E3 2019: Microsoft und Nintendo bekräftigen Messe-Engagement im Fahrwasser des Sony-Rückzugs - 4Players.de

 
Spielinfo

Schnäppchen-Angebote

Stellenmarkt Jobbörse Jobware

Nachrichten

Folge uns

       
von ,

E3 2019: Microsoft und Nintendo bekräftigen Messe-Engagement im Fahrwasser des Sony-Rückzugs

E3 2019 (Messen) von Entertainment Software Association (ESA)
E3 2019 (Messen) von Entertainment Software Association (ESA) - Bildquelle: Entertainment Software Association (ESA)
Sony wird bekanntlich nicht an der E3 2019 teilnehmen oder eigene Events im Rahmen der Messe abhalten (wir berichteten). Höchstwahrscheinlich will Sony die PlayStation 5 im Rahmen einer oder mehrerer eigener Verstaltungen präsentieren und nicht die etablierte Messe als Bühne nutzen. Die Gunst der Stunde haben sowohl Microsoft als auch Nintendo genutzt und in kurzen Statements ihr Messe-Engagement bestätigt.

Reggie Fils-Aime von Nintendo of America sagte: "Die E3 ist für uns eine hervorragende Gelegenheit, neue Spiele und Erfahrungen mit Fans und Geschäftspartnern aus der ganzen Welt zu teilen. Jedes Jahr diskutieren wir, wie wir die nächste E3-Show am besten nutzen können, um den Leuten ein Lächeln ins Gesicht zu zaubern."

Phil Spencer (Xbox-Chef) meinte: "Die E3 ist eine unglaubliche Plattform, um die Dynamik und Kreativität der Videospielindustrie zu präsentieren. Die ESA erweitert die Reichweite der Veranstaltung für Fans und die Industrie, sowohl im Präsenzbereich als auch online, und wir freuen uns auf die Zukunft der E3 2019."

"Die E3 2018 brach Rekorde, und wir haben sowohl die Ausstellungsfläche als auch die Teilnehmerkarten ausverkauft", sagte Stanley Pierre-Louis, Interims-CEO der ESA - der Branchenverband, der die US-amerikanische Videospielindustrie vertritt. "Wir sind zuversichtlich, dass die E3 2019 durch die kontinuierlichen kreativen Innovationen unserer teilnehmenden Mitgliedsunternehmen die gleiche Art von Spannung und Energie bieten wird. In diesem Jahr freuen wir uns darauf, die E3 über die Grenzen des LACC [Los Angeles Convention Center] hinaus auszudehnen und Spieler und Teilnehmer mit unglaublichen Videospielinhalten im gesamten LA-Live-Komplex zu versorgen."

Die E3 2019 wird vom 11. bis 13. Juni 2019 in Los Angeles stattfinden. Laut der Pressemitteilung der Entertainment Software Association (Veranstalter der E3) haben sich bereits mehrere Unternehmen zur Teilnahme an der E3 2019 entschlossen, darunter Microsoft, Nintendo, Activision, Bethesda Softworks, Capcom, Epic Games, Konami, Square Enix, Take-Two Interactive, Ubisoft und Warner Bros. Interactive.

Quelle: ESA

Kommentare

C64Delta schrieb am
yopparai hat geschrieben: ?
18.11.2018 19:03
Ich glaube niemand hier bestreitet, dass mit Sony ein wichtiger Teilnehmer mit hoher Zugkraft fehlen wird. Es ging lediglich darum, dass das etwas seltsame Getrolle von laduke schlicht eine völlig überzogene Übertreibung darstellt, nicht darum, dass Sonys Fernbleiben für die Präsenz der PS4 auf der E3 überhaupt keinen Unterschied machen würde.
Was ist denn "nicht überhaupt kein Unterschied"? Sowas wie "ein wenig" oder "sehr gering"?
Dass Sony fehlt, ist ein massiver Verlust für die E3. Alles andere wäre gelogen.
Und wenn man sich die Exklusivspiele von Sony anschaut, die sehr stark, ja großteils sensationell sind, wo steht dann Microsoft gerade?
yopparai schrieb am
Ich glaube niemand hier bestreitet, dass mit Sony ein wichtiger Teilnehmer mit hoher Zugkraft fehlen wird. Es ging lediglich darum, dass das etwas seltsame Getrolle von laduke schlicht eine völlig überzogene Übertreibung darstellt, nicht darum, dass Sonys Fernbleiben für die Präsenz der PS4 auf der E3 überhaupt keinen Unterschied machen würde.
DEMDEM schrieb am
Redshirt hat geschrieben: ?
17.11.2018 17:59
DEMDEM hat geschrieben: ?
17.11.2018 17:50
So polemisch das von Iaduke123 sich anhören mag, so stimmt es leider auch.
Nein.
Ernsthaft, was für ein Unsinn. Sony ist nicht der Nabel der Welt und von Sony allein hängt nicht ab, ob eine E3 sehenswert ist oder nicht. Das mag man als Individuum jeweils so oder so sehen und manch einer guckt vielleicht nur die Sony-Präsentation, aber das zeugt dann ja bereits davon, dass man an der E3 selbst gar kein Interesse hat. Diese Leute können dann auch genau so gut eine sonyeigene Präsentation schauen, die sie selbstständig hosten.
Hast du überhaupt gelesen, was ich schrieb, bevor dein Beißreflex sich eingeschaltet hat? Offensichtlich nicht.
@yopparai:
Aber die haben nicht die Zugkraft von Sony. Und für die e3-Betreiber geht es vorallem darum gute Konditionen zu verhandeln und zu verhindern, dass Werbepartner abspringen. Das kann weder Warner, Capcom oder Square-Enix.
yopparai schrieb am
Zumal auch nichtmal die Plattform PS4 fehlt, sondern nur Sony. Bethesda ist da, Ubi ist da, Activision ist da, Square Enix ist da, Capcom ist da, Take 2 ist da, Warner ist da und wahrscheinlich alle haben wohl noch Spiele für die PS4 im Gepäck. Sie wird halt nur insgesamt eine etwas weniger wichtige Rolle spielen als früher, aber mehr auch nicht.
Redshirt schrieb am
DEMDEM hat geschrieben: ?
17.11.2018 17:50
So polemisch das von Iaduke123 sich anhören mag, so stimmt es leider auch.
Nein.
Ernsthaft, was für ein Unsinn. Sony ist nicht der Nabel der Welt und von Sony allein hängt nicht ab, ob eine E3 sehenswert ist oder nicht. Das mag man als Individuum jeweils so oder so sehen und manch einer guckt vielleicht nur die Sony-Präsentation, aber das zeugt dann ja bereits davon, dass man an der E3 selbst gar kein Interesse hat. Diese Leute können dann auch genau so gut eine sonyeigene Präsentation schauen, die sie selbstständig hosten.
schrieb am