Diablo 4
ab 49,99€ bei