Assassin's Creed 2020: Gerücht: Ragnarok, Eroberungsschlachten, riesige skandinavische Welt und mehr Erkundung

 
Action-Adventure
Entwickler:
Publisher: Ubisoft
Release:
kein Termin
kein Termin
kein Termin
Spielinfo

Schnäppchen-Angebote

Stellenmarkt Jobbörse Jobware

Nachrichten

Folge uns

       
von ,

Assassin's Creed Ragnarok - Gerüchte: Wikinger, riesige skandinavische Welt, mehr Erkundung und Koop

Assassin's Creed 2020 (Action-Adventure) von Ubisoft
Assassin's Creed 2020 (Action-Adventure) von Ubisoft - Bildquelle: Ubisoft
Aktualisierung vom 07. Mai 2019, 14:30 Uhr:

Findige User im Resetera-Forum haben die auf den "geleakten" Bildern verwendeten Grafik-Assets erkannt und diese auf das kostenlose "Blacksmith Set" der Unity-Engine zurückgeführt. Demnach ist zumindest das Bildmaterial sehr wahrscheinlich gefälscht.

Ursprüngliche Meldung vom 06. Mai 2019, 16:19 Uhr:

Im berühmt-berüchtigten 4Chan-Forum sind neue Informationen zum nächsten Assassin's-Creed-Spiel aufgetaucht - inkl. verdächtig unscharfem Bildmaterial aus einem Prototyp. Das unter dem Codenamen "Assassin's Creed Kingdom" entwickelte Spiel soll 2020 als Cross-Generation-Titel erscheinen, also für PC, PlayStation 4, "PlayStation 5", Xbox One und "Xbox Scarlett". Der aktuelle Arbeitstitel ist Assassin's Creed Ragnarok. Es wird vorrangig von Ubisoft Montreal (Assassin's Creed: Syndicate und Assassin's Creed Origins) entwickelt.

Abermals ist von einem Wikinger-Szenario die Rede. Schon in den vergangenen Wochen gab es Hinweise darauf (wir berichteten). Der Hauptcharakter ist ein Verbündeter von Ragnar Lodbrok und hilft bei der Aufstellung des "Großen Heidnischen Heers" (Great Heathen Army). Die Spielwelt soll in mehrere Königreiche unterteilt sein. Großbritannien (komplett) und große Teile von Dänemark, Schweden, Norwegen und Finnland sollen in der Welt präsent sein. Die Königreiche sind wiederum in Regionen unterteilt, die Siedlungen beherbergen können. Die Siedlungen haben einige Anpassungselemente und eigene Ingame-Wirtschaftssysteme.

Groß angelegte "Eroberungsschlachten" sollen zurückkehren. Diese Schlachten dienen dazu, die Macht bzw. die Kontrolle von gegnerischen Fraktionen über bestimmte Regionen zu schwächen. Im Laufe der Story wird der Hauptcharakter ein Assassine und benutzt eine versteckte Klinge. Ob es erneut spielbare männliche und weibliche Figuren geben wird, ist unklar; gleiches gilt für Dialogoptionen. Die Bezüge zur ersten Zivilisation sollen im Vergleich zu Origins und Odyssey recht gering ausfallen, aber man soll zum Beispiel "Mjolnir" finden können. Später soll eine Download-Erweiterung folgen, die auf Island spielen wird - inkl. Yggdrasil als Reisemöglichkeit zwischen den neun Realms. Der DLC entsteht bei Ubisoft Sofia.

Es wird möglich sein, Assassin's Creed Ragnarok im kooperativen Mehrspieler-Modus zu spielen. Der Koop wird auf Nebenquests und die gemeinsame Erkundung der Welt beschränkt sein. Ansonsten werden Rollenspiel-Mechaniken, Adler und Schiffskampf zurückkehren, wobei der Anteil der Schiffskämpfe reduziert wird. Dafür soll die Erkundung der Spielwelt stärker betont werden, so sollen zum Beispiel die Fragezeichen auf der Weltkarte entfernt werden. Die Spieler sollen dazu animiert werden, die Welt auf eigene Faust zu erkunden, um bessere Beute zu erhalten. Als eine Inspirationsquelle wird The Legend of Zelda: Breath of the Wild genannt.

