Olympic Games Tokyo 2020 - The Official Video Game: Überblick über Disziplinen und Spielmodi - 4Players.de

 
Sommersport
Entwickler:
Publisher: Sega
Release:
2020
2020
2020
2020
Spielinfo Bilder Videos

Schnäppchen-Angebote

Stellenmarkt Jobbörse Jobware

Nachrichten

Folge uns

       
von ,

Olympic Games Tokyo 2020: Überblick über die Disziplinen und die Spielmodi

Sega wird das offizielle Videospiel zu den Olympischen Sommerspielen, die 2020 in der japanischen Hauptstadt Tokio stattfinden werden, bereits am 24. Juli 2019 in Japan für PS4 und Switch veröffentlichen. Der Release im Westen scheint dagegen erst für nächstes Jahr geplant zu sein. Neben PS4 und Switch soll man sich in westlichen Gefilden auch auf Xbox One und PC (via Steam) mit selbst erstellten Avataren auf Medaillenjagd in den verschiedenen Disziplinen begeben können.

Das Spiel wird folgende Disziplinen bieten: 100m Sprint, 100m Freistil (Schwimmen), 110m Hürdenlauf, Weitsprung, Hammerwurf, 200m Lagen (Schwimmen), Baseball, Fußball, Basketball, Beachvolleyball, Boxen, BMX, Tennis (Einzel und Doppel) sowie Tischtennis (Einzel und Doppel).

Im Modus "Olympic Games" können zwei Spieler lokal oder vier Spieler online gegeneinander antreten. Einen von anderen Spielern aufgestellten Rekord kann man in der Spielvariante "Rank Games" versuchen zu knacken. Im Trainingsmodus (Einzelspieler) wird man in den einzelnen Sportarten üben können. Last but not least soll es viele Statistiken geben (einschließlich "Medaillen-Rankings" für jedes Land und jede Region). Zugleich wurde ein Trailer mit Spielszenen veröffentlicht.

Letztes aktuelles Video: Trailer aus Japan


Quelle: Sega, Gematsu

Kommentare

Wolverous schrieb am
Also wird Tokyo 2020 ein brutaler Reinfall. Ich hab schon jegliche Ballspiele als Standalone, warum wird auf sowas der Fokus gespielt und nicht auf die wahren Disziplinen Speerwurf, Kugelstoßen, Staubhochsprung etc. London 2012 hatte soviel Auswahl, alleine unter den einzelnen Disziplinen (wie Schwimmen).... sehr sehr schade.
Das Gameplay scheint auch nur noch Arcade zu sein, die Bewegungen sind alle super unrealistisch usw.. ach wie ärgerlich, das hätte nach 8 Jahren echt mal was werden können. Vor allem nur 2 Spieler Lokal was soll das denn? Enttäuschend. :|
frankderstein schrieb am
Na geh :(
Bin echt enttäuscht. Ich hab mir schon was realistisches erwartet, das schaut schon arg dämlich aus. Außerdem nur so wenig Disziplinen? Inwiefern ist das eine Weiterentwicklung zu London oder Beijing? Bin mir nicht sicher ob so ein Spiel besser als gar keins ist. :?
NigelOclamus schrieb am
Ach Schade, hatte bei der Ankündigung doch eher auf eine Weiterentwicklung von London 2012 gehofft. Nur 15 Disziplinen, Teamsportarten die es nun wirklich nicht gebraucht hätte, dazu kein wirklicher Simulationsanspruch...
schrieb am