Persona 5 Royal: Erste Details zur erweiterten Version von Persona 5 für PlayStation 4; 2020 in Europa - 4Players.de

 
Rollenspiel
Entwickler:
Publisher: Atlus
Release:
2020
2020
Alias: Persona 5 R , Persona 5 The Royal
Spielinfo Videos  

Schnäppchen-Angebote

Stellenmarkt Jobbörse Jobware

Nachrichten

Folge uns

       
von ,

Persona 5 The Royal - Erste Details zur erweiterten Version von Persona 5 für PlayStation 4; 2020 in Europa

Persona 5 Royal (Rollenspiel) von Atlus
Persona 5 Royal (Rollenspiel) von Atlus - Bildquelle: Atlus
Beim Persona Super Live P-Sound Street 2019 Konzert in Tokio ist Persona 5 Royal offiziell vorgestellt worden. Das Spiel ist eine erweiterte Neuauflage von Persona 5 für PlayStation 4 mit neuen Charakteren, mehr schulischen Aktivitäten sowie einem bisher unbekannten dritten Semester an der Shujin Academy. Persona 5 Royal soll am 31. Oktober 2019 in Japan und irgendwann 2020 in Europa sowie Nordamerika erscheinen. Die Veröffentlichung von Persona 5 Royal als Erweiterung oder DLC für Persona 5 ist nicht geplant.

Eine zentrale neue Figur heißt Kasumi Yoshizawa. Sie ist eine Austauschschülerin und schließt sich den Phantomdieben an, um ihre eigenen Ziele zu verwirklichen. Eine neue Vertrauensperson ist Takuto Maruki. Er ist ein Seelsorger, der sich nach den Ereignissen der Shujin Academy angeschlossen hat. Er soll den Schülern und dem Protagonisten helfen.

Viele Spielelemente und die Benutzeroberfläche sollen komplett überarbeitet worden sein. So soll zum Beispiel der "Status Assist" verschiedene Vorschläge für die Schulleben-Aktivitäten machen, was die Spielbarkeit und die Zugänglichkeit deutlich erhöhen soll. Ansonsten gibt es zusätzliche Veranstaltungen mit Caroline und Justine, starke neue Feinde, weitere Schätze in Palästen sowie neue städtische Areale wie "Kichijouji". Persona 5 Royal wird verbesserte Grafik und 4K-Unterstützung auf PlayStation 4 Pro bieten.

Die Enthüllung von "Persona 5 S" wird für morgen erwartet.

