Ghost Recon Breakpoint: Großes Update 2.0 sowie zweite Episode mit Stealth-Fokus und Sam Fisher stehen bereit

 
Ghost Recon Breakpoint
Entwickler:
Publisher: Ubisoft
Release:
04.10.2019
04.10.2019
18.12.2019
04.10.2019
Test: Ghost Recon Breakpoint
61
Test: Ghost Recon Breakpoint
61
Keine Wertung vorhanden
Test: Ghost Recon Breakpoint
61

Wie findest Du das Spiel? 

Spielinfo Bilder Videos

Schnäppchen-Angebote

Stellenmarkt Jobbörse Jobware

Nachrichten

Folge uns

       
von ,

Ghost Recon Breakpoint: Update 2.0 sowie zweite Episode mit Stealth-Fokus und Sam Fisher stehen bereit

Ghost Recon Breakpoint (Shooter) von Ubisoft
Ghost Recon Breakpoint (Shooter) von Ubisoft - Bildquelle: Ubisoft
Aktualisierung vom 24. März 2020, 18:18 Uhr:

Nach verlängerten Wartungsarbeiten sind das große Update 2.0 und die Episode 2 "Deep State" in Ghost Recon Breakpoint auf PC, PS4 und Xbox One verfügbar. Das Update für die Stadia-Version zieht sich noch hin. Das Change-Log findet ihr hier.


Ursprüngliche Meldung vom 23. März 2020, 19:40 Uhr:

Ubisoft wird am 24. März das große Update 2.0 inkl. "Ghost-Erfahrung" für Ghost Recon Breakpoint veröffentlichen und zugleich Episode 2 "Deep State" mit acht neuen Missionen inkl. Gastauftritt von Sam Fisher (Splinter Cell) starten. Darüber hinaus wird das Spiel vom 26. bis 29. März im "Free Weekend" kostenlos spielbar sein.

"Ein neues Story-Abenteuer für Episode 2, das acht neue Missionen umfasst, bei denen sich die Spieler mit Sam Fisher, bekannt aus Tom Clancy's Splinter Cell, verbünden müssen. Zusammen mit Sam Fisher decken die Spieler ein Komplott zur Entwicklung von gedankengesteuerten Militärdrohnen auf. Ihre Aufgabe ist es, diese Entwicklung auf Auroa zu stoppen. Das Abenteuer führt neue, auf Stealth ausgelegte Spielelemente ein und liefert Spielszenen mit der markanten Stimme von Michael Ironside in der Rolle von Sam Fisher. Das komplette Abenteuer ist für alle Besitzer des Year 1 Pass verfügbar, aber auch separat zum Kauf erhältlich. Alle Spieler erhalten kostenlosen Zugang zu der ersten Mission und zwei damit verbundenen Belohnungen. Des Weiteren haben alle Spieler die Möglichkeit, das neue Abenteuer im Co-Op-Modus mit Freunden zu spielen, die den Year-1-Pass besitzen. Insgesamt können die Spieler zehn exklusive Missionsbelohnungen erlangen, die thematisch an Tom Clancy's Splinter Cell angelehnt sind. Hierfür müssen die Spieler entweder die Abenteuer ab Mission 2 erworben haben oder den Year 1 Pass besitzen", schreibt der Publisher zur zweiten Episode.

Neben der Story-Episode gibt es zwei neue Klassen, die sowohl im PvE als auch im PvP-Modus verfügbar sind. Gemeint sind Echelon und Ingenieur. Für Year-1-Pass-Inhaber sind diese Klassen bereits eine Woche fürher (ab dem 24. März) spielbar. Die Echelon-Klasse ist auf Tarnung ausgelegt und ermöglicht den Spielern eine nahezu geräuschlose Fortbewegung, um die Gegner unbemerkt auszuschalten. Die spezielle Fähigkeit der Echelon-Klasse ist die Sonarsicht. Sie ermöglicht es den Spielern, Gegner durch Wände aufzuspüren und Drohnen zu stören. Die Ingenieur-Klasse ermöglicht größeren Schaden an Drohnen und effektivere Angriffe durch den Granatenwerfer. Mit der Spezialfähigkeit Verteidigungsdrohne können die Spieler nahe gelegene Feinde angreifen, während das Klassenwerkzeug, die Nachschubdrohne, den Verbündeten ein zusätzliches Magazin mit verbesserter Munition zur Verfügung stellt.

Mit Update 2.0 wird ebenfalls die "Ghost-Erfahrung" als neuer Modus (kostenlos) eingeführt. Die Ghost-Erfahrung ist ein neuer Spielmodus, der neben der "normalen" Variante des aktuellen Spiels zur Verfügung stehen wird. In diesem "immersiveren" Modus werden die Ausstattungsstufen und die Beutestücke mit Rängen komplett entfernt und viele weitere Anpassungen vorgenommen, um ein "authentischeres Spielerlebnis" zu bieten. Neue Schwierigkeitseinstellungen können ebenso ausgewählt werden. Darüber hinaus gibt es viel mehr Einstellungsoptionen für eine angepasste Spielerfahrung. Titel-Update 2.0 beinhaltet auch Verbesserungen der Kameraplatzierung, der Waffen-/Ausrüstungs-Sortierungsoptionen, des Respawn-Systems sowie beim Basejump. Die PC-Version wird danach auch die Vulkan-API unterstützen. Der PvP-Modus erhält vier neue Maps und eine Map-Voting-Option.

Letztes aktuelles Video: Deep State Trailer

Quelle: Ubisoft

Kommentare

Danilot schrieb am
Also jetzt macht das Game richtig Spaß. Es lässt sich richtig viel einstellen: Das Waffen-Gear weg, das Markieren der Feinde ausstellen, die unendlichen Bandagen limitieren... Plötzlich mach auch das Craften Sinn und man kann im Menü einfach craften.
Ich hatte mir das Game eine Woche vor dem Patch 2.0 geholt, da war der Gear-Level-Mist noch drin, aber es lief recht bugfrei auf der PS4. Jetzt macht es wirklich Spaß und bietet diese Militär-Survival-Action mit der das Spiel ursprünglich beworben wurde.
schrieb am