No Straight Roads: Indie-Rock gegen "Elektronische Tanzmusik" als Action-Adventure

 
No Straight Roads
Entwickler:
Publisher: Sold Out
Release:
25.08.2020
25.08.2020
25.08.2020
24.08.2020
Jetzt kaufen
ab 35,24€
Spielinfo Bilder Videos

Schnäppchen-Angebote

Stellenmarkt Jobbörse Jobware

Nachrichten

Folge uns

       
von ,

No Straight Roads: Indie-Rock gegen "Elektronische Tanzmusik" als Action-Adventure

No Straight Roads (Action-Adventure) von Sold Out
No Straight Roads (Action-Adventure) von Sold Out - Bildquelle: Sold Out
In No Straight Roads von Metronomik (Entwickler) und Sold Out (Publisher) kämpft das junge Indie-Rocker-Duo "Bunk Bed Junction" zunächst in einer Casting-Show um die Gunst der Jury und die Aufmerksamkeit des Publikums, bevor deutlich wird, dass "Vinyl City" komplett unter der Kontrolle des Großunternehmens NSR steht. NSR beherrscht die Stadt und hat sämtliche Musikstile außer EDM (Elektronische Tanzmusik) verboten. Auch die Steuerung der Energieversorgung liegt bei dem Großunternehmen.



Daraufhin versuchen die beiden Indie-Rocker (Mayday und Zuke), welche die Energie ihre Auftritts bei der Casting Show bemerkt haben, die EDM-Dominanz zu brechen und fordern NSR heraus. Dabei tritt das Duo in rhythmusbasierten Kämpfen gegen diverse Gegner und Bosse an, z.B. gegen DJ Subatomic Super Nova. Als Solo-Spieler kann man jederzeit zwischen den beiden Charakteren wechseln. Im Koop-Modus übernimmt jeweils ein Spieler die Kontrolle über Mayday oder Zuke. Die Gitarrenattacken von Mayday sind schnell und wild, während Zuke mit seinen Trommeln eher entspannt und Combo-basiert "kämpft".



Einen Blick auf den Auftakt des rhythmusbasierten Action-Adventures könnt ihr im folgenden Video werfen, wobei Erinnerungen an Psychonauts und Jet Set Radio wach werden. Die Kämpfe sollen von NieR Automata, Kingdom Hearts und Devil May Cry inspiriert worden sein, wobei man einen entscheidenden Vorteil in den Kämpfen haben soll, wenn man die Verbindung zwischen den Attacken des Bossgegners und der Musik versteht - zusätzlich zu der thematischen Gestaltung der Begegnung. Während die Kämpfe eher an Hack-&-Slash-Action erinnern, kommt es beim Ausweichen der gegnerischen Attacken eher auf den richtigen Rhythmus und das Timing an. Zwischen den "Kämpfen" erkundet man "Vinyl City" aus den unterschiedlichsten Perspektiven und führt Gespräche mit meist farbenfroh gestalteten Charakteren.



No Straight Roads erscheint am 25. August auf PC (Epic Games Store), PlayStation 4, Switch und Xbox One. Physische Umsetzungen für PS4 und Xbox One (inkl. Collector's Edition) sind geplant. Die physischen Ausgaben für Switch werden "kurz danach folgen". Eine Demo für PC ist im Epic Games Store erschienen (zur Demo).

No Straight Roads entsteht unter der Leitung von Wan Hazmer, der zuvor als Lead Game Designer von Final Fantasy XV verantwortlich war. Ihm zur Seite steht Daim Dziauddin, der Concept Artist von Street Fighter 5.
No Straight Roads
ab 35,24€ bei

Kommentare

4P|Jan schrieb am
Mit Splitter- oder Extraton-Waffen würde die elektronische Fraktion sofort gewinnen. Zumal "Mayday" für deutsche Ohren auch nicht gerade unelektronisch klingt. ;)
schrieb am