Pokémon Sleep: Pikachu bringt euch bald mit Schlafliedern ins Bett

 
von Jonas Höger,

Pokémon Sleep: Pikachu singt euch bald in den Schlaf

Pokémon Sleep (Sonstiges) von The Pokémon Company International
Pokémon Sleep (Sonstiges) von The Pokémon Company International - Bildquelle: The Pokémon Company
Endlich ausgeschlafen: Vier Jahre nach der ursprünglichen Ankündigung meldet sich Pokémon Sleep aus dem Traumland zurück und soll nun im kommenden Sommer via App euren Schlaf überwachen.

Während der Live-Präsentation am heutigen Pokémon Day enthüllte man neue Details zur skurrilen Anwendung, erklärte den dazugehörigen Sammelaspekt und stellt ein physisches Accessoire vor. Mit einem flachen Pokéball werdet ihr daher bald von Pikachu ins Bett gebracht und mit einem Wiegenlied in den Schlaf gesungen.

Pokémon Sleep: So funktioniert die kuriose App



Als man Pokémon Sleep 2019 das erste Mal vorstellte, erklärte man bereits die Grundzüge der Schlafüberwachung mit Taschenmonster-Zusatz: Ihr aktiviert die App auf eurem Mobilgerät vor dem zu Bett gehen, dann erfasst die Anwendung bis zum Aufwachen euren Schlaf und analysiert Faktoren wie die Länge und Qualität eures Schlummers.

Die Ergebnisse werden anschließend analysiert und in eine von drei Gruppen kategorisiert, abhängig davon, ob ihr eher dazu neigt, im Halb-, Tief- oder Leichtschlaf das Bett zu hüten. Abhängig von eurem Schlafverhalten könnt ihr verschiedene Pokémon sammeln, die sich auf einer Insel in der App zu Relaxo gesellen, der dort als Schlafhüter die Stellung hält.



Beim Schlummern, Sammeln und Auswerten hilft euch auch Professor Neroli, ein Experte auf dem Gebiet des Schlafens. Im Sommer 2023 soll Pokémon Sleep dann auf iOS- und Android-Geräten an den Start gehen, euren Schlaf auf spielerische Weise analysieren und euch das Aufwachen und Aufstehen vereinfachen, indem ihr knuffige Pokémon dabei sammelt.

Physisches Accessoire angekündigt: Pokémon Go Plus Plus



Gemessen an anderen Apps wie Pokémon Go oder Pokémon Unite dürfte auch Pokémon Sleep kostenlos zum Download zur Verfügung stehen, auch wenn man sich diesbezüglich bislang nicht geäußert hat. Geld ausgeben könnten schlafbegeisterte Trainer allerdings für ein neues Accessoire mit dem höchst einfallslosen Namen Pokémon Go Plus Plus.

Das beruht auf dem Pokémon Go Plus-Zubehör, einem physischen Pokéball, ist aber deutlich flacher und soll im Juli erscheinen. Die kleine Scheibe holt euch ein Pikachu ins Schlafzimmer – zumindest für die Ohren. Drückt ihr den Knopf von Pokémon Go Plus Plus, fängt die App abends an, euren Schlaf zu messen und beim erneuten Drücken am Morgen damit aufzuhören.



Das Knopfdrücken wird von den Lauten eines Pikachus begleitet, das euch auf Wunsch auch Wiegenlieder vorsingt, um euch das Einschlafen zu erleichtern. Wer nicht nur nachts, sondern auch tagsüber gerne die Welt von Pokémon erkundet, dürfte bei den frisch angekündigten DLCs für Pokémon Karmesin & Purpur auf seine Kosten kommen.

Quelle: YouTube /Offizieller Pokémon YouTube Kanal

Kommentare

Scourge schrieb am
Khorneblume hat geschrieben: ?27.02.2023 17:44 Das wäre dann aber Pummeluff?
Das hat mich auch grad massiv irritiert. Da hat man als Franchise schon ein entsprechendes, spezielles Aushängeschild wenn es darum geht jemanden in den Schlaf zu singen und dann nimmt man doch wieder den Standard-Posterboy? Lame.
schrieb am