Call of Duty: Modern Warfare: Realistischer Spielmodus, Killstreaks und Cross-Play basierend auf der Steuerung - 4Players.de

 
Military-Shooter
Entwickler:
Publisher: Activision
Release:
25.10.2019
25.10.2019
25.10.2019
Alias: Modern Warfare
Vorschau: Call of Duty: Modern Warfare
 
 
Vorschau: Call of Duty: Modern Warfare
 
 
Vorschau: Call of Duty: Modern Warfare
 
 
Vorbestellen
ab 66,99€

Wie findest Du das Spiel? 

Spielinfo Bilder Videos

Schnäppchen-Angebote

Stellenmarkt Jobbörse Jobware

Nachrichten

Folge uns

       
von ,

Call of Duty: Modern Warfare - Realistischer Modus, Killstreaks und Cross-Play basierend auf der Steuerung

Call of Duty: Modern Warfare (Shooter) von Activision
Call of Duty: Modern Warfare (Shooter) von Activision - Bildquelle: Activision
Im Mehrspieler-Modus von Call of Duty: Modern Warfare wird es einen "Realism Mode", also einen "realistischen Spielmodus" in Anlehnung an Ghost Recon: Advanced Warfighter geben. In diesem Modus wird es keine Treffermarkierungen und keine Sounds oder Hinweise auf Kills geben. Sämtliche Kopftreffer werden tödlich sein und auch nach wenigen Körpertreffern wird der Respawn anstehen. Die Entwickler wollen sowohl das "Gunplay" als auch das Sounddesign speziell für diesen Modus anpassen. Manche Waffen können außerdem bestimmte Objekte auf den Karten durchschießen (wie zum Beispiel Holztüren und Wände; je nach Kaliber, Entfernung und Objekt; Quellen: Gameinformer via DSOG; PC Games). Auf Nachtkarten wird man außerdem mit einen Nachtsichtgerät unterwegs sein. "Iron Sights" wird man dann nicht nutzen können. Lichtquellen lassen sich übrigens gezielt "ausschießen".

In der Community wird derweil kontrovers darüber diskutiert, ob die Rückkehr der Killstreaks positiv oder negativ sei - im Vergleich zu den Scorestreaks aus den vergangenen Teilen. Viele Spieler könnten fortan die eigenen "Kills" priorisieren und zum Beispiel die eigentlichen Modus-Ziele bzw. das Teamplay vernachlässigen (Quelle: Charlie Intel).



Ansonsten wird Call of Duty: Modern Warfare auch Cross-Play auf PC, PlayStation 4 und Xbox One bieten. Das plattformübergreifende Matchmaking wird auf der verwendeten Steuerung basieren, d. h. Spieler mit Tastatur und Maus werden mit oder gegen andere Spieler spielen, die ebenfalls Tastatur und Maus benutzen. Konsolen-Spieler mit Controller können in den Spiel-Einstellungen auswählen, ob sie (mit Zielhilfe) auch gegen Tastatur- und Maus-Nutzer antreten wollen. Außerdem wird man im eigentlichen Match nicht mehr den Steuerungstyp wechseln können (Quelle: Dualshockers).

Ein Season Pass ist nicht geplant. Stattdessen wird das Spiel mit einer Mischung aus kostenlosen Karten und weiteren Zusatzinhalten nach der Veröffentlichung versorgt. Weitere Details zum Multiplayer-Modus findet ihr hier.

Call of Duty: Modern Warfare soll weltweit am 25. Oktober für PC, PlayStation 4 und Xbox One erscheinen. Die von Beenox entwickelte PC-Version (inkl. unbegrenzter Bildwiederholrate und FOV-Slider (Sichtfeld)) erscheint exklusiv auf Battle.net, der Spielplattform von Blizzard Entertainment. Auch die High-Moon Studios und Raven Software sind in die Entwicklung involviert.

Letztes aktuelles Video: Multiplayer Reveal Trailer

Call of Duty: Modern Warfare
ab 66,99€ bei

Kommentare

Pioneer82 schrieb am
Xcatic hat geschrieben: ?
04.08.2019 14:09
In einem Multiplayer Shooter Crossplay Konsole/PC?
Nein danke! Wird nicht lange dauert, bis sich die PCler die Steuerung inGame ?umcheaten? können um mit Maus & Tastatur gegen Leute mit Controller zocken zu können
Seh ich genauso.
PanzerGrenadiere schrieb am
Triadfish hat geschrieben: ?
05.08.2019 08:28
Finde den Crossplay-Ansatz auch unsinnig. Das Spiel wird auf allen Plattformen eh eine recht große Playerbase haben, sodass ich da kaum Vorteile sehe. Gut, man kann theoretisch mit Freunden spielen, die das Spiel auf einer anderen Plattform besitzen, aber wie oft kommt sowas vor? PCler werden definitiv stark im Vorteil sein, allein schon wegen 144+hz und FPS im Vergleich zu 60 FPS. Fernseher haben eine viel schlechtere Reaktionszeit als gute Gaming-Monitore und, und, und... Das macht bei so einem Titel eine Menge aus.
so ein gaming-pc ist schon eine leistungsstarke kiste, in die du auch was investieren musst, aber zum ausgleich wird dir cod andere kisten anbieten, für die du fleißig geld ausgeben darfst.
Triadfish schrieb am
Finde den Crossplay-Ansatz auch unsinnig. Das Spiel wird auf allen Plattformen eh eine recht große Playerbase haben, sodass ich da kaum Vorteile sehe. Gut, man kann theoretisch mit Freunden spielen, die das Spiel auf einer anderen Plattform besitzen, aber wie oft kommt sowas vor? PCler werden definitiv stark im Vorteil sein, allein schon wegen 144+hz und FPS im Vergleich zu 60 FPS. Fernseher haben eine viel schlechtere Reaktionszeit als gute Gaming-Monitore und, und, und... Das macht bei so einem Titel eine Menge aus.
DaLova schrieb am
Xcatic hat geschrieben: ?
04.08.2019 14:09
In einem Multiplayer Shooter Crossplay Konsole/PC?
Nein danke! Wird nicht lange dauert, bis sich die PCler die Steuerung inGame ?umcheaten? können um mit Maus & Tastatur gegen Leute mit Controller zocken zu können
oder man zeigt der edelen PC Masterrace, dass man auch mit Controller zersägen kann wenn man kann und will :)
3agleOn3 schrieb am
Cross-Play finde ich ehrlich gesagt Sehr gut.
Kriege ich endlich mal wieder die Jungs zusammen, die sich auf unterschiedlichen Systemen tummeln.
schrieb am