Spielemarkt: Black Friday: Switch-Rekordverkaufswoche in den USA; Xbox One knapp vor Switch in Großbritannien

 
Spielemarkt
Entwickler: -
Publisher: -
Release:
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
Spielinfo Bilder  

Schnäppchen-Angebote

Stellenmarkt Jobbörse Jobware

Nachrichten

Folge uns

       
von ,

Black Friday 2019: Switch feiert Verkaufsrekord in den USA; Xbox One knapp vor Switch in Großbritannien

Spielemarkt () von
Spielemarkt () von
In der Thanksgiving-Woche (24. bis 30. November 2019) erzielte Nintendo die beste Switch-Verkaufswoche überhaupt in den USA. Über 830.000 Exemplare von Switch und Switch Lite wurden in der besagten Woche verkauft. Vor allem Black-Friday-Angebote wie Switch plus Mario Kart 8 Deluxe feuerten die Verkäufe an. Derzeit befinden sich in den USA knapp 17,5 Mio. Switch-Konsolen in Umlauf.

Pokémon Schwert & Schild haben sich in den Vereinigten Staaten bisher über drei Millionen Mal verkauft. Mario Kart 8 Deluxe liegt bei 8,5 Millionen, Super Smash Bros. Ultimate bei 8 Millionen, Super Mario Odyssey bei 6,5 Millionen und New Super Mario Bros. U Deluxe bei 1,5 Millionen verkauften Exemplaren. Diese Daten stammen direkt von Nintendo of America. Angaben über das Abschneiden von PlayStation 4 und Xbox One in den USA liegen noch nicht vor.

In Großbritannien setzte sich die Xbox One an die Spitze der Hardware-Verkaufszahlen. Die Daten aus dem Vereinigten Königreich umfassen jedoch nur den Black Friday. Die Microsoft-Konsole lag laut GamesIndustry nur wenige Exemplare vor der Nintendo-Konsole. Die Xbox wurde mit diversen Spielen wie Sea of Thieves, Minecraft und Fortnite in Paketen angeboten - deswegen sprangen Sea of Thieves und Minecraft auch wieder in die Top Ten der Software-Verkäufe.

Insgesamt wurden mehr als 100.000 Xbox-Konsolen verkauft - leicht weniger als im vergangenen Jahr. Die beliebteste Version war die Xbox One All-Digital Edition, höchstwahrscheinlich dank Xbox Game Pass. Nintendo Switch profitierte von Lite-Angeboten (179,99 Pfund) und Paketen mit Labo, Mario Kart 8: Deluxe und Pokémon Schwert & Schild. Die Neon-Switch-Variante mit der längeren Akkulaufzeit war die meistverkaufte Switch-Version. Nintendo verkaufte am Black Friday mehr Switch-Konsolen als im Vorjahr. Wird der generierte Umsatz betrachtet, liegt Nintendo Switch aufgrund des höheren Verkaufspreises aber vor Microsoft. Sony verkaufte ca. 60.000 PS4-Konsolen. Die beliebtesten PS4-Bundles enthielten FIFA 20 und Call of Duty: Modern Warfare. Die PlayStation-4-Angebote werden von GamesIndustry als nicht so aggressiv wie die Rabattangebote von Microsoft beschrieben.

Alles in allem sind die Verkäufe der PlayStation 4 und der Xbox One im Gesamtjahr 2019 in Großbritannien gegenüber 2018 deutlich rückläufig, obwohl dies zu erwarten war, da die Next-Generation-Konsolen in den Startlöchern stehen. Die Verkäufe der Xbox One sind seit Jahresbeginn um 35 Prozent und der PlayStation 4 um 45 Prozent zurückgegangen. Nintendo Switch profitiert von diesem Trend und legte seit Jahresbeginn um mehr als 13 Prozent zu.

Angaben für den deutschen Markt liegen nicht vor.
Quelle: Nintendo, GamesIndustry

Kommentare

Hühnermensch schrieb am
James Dean hat geschrieben: ?
05.12.2019 19:40
I recognize RedLetterMedia *clapclapclap* VERY cool!
Haha! Great Post! Well meme'd my friend!
P0ng1 schrieb am
Kenne einige Leute die sich eine Microsoft Xbox One S All-Digital Edition für 99? und dazu noch 3 Monate den Xbox Game Pass Ultimate für 1? gegönnt haben. ;)
Bei dem Preis wundern mich die guten Zahlen nicht, ist ein konkurrenzlos gutes Angebot.
rainynight schrieb am
Bei nem Schleuderpreis von 99 EUR wundert mich das jetzt echt wenig.
Konnte mich jetzt allerdings nicht überzeugen, zuzugreifen. Früher war das geplant, aber was will ich mit der Konsole, wenn die neue Generation bevorsteht, die dann vielleicht auch mal ordentlich mit Exklusivspielen dank der neugekauften Studios glänzen kann. Da kommt mir ganz sicher keine One ins Haus mehr...!
Die Switch allerdings finde ich echt beeindruckend, was die Verkaufszahlen betrifft.
Vor allem, weil sie nicht mit solchen Angeboten verschleudert wurde.
Ursprünglich komplett ausgeschlossen, bin ich inzwischen selbst auf der Suche nach einer zu nem guten Preis - Grund: die Exklusivspiele überzeugen mich inzwischen einfach.
Also von wegen Exklusivspiele verkaufen keine Konsolen... ;)
Raksoris schrieb am
Nachvollziehbar da man die Konsole für sage und schreibe 99 Euro bekommen hat. Das ist ein harter Kampfpreis
suicide-samurai schrieb am
Doniaeh hat geschrieben: ?
05.12.2019 16:16
Die 288 Scheine waren bei Media Markt und Saturn, bei Amazon glaube ich tatsächlich nicht.
Ich hab mit dir X One S all digital als Drittkonsole für 99 Euro geholt. Hat sich schon allein wegen Forza Horizon 3 gelohnt. Hab mir dann dann noch die Master Chief Collection und Forza Motorsport 7 bei Keysellern für kleines Geld geholt. Damit bin ich ne ganze Weile gut beschäftigt :)
Absolut für 99? kann man echt nix falsch machen wenn man bedenkt das Controller schon 40 kostet. Lohnt sich schon als Halo Box sozusagen.
Die Collection is hammer und Halo 5 + Wars 1 +2 auch richtig gut. Kommt man am Ende auf 9 Halo Spiele die man vermutlich inkl. Konsole für um die 130? bekommt... oder so... kaufe selten digital :-D... Oder mit Gamepass eben als Abo für "Lau".
schrieb am