Apple Arcade: Apple kündigt Spiele-Abo für iOS und Mac an - mit Titeln von Will Wright und Hironobu Sakaguchi - 4Players.de

 
Service
Entwickler: Apple
Publisher: Apple
Spielinfo Bilder Videos

Schnäppchen-Angebote

Stellenmarkt Jobbörse Jobware

Nachrichten

Folge uns

       
von ,

Apple Arcade: Apple kündigt Spiele-Abo für iOS und Mac an - mit Titeln von Will Wright und Hironobu Sakaguchi

Apple Arcade (Service) von Apple
Apple Arcade (Service) von Apple - Bildquelle: Apple
Apple-CEO Tim Cook und Product-Managerin für den App-Store Ann Thai haben gestern Abend den Abo-Service Apple Arcade vorgestellt (zur Website), der ab Herbst 2019 für iPhone, iPad, Mac und Apple TV verfügbar sein soll. Zum Start sollen 100 neue Spiele enthalten sein, die von Abonnenten unbegrenzt heruntergeladen werden dürfen. Der Service soll u.a. Titel von Annapurna Interactive, Bossa Studios, Cartoon Network, Finji, Giant Squid, Klei Entertainment, Konami, LEGO, Mistwalker Corporation, SEGA, Snowman und ustwo Games enthalten.

Preismodelle wurden noch nicht erläutert. Apple Arcade bietet laut Presemitteilung neue, selbstproduzierte Games von renommierten Indie-Entwicklern, großen Studios und bekannten Game Designern wie Hironobu Sakaguchi (Final-Fantasy-Schöpfer), Ken Wong (Monument Valley) und Will Wright (SimCity). Werbung oder eine Auswertung der Nutzerdaten sei nicht vorgesehen. Auch das Spielen im Offline-Modus ist laut Polygon.com möglich. Zudem ist ein "Family-Sharing" mit mehreren unterstützten Accounts geplant.

Im ersten Trailer vorgestellt werden Werke wie “Beyond a Steel Sky” von Charles Cecil und Revolution Software, “Where Cards Fall” von Sam Rosenthal & Cedric Adams und Snowman/The Game Band,  “FANTASIAN” von Hironobu Sakaguchi und Mistwalker Corporation,  “Lifelike” von Denis Mikan und kunabi brother sowie Overland von Bekah Saltsman, Finji.



"Cupertino, Kalifornien – Apple hat heute Apple Arcade vorgestellt, einen Abo-Service für Games mit über 100 neuen und exklusiven Spielen, darunter selbstproduzierte Releases von renommierten Game Designern wie Hironobu Sakaguchi, Ken Wong, Will Wright und vielen mehr. Mit Apple Arcade werden die Regeln neu geschrieben. Die Plattform bietet kuratierte Spiele und setzt dabei auf Originalität, Qualität, Kreativität, Spaß und Attraktivität für Spieler jeden Alters. Apple Arcade gibt Anwendern die Freiheit, so viele Spiele aus der Sammlung ausgewählter Titel auszuprobieren, wie sie wollen. Es gibt weder Werbung oder Werbetracking, noch sind zusätzliche Käufe erforderlich und die Privatsphäre wird respektiert.

Mit fast 300.000 frei verfügbaren und kostenpflichtigen Spielen ist der App Store die weltweit erfolgreichste und lebendigste Gamingplattform. Hunderte Millionen Spieler weltweit können kostenlose Games spielen, die durch Werbung finanziert oder über In-App Käufe bezahlt werden. Kostenpflichtige Spiele werden oft von Kritikern gelobt und sind bei den Spielern beliebt – für kostenlose Angebote ist es oftmals schwer zu konkurrieren. So erreichen selbst die besten dieser Spiele nur ein kleineres Publikum. Mit der Einfachheit eines einzigen Abonnements bringt Apple Arcade Spiele wie diese zu mehr als einer Milliarde potentiellen Kunden im App Store. Apple Arcade ist die perfekte Ergänzung zum bereits sehr beliebten Katalog kostenloser Spiele im App Store. Damit wird iOS zur führenden Gamingplattform für Spieler jeden Alters.

Apple kuratiert nicht nur die Spiele in Apple Arcade, sondern beteiligt sich auch an den Entwicklungskosten und arbeitet eng mit den Game Designern zusammen. Von einigen der erfolgreichsten Game Designern der Welt entwickelt, sorgen die Apple Arcade Spiele mit ihrem immersiven Gameplay und ihren fesselnden Geschichten nicht nur für Spaß, sie regen mit ihrer originalen Grafik und Musik auch die Vorstellungskraft der Kunden an. Der Service wird Spiele von Annapurna Interactive, Bossa Studios, Cartoon Network, Finji, Giant Squid, Klei Entertainment, Konami, LEGO, Mistwalker Corporation, SEGA, Snowman, ustwo Games und vielen anderen enthalten.

"Der App Store ist die weltweit größte und erfolgreichste Gamingplattform. Mit Apple Arcade, dem ersten Abo-Service für Games für Mobilgeräte, Desktoprechner und das Wohnzimmer bringen wir Spielen auf ein neues Level," sagt Phil Schiller, Senior Vice President Worldwide Marketing bei Apple. "Wir haben uns mit einigen der innovativsten Game-Entwicklern der Welt zusammengetan, um über 100 neue Spiele für iPhone, iPad, Mac und Apple TV zu entwickeln. Apple Arcade Spiele sind perfekt für Familien, respektieren die Privatsphäre der Nutzer und verzichten auf Werbung und erfordern keinerlei zusätzliche Käufe. Wir glauben, dass Gamer jeden Alters Apple Arcade lieben werden.

