von Jonas Höger,

Diablo 4: Echte Kirche bekommt gewaltige Deckenmalerei mit Dämonenkönigin Lilith verpasst

Diablo 4 (Rollenspiel) von Activision Blizzard
Diablo 4 (Rollenspiel) von Activision Blizzard - Bildquelle: Activision Blizzard
Kirche und Religion sind, auf die ein oder andere Weise, feste Bestandteile von Diablo 4 – thematisch orientiert man sich hier also erneut ganz an den Vorgängern.

Klar, der Name ist eben Programm: Diablo, also der Teufel, steht schließlich für die Hölle, die in der Bibel ebenso eine Rolle spielt wie ihr Gegensatz, der Himmel. Bei einer aktuellen Werbeaktion von Entwickler Blizzard kommen nun beide zusammen: Für Dämonenkönigin und Antagonistin Lilith hat man kurzerhand eine Kirche in Frankreich neu bemalt.

Diablo 4: Höllisch beeindruckende Kirchenmalerei



Die Chapelle des Jesuite in Cambrai hat, zumindest von innen, anlässlich des baldigen Launches von Diablo 4 nämlich eine neue Deckengestaltung dank bemaltem Segeltuch verpasst bekommen. Auf rund 223 Quadratmetern durfte sich der Barock-Künstler Adam Miller zusammen mit seinen Kollegen Voyder und Billy Norrby in insgesamt 20 Bildern austoben und hat die Innenräume der Kirche in ein Denkmal für Höllenbrut Lilith verwandelt.

Vom 6. Mai bis zum 11. Juni findet die Ausstellung statt, wenn ihr also noch einen Kurzurlaub nach Frankreich machen wollt, bleibt durchaus noch etwas Zeit. Falls euch das trotz der beeindruckenden Malereien zu viel Aufwand ist: Das eingebettete YouTube-Video vom offiziellen Diablo-Kanal wirft einen Blick hinter die Kulissen und zeigt, wie das aufwändige Werk entstanden ist.



Dort kommen nicht nur die drei Künstler zu Wort: Auch das in 30 Tagen entstandene Gesamtkunstwerk weiß im zweiminütigen Video zu glänzen. Von Blasphemie kann trotz der höllischen Abbildungen übrigens keine Rede sein: Die Kirche, die man mit der Kunst aus Diablo 4 geschmückt hat, wurde bereits 1958 dekonsekriert und säkularisiert, gilt also nicht mehr als heiliger Boden.

Bald dürft ihr die Geschichte rund um Lilith aber auch spielerisch erleben, nämlich wenn Blizzards Loot-Spirale am 6. Juni für den PC, die PS4 und PS5 sowie die Xbox One und Xbox Series X | S erscheint. Bis dahin könnt ihr euch auf den bevorstehenden Release beispielsweise mit den Systemanforderungen zu Diablo 4 vorbereiten oder nutzt das kommende Wochenende, an dem überraschend noch eine Beta stattfindet.

Quelle: YouTube /Diablo

Kommentare

Es gibt noch keine Kommentare zu diesem Thema!
schrieb am
Diablo 4
ab 47,88€ bei