Call of Duty: Black Ops Cold War: Gerücht: Titel steht fest, Veröffentlichung noch 2020

 
Call of Duty: Black Ops Cold War
Entwickler:
Publisher: Activision
Release:
13.11.2020
13.11.2020
Q4 2020
13.11.2020
Q4 2020
Vorbestellen
ab 53,99€
Spielinfo Bilder Videos

Call of Duty: Black Ops Cold War
Ab 53.99€
Jetzt vorbestellen

Schnäppchen-Angebote

Stellenmarkt Jobbörse Jobware

Nachrichten

Folge uns

       
von ,

Call of Duty 2020 wird wohl "Call of Duty: Black Ops Cold War" heißen

Call of Duty: Black Ops Cold War (Shooter) von Activision
Call of Duty: Black Ops Cold War (Shooter) von Activision - Bildquelle: Activision
Activision hat den diesjährigen Call-of-Duty-Titel bisher noch nicht angekündigt, aber das Spiel wird wohl den Titel "Call of Duty: Black Ops Cold War" tragen. Ein entsprechendes Logo ist auf Promotion-Material (Doritos) aufgetaucht. Die Promo-Aktion soll am 5. Oktober 2020 starten. Es wird erwartet, dass der Shooter dann Ende Oktober 2020 veröffentlicht wird. Bei Call of Duty: Modern Warfare (2019) gab es eine ähnliche Aktion im gleichen Zeitfenster.

Bei der Präsentation der letzten Geschäftsergebnisse erklärte Publisher Activision, dass "Call of Duty 2020" trotz Covid-19-Pandemie im vierten Quartal 2020 erscheinen soll (Oktober bis Dezember). Auch Umsetzungen für PS5 und Xbox Series X sind geplant. Die Ankündigung des Titels soll "sehr bald" erfolgen. Unter Umständen bei der August-Ausgabe von State of Play (Gerücht: 6. August um 22 Uhr) von Sony.


In den vergangenen Wochen gab es einige "Leaks" rund um "Call of Duty 2020", das hauptsächlich von Treyarch (Black-Ops-Reihe) entwickelt wird. Der Shooter wird demnach eine Story-Kampagne, einen Zombies-Modus, den traditionellen 6v6-Multiplayer-Modus und eine neue Karte (Schauplatz: Russland) für Call of Duty: Warzone umfassen.

Die Geschichte soll ungefähr 40 Jahre umspannen. Die Kampagne soll sich auf reale Ereignisse konzentrieren. So soll die Vietnam-Geschichte aus verschiedenen Perspektiven (USA, Südvietnam und Vietcong) erzählt werden. Es soll "düsterer" und "grausamer" als Modern Warfare (2019) sein. Die Rede war von einem höheren "Schock-Faktor". Alex Mason und Sergeant Frank Woods kehren zurück, werden aber von neuen Schauspielern verkörpert.

Auf den Multiplayer-Karten wird es eine klassische Mini-Karte (wie vor den Modern-Warfare-Titeln) und einen Kompass geben. Außerdem wird man wieder Schwimmen können. Auf der neuen Warzone-Karte soll ein großer See vorhanden sein. Man wird dauerhaft Sprinten können. Lehnen und Waffen auflegen werden gestrichen. Auf den normalen Multiplayer-Karten wird es keine Türen geben, die man öffnen kann. In Warzone hingegen schon. Im normalen Multiplayer-Modus wird man 150 Lebenspunkte (wie in Black Ops 4) haben. Auch von einer automatischen Heilfunktion wurde gesprochen. Die neue "Create-a-Class-Funktion" wird als Mischung aus Pick-10 und dem klassischen Spiel beschrieben (keine Spezialisten, aber so etwas wie Field-Upgrades). Vom Gunsmith fehlt bisher jede Spur. Gleiches gilt für den Gunfight-Modus. Neben den 6-gegen-6-Gefechten wird es wahrscheinlich einen größeren Spielmodus geben, der auf Teilen der Warzone-Karte stattfinden wird.

Der Zombies-Modus ist wieder dabei - inkl. Perks und Pack-a-Punch. Neue Geschichten (keine Chaos-Story) und verschiedene Möglichkeiten, den Modus zu spielen, werden erwähnt. Der Zombies-Modus soll ohne den Fantasy-Kram aus früheren Black-Ops-Spielen etwas geerdeter und "realistischer" ausfallen. Ein "Aether-Reboot" und ein Zombies-Saisonpass seien im Gespräch.
Quelle: Charlie Intel

Kommentare

lAmbdA schrieb am
Wenn ein Untertitel einen Untertitel braucht, kann man echt schon von einer Tradition reden.
Danny. schrieb am
ICHI- hat geschrieben: ?
26.07.2020 15:12
Ich weiss nicht ob das eine art von "Qualität" ist aber die schaffen es wirklich Knallhart jedes
Jahr ein Neues Call of Duty rauszubringen.
Seit 2003 kommt jedes Jahr ohne Pause ein Neuer Teil raus.
es arbeiten auch 3 Team an dem Franchise, im Idealfall hat jedes also 3 Jahre Zeit für ein Spiel, was aufgrund des Umfangs auch ausreichend ist
die Qualität der Titel streut natürlich extrem, aber mit dem 2019 waren sie auf einem sehr guten Weg
Treyarch ist allerdings das Studio, dem ich hier am wenigsten zutraue, Setting klingt aber sehr spannend :Hüpf:
SethSteiner schrieb am
Klingt irgendwie, wie aus einem Titel-Zufallsgenerator.^^
ICHI- schrieb am
Ich weiss nicht ob das eine art von "Qualität" ist aber die schaffen es wirklich Knallhart jedes
Jahr ein Neues Call of Duty rauszubringen.
Seit 2003 kommt jedes Jahr ohne Pause ein Neuer Teil raus.
schrieb am