Watch Dogs Legion: Dritter Teil vorab aufgetaucht; Ubisoft bestätigt Entwicklung offiziell - 4Players.de

 
Action
Entwickler:
Publisher: Ubisoft
Release:
06.03.2020
06.03.2020
06.03.2020
06.03.2020
Alias: Watch Dogs 3 , Watch_Dogs Legion
Vorbestellen
ab 59,99€
Spielinfo Bilder Videos

Schnäppchen-Angebote

Stellenmarkt Jobbörse Jobware

Nachrichten

Folge uns

       
von ,

Watch Dogs Legion: Dritter Teil vorab aufgetaucht; jede Figur (NPC) in der Stadt soll spielbar sein

Watch Dogs Legion (Action) von Ubisoft
Watch Dogs Legion (Action) von Ubisoft - Bildquelle: Ubisoft
Aktualisierung vom 05. Juni 2019, 10:25 Uhr:

Ubisoft hat die Entwicklung von Watch Dogs Legion offiziell bestätigt. Auch der Standort (London) und das NPC-Feature wurden mit dem Satz "God Save the NPCs" im Tweet aufgegriffen. Das Spiel soll auf der E3 vorgestellt werden. Die Ubisoft-Pressekonferenz findet am Montag, 10. Juni 2019 ab 22.00 Uhr (CEST) statt.


Ursprüngliche Meldung vom 04. Juni 2019, 09:24 Uhr:

Vor der E3 2019 ist ein weiteres Ubisoft-Spiel nach Roller Champions vorab aufgetaucht. Diesmal ist die Quelle eine Produktbeschreibung bei Amazon UK, die (wenig überraschend) die Ankündigung von Watch Dogs Legion vorweggenommen hat. Der dritte Watch-Dogs-Teil wird in London spielen. Der Schauplatz war in den vergangenen Monaten immer wieder im Gespräch.

In dem Beschreibungstext heißt es: "Watch Dogs Legion spielt in einer nahen, dystopischen Zukunftsversion von London. Es ist eine Post-Brexit-Welt, in der Gesellschaft, Politik und Technologie das Stadtbild von London verändert und transformiert haben. London ist eine der berühmtesten Städte der Welt und hat seit Jahrhunderten einen massiven Einfluss auf die gesamte westliche Kultur ... London ist ein sinnvoller Schauplatz für Watch Dogs, da die Stadt über eines der höchsten Überwachungsniveaus der Welt verfügt und daher den perfekten Spielplatz darstellt."

In Watch Dogs Legion wird es möglich sein, die Rolle jedes Nicht-Spieler-Charakters (NPC) zu übernehmen, auf den man in der offenen Welt trifft, sofern man den Charakter rekrutiert. Jeder Charakter wird über eigene Animationen, Sprachausgabe und Charakter-Fähigkeiten sowie eigenes Aussehen verfügen - auf Grundlage der Spielsysteme. Auch Kotaku will diese Information vor einiger Zeit zugespielt bekommen haben. Ergänzend heißt es, dass man an verschiedenen Stellen im Spiel unterschiedliche Dinge erleben wird, je nachdem, als welche Figur man unterwegs ist. Dieses NPC-Übernahme-System und die vielen Möglichkeiten, die sich daraus ergeben, sollen den Entwicklern große Kopfschmerzen bereitet und möglicherweise zu einer Verschiebung des Projekts geführt haben.
Quelle: Amazon UK, Resetera, Kotaku
Watch Dogs Legion
ab 59,99€ bei

Kommentare

Raskir schrieb am
Colg4te hat geschrieben: ?
05.06.2019 18:38
nawarI hat geschrieben: ?
05.06.2019 12:19

