Assassin's Creed Valhalla: Siedlung und Weltereignisse kamen gut an; Seeschlachten wurden vorab gestrichen

 
Assassin's Creed Valhalla
Entwickler:
Publisher: Ubisoft
Release:
10.11.2020
10.11.2020
12.11.2020
10.11.2020
10.11.2020
10.11.2020
Erhältlich: Digital (PSN, Xbox Store, Epic Games Store), Einzelhandel
Erhältlich: Digital (PSN, Xbox Store, Epic Games Store), Einzelhandel
Erhältlich: Digital (PSN, Xbox Store, Epic Games Store, UPlay), Einzelhandel
Erhältlich: Digital (PSN, Xbox Store, Epic Games Store), Einzelhandel
Erhältlich: Digital (PSN, Xbox Store, Epic Games Store), Einzelhandel
Test: Assassin's Creed Valhalla
85
Test: Assassin's Creed Valhalla
85
Test: Assassin's Creed Valhalla
85
Vorschau: Assassin's Creed Valhalla
 
 
Test: Assassin's Creed Valhalla
85
Test: Assassin's Creed Valhalla
85
Jetzt kaufen
ab 37,69€
Spielinfo Bilder Videos

Schnäppchen-Angebote

Stellenmarkt Jobbörse Jobware

Nachrichten

Folge uns

       
von ,

Assassin's Creed Valhalla: Siedlung und Weltereignisse kamen bei den Spielern gut an; Seeschlachten wurden vorab gestrichen

Assassin's Creed Valhalla (Action-Adventure) von Ubisoft
Assassin's Creed Valhalla (Action-Adventure) von Ubisoft - Bildquelle: Ubisoft
In Assassin's Creed Valhalla (ab 37,69€ bei kaufen) wurde die grundlegende Struktur durch die Einführung der eigenen Siedlung im Vergleich zu bisherigen Spielen der Reihe stärker verändert. Auch die Weltereignisse als Ersatz für Nebenquests feierten ihre Premiere. Julien Laferrière (Lead Producer) sprach in einem Interview bei Game Informer über diese Aspekte und wie das bisherige Feedback der Spieler auf diese Neuerungen ausfiel.

Julien Laferrière: "Ich fange mal mit dem Teil an, von dem ich gehofft hatte, dass die Leute ihn gut finden würden. Wir haben viel Aufwand in die Siedlung investiert, die ein zentrales Stück des Spiels darstellt. Sogar intern, als wir sie entwickelt haben, war sie das Zentrum von vielen Dingen. (...) Ich war also sehr gespannt auf die Rezeption und war wirklich glücklich zu sehen, dass die Leute [die eigene Siedlung] angenommen und genossen haben."

"Aber was mich am meisten überrascht hat, war Folgendes: Wir haben in diesem Spiel die Weltereignisse eingeführt, um die veränderte Struktur durch die Siedlung zu kompensieren und ich hatte wirklich gehofft, dass die Spieler [die Weltereignisse] annehmen würden, aber ich habe nicht erwartet, dass die Spieler sie so sehr mögen würden. Denn [die Weltereignisse] spielen stark mit dem Erzählton und der Tonalität - manchmal sind sie fast wie ein Witz. Manche sind einfach lustig. Da gibt es zum Beispiel einen Charakter, der eine Axt im Kopf hat. Es ist albern, wenn man darüber nachdenkt; wir würden nie eine Hauptquest über einen Typen machen, der eine Axt im Kopf stecken hat! Die Weltereignisse wurden als Ventil entworfen, damit die Questdesigner, die einen Haufen guter Ideen haben, etwas Dampf ablassen können - all diese kleinen erzählerischen Momente, die nicht an andere Stellen im Spiel passen würden."

Laferrière verriet in dem Interview ebenfalls, dass sie ursprünglich Seeschlachten geplant hatten. Dieses Element musste aber gestrichen werden, da sie bei ihren Nachforschungen entdeckt hatten, dass Wikinger diese Art der Kriegsführung nicht praktiziert hatten.

Julien Laferrière: "Unsere Grundpfeiler hatten wir schon ziemlich früh festgelegt und wir haben uns stark daran gehalten. Wir haben an der Spielbalance gefeilt ... aber wir sind diesen Pfeilern treu geblieben. Aber eine Sache, von der ich sagen kann, dass sie sich nicht durchgesetzt hat, war der Seekampf, obwohl wir sehr früh bei der Entwicklung gedacht hatten, dass das funktionieren könnte. Bei den Recherchen haben wir aber herausgefunden, dass die Wikinger nicht viel zur See kämpfen; wir dachten, sie würden vielleicht Flammen-Pfeile verschießen wie in Odyssee. Aber das haben sie einfach nicht getan. Also haben wir beschlossen: 'Es gibt kein Meer auf unserer Karte, nur Flüsse ... wir werden das Schiff daher eher wie ein Fahrzeug behandeln.'"

