Microsoft Flight Simulator: Ist ein Beweis für das PC-Engagement von Microsoft; zwei Petabyte Geo-Daten - 4Players.de

 
Simulation
Entwickler: Xbox Game Studios
Publisher: Microsoft
Release:
2020
2020
Spielinfo Bilder Videos

Schnäppchen-Angebote

Stellenmarkt Jobbörse Jobware

Nachrichten

Folge uns

       
von ,

Microsoft Flight Simulator ist ein Beweis für das PC-Engagement von Microsoft; zwei Petabyte Geo-Daten

Microsoft Flight Simulator (Simulation) von Microsoft
Microsoft Flight Simulator (Simulation) von Microsoft - Bildquelle: Microsoft
Eine der größten Überraschungen der E3 2019 war die Ankündigung der Rückkehr des Microsoft Flight Simulators - 13 Jahre nach dem Flight Simulator X. Phil Spencer, Xbox-Chef bei Microsoft, möchte diese Wiederbelebung als einen Beweis für das erneute Engagement des Unternehmens für PC-Gaming verstanden wissen, zumal sich Spencer gar nicht sicher war, ob die PC-Community überhaupt die Microsoft-Pressekonferenz verfolgen würde, obwohl dort der Xbox Game Pass PC-Spiele sowie Age of Empires 2: Definitive Edition, Wasteland 3 und der Flugsimulator gezeigt wurden. "Wir wollen sicherstellen, dass wir Spiele entwickeln und Spiele unterstützen, die die PC-Community ... wir wollen respektieren, was sie lieben", sagte Spencer gegenüber PC Gamer.

"Flight Sim war ein Spiel in unserer Vergangenheit, das sich millionenfach verkauft hat und eine sehr, sehr leidenschaftliche Spieler-Gemeinschaft hatte - tatsächlich sind sie immer noch da draußen. Können wir mit dem Flight Sim etwas Neues machen? Können wir es wirklich auf eine interessante Weise voranbringen", fragte Spencer vor dem Start der Produktion.

Danach erklärte er, dass der Umfang, also die Möglichkeit nahtlos die gesamte Erde zu umfliegen, der entscheidende Punkt für die Entwicklung des Spiels war. Sie hätten zwei Petabyte an geografischen Daten verwendet, um die Erde nahtlos zusammenzufügen, heißt es. Einen kleinen Einblick in den Umfang des Spiels zeigte auch der Trailer, in dem diverse Städte und Landschaften (sogar mit Tieren) zu sehen war. Trotzdem bleibt abzuwarten, wie hoch die Detaildichte in weniger urbanen Bereichen ausfallen wird.

Letztes aktuelles Video: E3 2019 Trailer

Quelle: PC Gamer

Kommentare

Vin Dos schrieb am
reflection hat geschrieben: ?
14.06.2019 16:26
Eigentlich ist VR Pflicht für einen Flugsimulator, siehe Xplane 11 oder Aerofly FS2, wo VR hervorragend integriert ist. Renn- und Flugsimulationen sind mMn die perfekten Apps, um VR zu präsentieren.
Absolut.
Weil auch schon jemand in dem threat geschrieben hatte, dass zivile Luftfahrt nicht seins ist: Ich konnte vor kurzem DCS in VR ausprobieren und das ist fùr mich als Laien unglaublich toll gewesen. Für mich persönlich ist es ein bißchen zuviel Sim, da ich keine Ahnung von der Materie habe, aber das Gefühl im Bauch war schon richtig geil. Nach diesen ganzen Schrauben und Loopings war es aber wirklich nicht mehr so toll im Magen. Deshalb würde ich mich auf "normales" Fliegen freuen.
Vorallem der Preis für das Setup beläuft sich, in meinem Fall, kurz mal auf 6000,- +?. Aber DCS hat mich wirklich mitgenommen. Kann ich als noob nur jedem empfehlen. Um mir sowas selbst zuzulegen, dafür bin ich einfach nicht genug drin in dem Thema. Da wäre die Investition dann doch ein Hindernis, leider :?
reflection schrieb am
Eigentlich ist VR Pflicht für einen Flugsimulator, siehe Xplane 11 oder Aerofly FS2, wo VR hervorragend integriert ist. Renn- und Flugsimulationen sind mMn die perfekten Apps, um VR zu präsentieren.
realKnochen schrieb am
bin auch sehr gespannt... wenn sie die Grafik nur halbwegs so detailliert hinbekommen wie im Trailer, wird es auf jeden Fall gekauft.
Ryan2k6 schrieb am
yopparai hat geschrieben: ?
14.06.2019 14:22
Wär das jetzt nicht tatsächlich mal was für VR? Hier sähe ich das ausnahmsweise mal ein: Das Umschauen und der 3D-Effekt wären nahezu perfekt und wie hier schon jemand schrieb, Hobbypiloten sind ein besonderer Typ Fan mit tiefen Taschen.
Wobei, die tausend Bedienelemente in so nem Ferienflieger könnten unter der Brille schwierig zu treffen sein. Sicher ne Herausforderung. Aber eine lohnende.
Naja, für 10.000 Hobbypiloten, selbst mit tiefen Taschen, entwickelt das aber niemand...
yopparai schrieb am
Wär das jetzt nicht tatsächlich mal was für VR? Hier sähe ich das ausnahmsweise mal ein: Das Umschauen und der 3D-Effekt wären nahezu perfekt und wie hier schon jemand schrieb, Hobbypiloten sind ein besonderer Typ Fan mit tiefen Taschen.
Wobei, die tausend Bedienelemente in so nem Ferienflieger könnten unter der Brille schwierig zu treffen sein. Sicher ne Herausforderung. Aber eine lohnende.
schrieb am