Liberated: Interview: Über die Zusammenarbeit mit Nintendo und die Zeitexklusivität auf Switch

 
Liberated
Entwickler:
Publisher: L.INC / Walkabout
Release:
2020
2020
02.06.2020
2020
Vorschau: Liberated
 
 
Keine Wertung vorhanden
Keine Wertung vorhanden
Keine Wertung vorhanden

Wie findest Du das Spiel? 

Spielinfo Bilder Videos

Schnäppchen-Angebote

Stellenmarkt Jobbörse Jobware

Nachrichten

Folge uns

       
von ,

Liberated - Interview: Über die Zusammenarbeit mit Nintendo und die Zeitexklusivität auf Switch

Liberated (Adventure) von L.INC / Walkabout
Liberated (Adventure) von L.INC / Walkabout - Bildquelle: L.INC / Walkabout
Liberated wird zuerst für Nintendo Switch erscheinen. Die spielbare "Graphic Novel" sollte zunächst für PC veröffentlicht, aber eine Zusamenarbeit mit Nintendo eröffente dem Team neue Wege, um Aufmerksamkeit zu erhalten. Wir haben mit Marek Czerniak (Creative Director) und Konrad Walkuski (Producer) über den Exklusivdeal mit Nintendo, die Priorisierung der Umsetzung für Switch und die möglichen Probleme solch einer zeitexklusiven Veröffentlichung gesprochen.

Beim Steam Spiele-Festival 2020 (Frühlingsedition; bis zum 23. März um 18 Uhr) kann eine zeitbegrenzte Demo von Liberated ausprobiert werden (zur Demo).

4Players: Liberated wird ja zeitexklusiv auf Switch erscheinen und es wurde in einer Indie-World-Ausgabe ausführlicher vorgestellt. Wie waren Eure Reaktionen auf diese Ankündigung?

Entwickler: "Oh Mann, Nintendo war absolut großartig zu uns. Und es ist wirklich eine Ehre, ihre Unterstützung zu haben. Ich meine Liberated ist Teil dieses interessanten neuen Weges, den sie schon seit einiger Zeit eingeschlagen haben, um experimentellere und reifere Indie-Spiele zu unterstützen. Es ist also ein großartiges Gefühl, dass sie an das Potenzial unseres Spieles glauben. Das ist einfach verdammt cool."

4Players: Beeinflusst der zeitlich begrenzte Exklusivdeal mit Nintendo das Design oder den Umfang des Spiels?

Entwickler: "Unsere Entwicklungsprioritäten haben sich ein wenig verschoben, aber das Kerndesign ist nicht beeinflusst worden - wir haben immer ein Spiel gemacht, das für alle Spieler unabhängig von der Plattform funktioniert. Die Exklusivität ist aus Geschäfts- und Marketing-Gesichtspunkten eine wirklich große Hilfe und sie ist ein wichtiger Schritt auf dem Weg zum Erfolg - und Erfolg bedeutet für uns die Möglichkeit, dass wir nach der Veröffentlichung noch mehr für Liberated machen können."


4Players: Habt Ihr keine Angst vor der zeitexklusiven Veröffentlichung auf Switch, denn solche Deals sind bei den Spielern in der Regel nicht sehr beliebt, vor allem wenn die Spiele schon vorher für andere Plattformen angekündigt wurden - wie es auch bei Liberated der Fall war.

Entwickler: "Es ist komisch, denn ursprünglich war es geplant, zuerst auf dem PC zu starten und von dort aus weiterzumachen - wie fast alle Indie-Spiele. Aber wir wussten schon immer, dass wir Liberated früher oder später auf Nintendo Switch bringen wollen. Jedenfalls hörten wir überall, wo wir hinkamen und überall, wo wir das Spiel zeigten, dass dies ein perfektes Spiel für Switch sei und ich meine, es ergibt sehr viel Sinn... Comics sind schließlich auch Handhelds.

Also hat die Entscheidung, zuerst auf Switch zu starten, eine Verlagerung der Prioritäten und die Konzentration der Entwicklung auf nur eine Plattform erforderlich gemacht, was im Indie-Umfeld wirklich wichtig ist, da wir nicht alles auf einmal machen können.

Für die Veröffentlichung auf Switch bedeutet das, dass man sich stark auf die Optimierung konzentrieren muss, damit das Spiel gut aussieht und gut läuft. Darüber hinaus mussten wir eine Benutzeroberfläche entwickeln, die sich sowohl für den TV-Modus als auch für den Handheld-Modus dynamisch anpasst. Und Liberated ist ein textlastiges Spiel, so dass man sich immer deutliche und klar lesbare Sprechblasen wünscht.

Letztendlich kommt es auf die Ausgangssituation an. Wir gehen die Herausforderungen auf Switch zuerst an und können dann weitermachen. Auf dem PC wäre eine dieser Herausforderungen, die Maus- und Tastatursteuerung richtig hinzubekommen.

Und ich denke, es versteht sich von selbst, dass die Unterstützung von Nintendo eine wirklich große Sache für ein Indie-Studio ist. Die Erwähnung in der Indie World bedeutete wirklich viel und geht weit über unsere eigenen Mittel hinaus, um Aufmerksamkeit für unser Spiel zu generieren."

Liberated wird im Laufe des Jahres zeitexklusiv auf Nintendo Switch erscheinen. Kurz darauf wird die PC-Umsetzung via Steam und GOG.com folgen. Im Anschluss werden PS4 und Xbox One versorgt. Auf der gamescom 2019 hinterließ das Spiel einen sehr guten Eindruck (zur Vorschau).

Letztes aktuelles Video: Spielszenen

Kommentare

Es gibt noch keine Kommentare zu diesem Thema!
schrieb am