Letztes aktuelles Video: Exklusive 4KSpielszenen PS5

Quelle: Game Informer

Kommentare

Ares101 schrieb am
Xris hat geschrieben: ?
30.12.2020 20:08
HeinzKarl61 hat geschrieben: ?
30.12.2020 19:59
Ichlehnsab hat geschrieben: ?
30.12.2020 18:43
Soso. Welche bedeutenden Seeschlachten der Wikinger gabs denn?
https://de.wikipedia.org/wiki/Seeschlacht_von_Svold
Leider min 100 Jahre später. Also hätte man eine fiktive Seeschlacht stattfinden lassen nur um Schiffskampf drin zu haben? Und du denkst das hätte niemanden gewundert? Fakt ist das Seeschlachten eher Seltenheitswert hatten. Somit wären die Ähnlichkeiten zu Odyssey noch mehr geworden.
Aber ich hätte gerne gesehen wie man auf einem knapp 24 Meter langen und knapp 4 Meter breiten Schiff mit voller Besatzung (ca 45 Mann) gekämpft hätte. In der Realität sicherlich eine Katastrophe. Für den Schiffskampf waren diese Schiffe definitiv nicht gedacht. Das kannst du drehen und wenden wie du willst. Voll besetzt kannst du in der Mitte stehend, nicht mal mehr die Arme ausstrecken.
https://de.wikipedia.org/wiki/Schlacht_am_Hafrsfjord u.a. die, weil sehr bekannt.
auch: https://de.wikipedia.org/wiki/Belagerun ... opel_(860)
und dann natürlich die aus den 10. Jahrhundert. Die sind später und werden teils mit viel größeren Schiffen gefochten.
Da die Wikinger oft mit nur 1-3 Schiffen unterwegs waren gibts natürlich darüber keine Berichte, aber wir wissen, dass die auch auf See den Handel bedroht haben und anhand der Beschreibungen der größeren Schlachten wissen wir, dass es gewisse Regeln und Normen für den Seekampf Nordmann gegen Nordmann gab. Die gäbe es nicht, wenn es die Schlachte nicht gegeben hätte.
Ploksitural schrieb am
da Valhalla eh ein Fantasy-Szenario mit Wikinger Setting ist, hätten sie auch Seeschlachten gegen Seemonster stattfinden lassen können. Aber bin froh, dass es keine Seeschlachten gibt, mochte die noch nie in AC.
Grimmbold schrieb am
Xris hat geschrieben: ?
30.12.2020 20:08
HeinzKarl61 hat geschrieben: ?
30.12.2020 19:59
Ichlehnsab hat geschrieben: ?
30.12.2020 18:43
Soso. Welche bedeutenden Seeschlachten der Wikinger gabs denn?
https://de.wikipedia.org/wiki/Seeschlacht_von_Svold
[...]
Aber ich hätte gerne gesehen wie man auf einem knapp 24 Meter langen und knapp 4 Meter breiten Schiff mit voller Besatzung (ca 45 Mann) gekämpft hätte. In der Realität sicherlich eine Katastrophe. Für den Schiffskampf waren diese Schiffe definitiv nicht gedacht.
Korrekt, vor allem waren Seeschlachten eher dergestalt, dass die Schiffe als Plattformen aneinandergebunden werden und dann von Plattform zu Plattform geentert wird. Da die Hauptwaffe des (Früh)Mittelalters eh der Speer / die Infantrielanze war (und nicht etwa Schwert und Axt), war das den Schildwällen an Land sehr ähnlich.
AkaSuzaku schrieb am
Xris hat geschrieben: ?
30.12.2020 17:33
Die Items zum freischalten auf dem Julfest sind ja der Knaller... ne andersfarbiges Skin der Jägerrüstung und fertig ist die ?Julrüstung....?
Das ist wirklich etwas schwach. Vor allem auch im Vergleich zu anderen optischen Details rund um das Event. Es wurden ja z.B. nicht nur alle vorhandenen Siedlungsverschönerungen an Winter angepasst, sondern auch ganz neue hinzugefügt.
ddd1308 hat geschrieben: ?
30.12.2020 14:04
Die Weltereignisse haben mir auch gut gefallen, viele waren mir jedoch zu sehr auf Comedy ausgelegt. Anfangs habe ich zwar "richtige" Nebenquests vermisst, aber da das Hauptspiel schon so ewig lang dauert, sind die Weltereignisse ganz gut zum auflockern zwischendurch.
Das ist auch der große Unterschied zu den Nebenquests der Vorgänger, wo man meistens noch durch die halbe Weltgeschichte reisen musste, um irgendeinen Blödsinn für ein ebenso sinnfreies Anliegen zu sammeln. Hier wird einem an Ort und Stelle meist vor ein kleines Rätsel gestellt und dann war es das auch.
Wie du schon schreibst, das lockert nur auf und reißt einen nicht gleich komplett aus der mMn in jedem Teil so schon viel zu langen Hauptstory.
Aber ja, teilweise sind sie etwas zu albern. Das war aber früher auch schon so.
Xris schrieb am
HeinzKarl61 hat geschrieben: ?
30.12.2020 19:59
Ichlehnsab hat geschrieben: ?
30.12.2020 18:43
Soso. Welche bedeutenden Seeschlachten der Wikinger gabs denn?
https://de.wikipedia.org/wiki/Seeschlacht_von_Svold
Leider min 100 Jahre später. Also hätte man eine fiktive Seeschlacht stattfinden lassen nur um Schiffskampf drin zu haben? Und du denkst das hätte niemanden gewundert? Fakt ist das Seeschlachten eher Seltenheitswert hatten. Somit wären die Ähnlichkeiten zu Odyssey noch mehr geworden.
Aber ich hätte gerne gesehen wie man auf einem knapp 24 Meter langen und knapp 4 Meter breiten Schiff mit voller Besatzung (ca 45 Mann) gekämpft hätte. In der Realität sicherlich eine Katastrophe. Für den Schiffskampf waren diese Schiffe definitiv nicht gedacht. Das kannst du drehen und wenden wie du willst. Voll besetzt kannst du in der Mitte stehend, nicht mal mehr die Arme ausstrecken.
schrieb am
Assassin's Creed Valhalla
ab 37,69€ bei