von Jonas Höger,

Elden Ring: Modder bringt Pokémon Karmesin & Purpur ins Zwischenland

Elden Ring (Rollenspiel) von Bandai Namco Entertainment Europe
Elden Ring (Rollenspiel) von Bandai Namco Entertainment Europe - Bildquelle: The Pokémon Company / Game Freak
Open World-Spiele sind 2022 eine Menge erschienen, darunter auch das GOTY Elden Ring und Taschenmonster-Sammelspaß in Form von Pokémon Karmesin & Purpur.

Abgesehen von der Tatsache, dass beide eine offene Welt als digitalen Spielplatz nutzen und aus Japan stammen, haben die Spiele eigentlich wenig gemeinsam. Weil ein offizielles Crossover auch mit mehr Gemeinsamkeiten niemals stattfinden würde, müssen wir unsere Vorstellungskraft anstrengen – oder schauen dem Modder Arestame_Arkeid über die Schulter.

Elden Ring: Crossover mit der bunten Paldea-Region



Nachdem der Hobby-Programmierer in der Vergangenheit bereits drei Piraten-Schwergewichte aus One Piece in die Welt von Elden Ring geworfen hat, folgen nun einige der lebhaften Bewohner aus der Paldea-Region. Pokémon Karmesin & Purpur durften dabei nicht nur mit menschlichen Charakteren und unterschiedlichen Kreaturen, sondern auch mit dem Transportmittel als Vorbild herhalten.

Spektralross Sturmwind als Cover-Legende Koraidon, Jungfer Melina als Rivalin Nemila, die Assassinen im geweihten Schneefeld als Pflanzenstarter Maskagato: Arestame_Arkeid hat die Geschöpfe aus dem Zwischenland auf absurd passende und extrem unterhaltsame Weise in Figuren aus Karmesin & Purpur verwandelt.



Der bunte und sehr cartoonige Stil von Pokémon wirkt in der düsteren Welt von Elden Ring natürlich etwas befremdlich, trotzdem fügen sich die kleinen Olinis überraschend gut in die Landschaft ein. Und ein wandelndes Poké-Center mit einer riesigen Glocke ist zwar nicht gerade realistisch, aber dafür umso beeindruckender. Einen Link zur Mod hat Arestama_Arkeid aber nicht geteilt, es scheint sich um ein reines Visual Showcase zu handeln.

Weitere spannende Mods für Elden Ring



Auch wenn das Crossover mit Pokémon Karmesin & Purpur nur ein unterhaltsamer Scherz bleibt, findet ihr auf Nexusmods natürlich auch jede Menge praktische Mods für Elden Ring. Die Community hat nämlich ganze Arbeit geleistet und neben einer Survival-Mod oder der Möglichkeit zum vollständigen Koop auch inoffizielle Schwierigkeitsgrade ins Spiel gebracht.

Wer das Zwischenland stattdessen in einen wahren Albtraum verwandeln möchte, sollte sich die an Silent Hill erinnernde Nebel-Mod anschauen. Mit dem permanenten Schneeeffekt aus dem geweihten Schneefeld wird eure Sicht extrem eingeschränkt, wodurch Jumpscares natürlich vorprogrammiert sind. Kombiniert mit einer Mod, die alle Gegner zufällig durcheinander würfelt, wird Elden Ring so zu einem echten Horror-Spiel.

Quelle: Twitter @Arestame_Arkeid

Kommentare

Es gibt noch keine Kommentare zu diesem Thema!
schrieb am
Elden Ring
ab 43,99€ bei