Ich finde es irgendwie schön, dass der Name "Legion" endlich mal richtig verwendet wird und tatsächlich zum Thema passt. Viele Leute rufen zwar gerne "We are Legion", weil sie den Satz cool finden, aber kaum einer scheint die zugehörige Geschichte zu begreifen.
Legion war ein Dämon aus der Bibel, der viele Seelen in sich vereint hat. Jesus hat diese Seelen anstatt sie in die Hölle zu schicken auf eine Schweineherde aufgeteilt. Im Fall Watchdogs könnte -wie du schreibst- Legion ein Gegenspieler sein, der Fakenews verbreitet, oder aber - und für mich ließt sich die News so - der Spieler ist Legion und kann sich auf die NPCs aufteilen.
Die Schweineherde hat zwar dann kollektiven Selbstmord begangen, weil die Schweine lieber tot waren als von einem Dämon besessen, aber so genau müssen wir den Bibel-Vergleich nicht ziehen... wobei der Spieler natürlich die Wahl hat seine NPCs zu opfern und in den Tod zu schicken.
Danke für diesen Post :)
Dass der Name/Begriff "Legion" aus der Bibel stammt, war mir so nicht bewusst.
Deine Erklärung macht auf jeden Fall Sinn.
Ich muss sagen, dass ich auf Watch Dogs 3 tatsächlich gespannt bin (nach dem Hipsterdebakel in Teil 2 :lol: ).
Das liegt daran dass es nicht ganz korrekt ist. Der Begriff Legion bezeichnet immer noch eine ca 6000 mann starke Armee bzw Teilarmee einer römischen Streitmacht. Da zu der Zeit aber so große Mengen an leuten zusammengefasst wurden, wurden allgemein große Summen als "Legion" bezeichnet.
Der Dämon aus der Bibel bezieht sich nämlich genau darauf. Er sagte zu Jesus "mein Name ist Legion, denn wir sind viele", oder so ähnlich. Das Wort Legion kommt im Ursprung nicht in der Bibel vor sondern bezieht sich meist um eine große mengenangabe die oft nicht zu definieren ist. Und historischer Herkunft ist eine römische Legion. Die Bibel hat das nur aufgegriffen.
Macht ja auch wenig Sinn den Ursprung in der Bibel zu suchen, die ja erst...
MK57 schrieb am
ChrisJumper hat geschrieben: ?
05.06.2019 22:52
MK57 hat geschrieben: ?
05.06.2019 16:36
Jetzt, nach so vielen guten Spielen in dieser Generation wirken diese Spiele eher schwach. Habe letztens Teil 2 günstig geholt. Allerdings habe ich es direkt nach einer halben Stunde wieder aufgehört. Macht einfach keinen Spaß. Hat man alles schon in besser gespielt.
Finde ich so gar nicht. Aber das ist eben weil die Geschmäcker verschieden sind. Mit WD1 hatte ich Probleme weil zwar die düstere Welt sehr interessant war, aber im Detail noch nicht wirkte wie eine Bühne wo wirklich Inhalt und Kultur vermittelt wird. Sondern eher wie ein zu schnell gekochtes Fertiggericht. WD 2 hingegen fand ich sehr gut und das obwohl ich dachte diese Nerd-Kultur wird zu sehr durch den Kakao gezogen. Big Bang Theorie mag ich deswegen gar nicht weil zu viele Inhalte und Witze einfach nur dumm sind. WD2 hingegen hat Momente und mit liebe zum Detail versteckte hinweise auf die Nerd-Szene das ich mich da sofort wohl gefühlt hab. Das hatte Ubisoft sehr gut hinbekommen.
Allerdings musst du in ein Spiel auch mindestens 1 bis 5 Stunden investieren, bei 30 Minuten steckt man ja noch im Tutorial. Eine Story kann da auch keine Fahrt aufnehmen. Aber gut. Das ist alles legitim, wenn es dir nicht zusagt lass es einfach links liegen.
Für mich war WD2 ein Titel den ich gleichgut wie RDR2 fand. Also ein Highlight der letzten 5 Jahre und ob WD3 dies toppen kann muss sich erst noch zeigen.
@Colg4te
Wegen dem Hipsterdebakel: Man muss halt immer aufpassen das man selber keiner wird. Da die Protagonisten in WD2 Anfangs aber alles andere als Hipster sind.... finde ich den vergleich Unfair. Andererseits aber doch sehr zutreffend. Leider halt auch auf die ältere IT-Generation im Silicon Valley.
Geschmäcker sind wirklich verschieden. Für mich ist es eine Beleidigung, RDR2 und WD2 überhaupt zu vergleichen :)
ChrisJumper schrieb am
MK57 hat geschrieben: ?
05.06.2019 16:36
Jetzt, nach so vielen guten Spielen in dieser Generation wirken diese Spiele eher schwach. Habe letztens Teil 2 günstig geholt. Allerdings habe ich es direkt nach einer halben Stunde wieder aufgehört. Macht einfach keinen Spaß. Hat man alles schon in besser gespielt.
Finde ich so gar nicht. Aber das ist eben weil die Geschmäcker verschieden sind. Mit WD1 hatte ich Probleme weil zwar die düstere Welt sehr interessant war, aber im Detail noch nicht wirkte wie eine Bühne wo wirklich Inhalt und Kultur vermittelt wird. Sondern eher wie ein zu schnell gekochtes Fertiggericht. WD 2 hingegen fand ich sehr gut und das obwohl ich dachte diese Nerd-Kultur wird zu sehr durch den Kakao gezogen. Big Bang Theorie mag ich deswegen gar nicht weil zu viele Inhalte und Witze einfach nur dumm sind. WD2 hingegen hat Momente und mit liebe zum Detail versteckte hinweise auf die Nerd-Szene das ich mich da sofort wohl gefühlt hab. Das hatte Ubisoft sehr gut hinbekommen.
Allerdings musst du in ein Spiel auch mindestens 1 bis 5 Stunden investieren, bei 30 Minuten steckt man ja noch im Tutorial. Eine Story kann da auch keine Fahrt aufnehmen. Aber gut. Das ist alles legitim, wenn es dir nicht zusagt lass es einfach links liegen.
Für mich war WD2 ein Titel den ich gleichgut wie RDR2 fand. Also ein Highlight der letzten 5 Jahre und ob WD3 dies toppen kann muss sich erst noch zeigen.
@Colg4te
Wegen dem Hipsterdebakel: Man muss halt immer aufpassen das man selber keiner wird. Da die Protagonisten in WD2 Anfangs aber alles andere als Hipster sind.... finde ich den vergleich Unfair. Andererseits aber doch sehr zutreffend. Leider halt auch auf die ältere IT-Generation im Silicon Valley.
Colg4te schrieb am
nawarI hat geschrieben: ?
05.06.2019 12:19