Apple Arcade ist eine innovative Plattform mit völlig neuen Spielen, die es auf keiner anderen mobilen Plattform und bei keinem anderen Abo-Service geben wird. Statt im Voraus für jedes Spiel zu zahlen, können Gamer mit dem Apple Arcade Abo beliebige im Service enthaltene Spiele ohne Risiko ausprobieren. Sie haben uneingeschränkten Zugriff auf alle Spiele, inklusive aller Gaming-Features, Inhalte und zukünftigen Updates. Dadurch sind keine zusätzlichen Käufe erforderlich. Alle Games können offline gespielt werden und viele unterstützen Gaming Controller. Abonnenten können Apple Arcade Games auf iPhone, iPad, Mac und Apple TV spielen und immer dort weitermachen, wo sie aufgehört haben, sogar wenn sie das Gerät wechseln. Und es kommen regelmäßig neue Spiele hinzu.

Apple Arcade kommt im Herbst 2019 in über 150 Ländern über einen neuen Tab im App Store auf iOS, macOS und tvOS. Entwickler, die sich für Apple Arcade interessieren, finden weitere Infos unter developer.apple.com/apple-arcade."

Quelle: Pressemitteilung, Polygon.com, offizielle Website

Kommentare

ChrisJumper schrieb am
:)
Irgendwo zwischen dem ersten und zweiten Messfehler. Aber ja das ist gar nicht so leicht zu finden. Im Zweifel einfach da wo du dich am wohlsten fühlst.
papperlapapp schrieb am
"Man darf da nicht mehr alles glauben und muss radikal nach Messen."
Ganz Deiner Meinung....nur wo liegt Messen?
ChrisJumper schrieb am
yopparai hat geschrieben: ?
26.03.2019 08:48
Soll ich mich jetzt drüber freuen, dass es kein Tracking, keine Werbung etc. geben wird oder soll ich bedauern, dass man das heutzutage noch extra betonen muss?
Du die meinten damit nur die Spiele. Nicht das Apple OS, nicht Siri oder das was der Safari Browser macht. Auch nicht die Analyse von Cloud-Daten oder Positionen der Geräte.
Das wird an dieser Stelle betont damit die Nutzer das Gefühl haben es passiert was, so wie Mark Z. doch letztens meinte die machen jetzt ganz sicher Krypto und löschen alle Nachrichten die sich die Nutzer schreiben nach einer bestimmten Zeit.
Werbung wurde noch stärker durch Brainwashing ersetzt.
Man darf da nicht mehr alles glauben und muss radikal nach Messen.
Bischen neidisch bin ich schon darauf was Appel da auffährt. Gleichzeitig hoffe ich das trotzdem auch eine Linux-Version kommt. Die meisten Spiele scheinen aber alles bekannte Mobilgames zu sein. Wo dann aber schon fehlende Werbung und Tracking interessant ist. Aber wie gesagt ich denke die haben sich mit den Entwicklern geeinigt das die selber nicht mehr Tracking-Mechanismen implementieren müssen sondern dafür, genau wie bei Google eine API bekommen. Oder die machen es vielleicht wie bei Facebook und gestalten das SDK für die Entwickler direkt so das eine Grundfunktion gleich nach dem Start immer zuerst Abfragen an Apple-Server sendet.
Ganz nebenbei. Eigentlich sollten Kinder ja bis zum 13 Lebensjahr ja kein unbeaufsichtigtes Internet haben und schon recht kein eigenes Smartphone oder Tablet. Apple weiß natürlich das die anderen Kinder oft schon diese Geräte nutzen und kennen, vielleicht auch das die Kinder einen besonderen Schutz haben sollte und daher machen die das Programm. Aber ich denke es ist eher für die Eltern gedacht, ein wenig so wie die Micky-Maus Zigarettenschachteln für Kinder in China. Man möchte diese Gruppen möglichst früh an die Konzerne heran führen.
Marverino0 schrieb am
Ballaballa.. Krieg dich mal wieder ein. Lächerliche schwarzmalerei..vllt mehr selbst denkne und net einfach alle news zusammenwuerfeln und weniger black mirror schauen, peinlicher Post :p
Da passt der Username ja 1:1 zum Auftrefen.
mafuba schrieb am
Seitenwerk hat geschrieben: ?
26.03.2019 10:40
mafuba hat geschrieben: ?
26.03.2019 09:05
Naja da bin ich (leider) komplett raus, da ich keinerlei Apple Geräte besitze.
Hieß es nicht, es kommt auch für Android und Windows ist aber für Apple Nutzer kostenlos?
Wie sollte Apple iOS Apps für Android anbieten und dann noch ein spezielles Angebot in Googles System ermöglichen?
Weil die dann einen viel größeren Markt hätten? Wie gesagt gab es vor der Presentation ein Gerücht diesbezüglich - daher frage ich ja was daraus geworden ist
schrieb am