Letztes aktuelles Video: Teaser



Quelle: Gematsu, Atlus

Kommentare

casanoffi schrieb am
Kolelaser hat geschrieben: ?
24.04.2019 19:02
Dodo00d hat geschrieben: ?
24.04.2019 17:42
Schon toll wenn Ubisoft oder EA das tun wüden gebe es den mega Shitstorm für diese Dreistigkeit. Aber ist ja Atlus die düfen melken wie sie wollen. Die Switch Version wird wohl ohne diese Neuerungen veröffentlich für die maximale Abzocke.
1. Hat Royal genug neuen Content das es den Preis mehr als wert ist. Es wird wie bei 4 Golden wohl viel zu viel geändert um es einfach in einen DLC zu implementieren.
2. War Persona 5 ein Spiel mit 100-150 Stunden GUTEN Content. Kein Liveservice Müll. Kein überteuerter Season Pass. Kein Allways Online. Keine generische Ubikackworld mit 1000 Banditen Camps und 100 Nebenmissionen eine langweiliger und bescheuerte als die andere mit Charakteren die man 10 Minuten später wieder komplett vergessen hat. Keine Lootcrates , Kein AAA Bullshit usw
3. Ist Persona 5 eins der besten Spiele in dieser Generation und niemand wird gezwungen sich die Royal Version zu holen.
4. Es wird keine Switch Version von Persona 5 geben.
ich füge hinzu:
5. niemand hier feiert Atlus gerade ab :D
Todesglubsch schrieb am
mafuba hat geschrieben: ?
26.04.2019 03:09
Ich finde Charactere und Dungeons waren in P4 Golden um Welten besser. P5 trumpft dafür mit der Story und auch mit der (begehbaren) Umgebung außerhalb der Dungeons. Natuerlich ist auch der phantastische Artdesign und Presentation einer der Groesten Staerken von P5 und meiner Meinung nach in diesem Genre unerreicht.
Charaktere, ja. Bzw. ich finde auch das Thema von P4 besser, also "Erwartungshaltung". Vielleicht weil das west-kompatibler ist als "Blutschuld" von P5.
Bei den Dungeons... naja. Bei P4 war der Gameflow in den Dungeons besser. Die Gestaltung und Umsetzung der Dungeons war natürlich in P5 besser, aber wie geschrieben: Ständig wurde man unterbrochen. Der von dir gespoilerte Dungeon war in Ordnung, als man endlich spielen durfte, aber selbst dann wurden immer Erklärungssequenzen eingeworfen.
Grundsätzlich, und das habe ich bereits mehrmals geschrieben, kamen die Scoopy Crew tatsächlich als Freunde rüber. Mit Freizeitaktivitäten und Co. Bei P5 waren sie nur Arbeitskollegen. Phantom Thieves hier. Phantom Thieves da. Selbst im Urlaub quatschen sie nur über Phantom Thieves.
mafuba schrieb am
Todesglubsch hat geschrieben: ?
24.04.2019 18:42
So viel Umfang hatte P5 auch nicht. Viel Gelaber, aber die eigentlichen Dungeons waren nicht so groß ...
Naja wie mans nimmt. Diese "Gelaber" ist wieso ich Persona liebe. Habe für meinen ersten Durchgang auch über 130 Stunden gebraucht, weil ich überall per "Fuß" hin bin und jede Konversation, Aktivität und Minigame mitgenommen habe.
Die Dungeons (Paläste) waren dabei eher störend für mich. Während der 1. Palast noch interessant und abwechslungsreich war ging es danach nur noch Berg ab.
Am schlimmsten war dann
SpoilerShow
Shidos Cruiser - so was in die Länge gezogen und redundant bis geht nicht mehr. Hab mich gefragt, ob den Entwicklern hier langsam das Geld ausgegangen ist.
Eins der schlechtesten Dungeons, welche ich je gespielt habe.
SpoilerShow
Deep Mementos war dann wieder viel besser
Auch der
SpoilerShow
kurze Tod von Ryuji
hat mich komplett kaltgelassen.
Ich finde Charactere und Dungeons waren in P4 Golden um Welten besser. P5 trumpft dafür mit der Story und auch mit der (begehbaren) Umgebung außerhalb der Dungeons. Natuerlich ist auch der phantastische Artdesign und Presentation einer der Groesten Staerken von P5 und meiner Meinung nach in diesem Genre unerreicht.
Zur News: ich hätte mir die Royal Edition für die Switch zugelegt, da es mMn kaum bessere Spiele als Persona gibt, welche man Mobil spielen kann. P4G habe ich auch auf der Vita durchgespielt. Jetzt kommt ausgerechnet ein P5 Muso Prügler auf die Switch und meine Motivation mehr in die Marke zu investieren wird immer weniger.
Jetzt warte ich wieder 8 Jahre auf den nächsten Teil :(
Culgan schrieb am
Kolelaser hat geschrieben: ?
24.04.2019 19:02
Dodo00d hat geschrieben: ?
24.04.2019 17:42
Schon toll wenn Ubisoft oder EA das tun wüden gebe es den mega Shitstorm für diese Dreistigkeit. Aber ist ja Atlus die düfen melken wie sie wollen. Die Switch Version wird wohl ohne diese Neuerungen veröffentlich für die maximale Abzocke.
1. Hat Royal genug neuen Content das es den Preis mehr als wert ist. Es wird wie bei 4 Golden wohl viel zu viel geändert um es einfach in einen DLC zu implementieren.
2. War Persona 5 ein Spiel mit 100-150 Stunden GUTEN Content. Kein Liveservice Müll. Kein überteuerter Season Pass. Kein Allways Online. Keine generische Ubikackworld mit 1000 Banditen Camps und 100 Nebenmissionen eine langweiliger und bescheuerte als die andere mit Charakteren die man 10 Minuten später wieder komplett vergessen hat. Keine Lootcrates , Kein AAA Bullshit usw
3. Ist Persona 5 eins der besten Spiele in dieser Generation und niemand wird gezwungen sich die Royal Version zu holen.
4. Es wird keine Switch Version von Persona 5 geben.
Bitte was die Dungeons waren so leblos und generisch wie es nur sein kann, endlose und leere Gänge wohin man nur sieht.
Die Teile waren teilweise viel zu lang gestreckt und da kommt auch die Zeit her. Ubikackworlds sind wenigstens mit generischen Sachen gefüllt. Eines der besten Spiele lel..
schrieb am