XIII: Entschuldigung für das mangelhafte Remake; Verbesserungen sind geplant

 
XIII
Entwickler: Play Magic
Release:
10.11.2020
10.11.2020
2021
10.11.2020
Erhältlich: Digital (PSN, GOG, Steam, Microsoft Games Store)
Erhältlich: Digital (PSN, GOG, Steam, Microsoft Games Store)
Test: XIII
35
Keine Wertung vorhanden
Keine Wertung vorhanden
Test: XIII
35
Jetzt kaufen
ab 39,99€

ab 40,64€

Wie findest Du das Spiel? 

Spielinfo Bilder Videos

XIII
Ab 39.99€
Jetzt kaufen

Schnäppchen-Angebote

Stellenmarkt Jobbörse Jobware

Nachrichten

Folge uns

       
von ,

XIII: Entschuldigung für das mangelhafte Remake; Verbesserungen sind geplant

XIII (Shooter) von Microids (Vertrieb: astragon Sales & Services)
XIII (Shooter) von Microids (Vertrieb: astragon Sales & Services) - Bildquelle: Microids (Vertrieb: astragon Sales & Services)
PlayMagic (Entwickler) und Microids (Publisher) haben sich zum aktuellen Zustand von XIII (ab 39,99€ bei kaufen) zu Wort gemeldet und sich "aufrichtig für die technischen Probleme" des Remakes entschuldigt. In der Stellungnahme heißt es, dass das Spiel nicht ihren Qualitätsstandards entsprechen würde und sie volles Verständnis für die Frustration der Spieler hätten.

"Die Pandemie hat sich auf vielen Ebenen auf die Produktion des Spiels ausgewirkt. Die Home-Office-Arbeit hat zu unerwarteten Verzögerungen im Entwicklungszeitplan und im Qualitätssicherungsprozess geführt. Wir hatten gehofft, dass wir einen Day-One-Patch zur Verfügung stellen könnten, der alle Probleme behebt, aber die Entwicklung dieses Updates nimmt mehr Zeit in Anspruch als erwartet", heißt es.

Die Entwickler arbeiten also weiter an der Verbesserung des Spiels. Das erste Update wird in Kürze veröffentlicht und soll die dringendsten Probleme in Bezug auf Steuerung, Bildrate, Kollisionen, Rendering und Sound beheben. Auch das Verhalten der Gegner, das Speichersystem und Probleme mit den Missionszielen sollen demnächst verbessert werden. Einen Einblick auf die geplanten Aktualisierungen geben die Entwickler in den Patch-Notes.

Dennoch fragt man sich bei solch einem nachträglichen Statement, warum ausgerechnet die Switch-Umsetzung im Vorfeld verschoben und das Spiel in diesem mangelhaften Zustand für PC, PS4 und Xbox One veröffentlicht wurde. Unseren Test des Remakes findet ihr hier.

Letztes aktuelles Video: RemakeSpielszenen PC

Quelle: Microids

Kommentare

Flojoe schrieb am
Der Grafikstil ist Ansichtssache finden den gelungen. Der Rest kann gefixt werden.
F.S.M. schrieb am
Einerseits gut - aktuell ist das Spiel eine Blamage, aber ich hoffe gerne auf Besserung.
Andererseits: Bugs sind nur ein Teil des Problems. Der Grafistil ist verkackt, die Waffen fühlen sich schwach an, die Ragdollphysik ist lachhaft (Gegner klappen einfach nur in sich zusammen)....... Also, ich hoffe natürlich, dass auch sowas gefixt wird. Aber was ich sagen will, ist: Wenn alle Bugs behoben sind, die Performance flüssig ist und das Spiel stabil läuft -- wäre es immer noch ein echt mäßiger Titel.
Swar schrieb am
Ich hätte gerne mal die Switch Version in seiner jetzigen Form gesehen, wäre mit Sicherheit ein Vergnügen gewesen.
Flojoe schrieb am
Microids als Publisher sieht das wohl als normal an Spiele in einem Scheiss Zustand zu veröffentlichen, siehe Syberia 3.
Seppel21 schrieb am
Chwanzus Longus hat geschrieben: ?
14.11.2020 16:15
"In der Stellungnahme heisst es, dass das Spiel nicht ihrem qualitaetsstandart enspreche..."
nee, ist klar. :roll:
Nein, da steht korrekterweise "Standards".
Warum Du da jetzt einen Fehler einbaust, verstehe ich nicht.
schrieb am
XIII
ab 40,64€ bei