Ich finde es irgendwie schön, dass der Name "Legion" endlich mal richtig verwendet wird und tatsächlich zum Thema passt. Viele Leute rufen zwar gerne "We are Legion", weil sie den Satz cool finden, aber kaum einer scheint die zugehörige Geschichte zu begreifen.
Legion war ein Dämon aus der Bibel, der viele Seelen in sich vereint hat. Jesus hat diese Seelen anstatt sie in die Hölle zu schicken auf eine Schweineherde aufgeteilt. Im Fall Watchdogs könnte -wie du schreibst- Legion ein Gegenspieler sein, der Fakenews verbreitet, oder aber - und für mich ließt sich die News so - der Spieler ist Legion und kann sich auf die NPCs aufteilen.
Die Schweineherde hat zwar dann kollektiven Selbstmord begangen, weil die Schweine lieber tot waren als von einem Dämon besessen, aber so genau müssen wir den Bibel-Vergleich nicht ziehen... wobei der Spieler natürlich die Wahl hat seine NPCs zu opfern und in den Tod zu schicken.
Danke für diesen Post :)
Dass der Name/Begriff "Legion" aus der Bibel stammt, war mir so nicht bewusst.
Deine Erklärung macht auf jeden Fall Sinn.
Ich muss sagen, dass ich auf Watch Dogs 3 tatsächlich gespannt bin (nach dem Hipsterdebakel in Teil 2 :lol: ).
winkekatze schrieb am
nawarI hat geschrieben: ?
05.06.2019 12:19
Ich finde es irgendwie schön, dass der Name "Legion" endlich mal richtig verwendet wird und tatsächlich zum Thema passt. Viele Leute rufen zwar gerne "We are Legion", weil sie den Satz cool finden, aber kaum einer scheint die zugehörige Geschichte zu begreifen.
Naja...sicherlich hat das Wort einen historischen bzw. religiösen Ursprung, als Adjektiv bedeutet es im Englischen aber halt einfach "zahlreich" und passt somit ebenso zum Konzept von WD Legion.
"We are legion" heisst übersetzt eben nunmal "Wir sind viele/zahlreich/in großer Zahl vorhanden"
schrieb am