Ein größerer Schwerpunkt soll auf "Bauen" (ganz allgemein) und die Nutzung von Rüstungen gelegt werden. Außerdem wird man Outfits schnell wechseln können, wodurch sich der Aufbau des Bekanntheitsgrads in bestimmten Regionen erhöhen oder verlangsamen kann. Auch die Aufmerksamkeit von lokalen Gesetzeshütern soll man durch Outfits beeinflussen können.

Es bleibt abzuwarten, ob sich diese Gerüchte bewahrheiten. Ubisoft hat bisher noch kein neues Assassin's Creed offiziell angekündigt.

Quelle: 4Chan

Kommentare

Balla-Balla schrieb am
Flojoe hat geschrieben: ?
06.05.2019 21:21
Balla-Balla hat geschrieben: ?
06.05.2019 17:25
Flojoe hat geschrieben: ?
06.05.2019 17:09
Hört sich alles Gut an aber bitte weniger Sammelkram bin grad bei Unity angekommen und das schießt bisher den Vogel ab.
Sammle einfach nicht.
Geht nicht Komplettierungs Zwang.
Autsch. Dann ist ubisoft nicht der richtige Handelspartner für dich.
Gute Besserung.
ziegenbock schrieb am
Hoodie McSackschweiß hat geschrieben: ?
07.05.2019 00:19
An die Open World Nörgeler: Was genau gibt es denn bspw. an der Spielwelt eines AC Origins auszusetzen?
Ich bin kein Open World Nörgler, ganz im Gegenteil ich mag OW. Aber die beiden AC Teile waren mit schon zu groß, etwas weniger wäre da besser gewesen.
Zanzara schrieb am
also größer und besser als odyssey geht ja wohl kaum. nach 120 stunden habe ich das hauptspiel abgeschlossen und gerade mal die erste episode der beiden großen dlcs. aber noch lange nicht alle inseln erforscht und nebenquests gemacht.
und vor allem ist es nach dieser zeit noch immer nicht langweilig.
dass ein assassins creed spiel besser ist und mehr umfang hat als ein skyrim oder witcher 3 hätte ich echt nicht gedacht.
sabienchen schrieb am
Hoodie McSackschweiß hat geschrieben: ?
07.05.2019 00:19
An die Open World Nörgeler: Was genau gibt es denn bspw. an der Spielwelt eines AC Origins auszusetzen? Gigantisch groß, abwechslungsreich, überall schöne Landschaftsbilder / Städte / Oasen, wo es auch einfach mal Spaß macht längere Distanzen zu reiten.
Ich persönlich mag halt keine OW.. denn genau so Sachen wie mal "längere Distanzen zu reiten" empfinde ich als Zeitverschwendung beim Spielen.
Mein letztes AC war der zweier mit seinen Federn damals, war auch ganz spaßig, Heute erscheint mir in AC Leveling/Gegnerscaling etc. allerdings eine noch größere "Zeitinvestition" zu verlangen.
Nunja... bin eben absolut kein OW-Fan, aber auch kein AC-Fan, so dass es mir recht Wurst ist wie sich die Reihe entwickelt.
Bachstail schrieb am
Ich bin vor gut einer Woche das aller erste Mal so wirklich in Berührung mit der Assassin's Creed-Reihe gekommen, da ich mir AC Odyssey in einem Sale gekauft habe, denn ich hörte sehr viel positives , vor allem von Leuten, von welchen ich weiß, dass sie die AC-Reihe sonst nicht mögen.
Ich bin sehr begeistert von dem Spiel ob des RPG-Fokuses und hoffe sie führen diesen Aspekt weiter.
Und irgendwie wusste ich, dass das nächste AC mit Wikingern zu tun haben wird, das wäre nämlich ein Setting, welches ich definitiv spielen wollen würde.
schrieb am