Deathloop: Das neue Spiel der Dishonored-Macher: Der ewige Kampf zwischen zwei Assassinen - 4Players.de

 
Shooter
Entwickler: Arkane Studios
Publisher: Bethesda Softworks
Release:
kein Termin
kein Termin
kein Termin
Spielinfo Bilder Videos

Schnäppchen-Angebote

Stellenmarkt Jobbörse Jobware

Nachrichten

Folge uns

       
von ,

Deathloop: Der ewige Kampf zwischen zwei außergewöhnlichen Assassinen

Deathloop (Shooter) von Bethesda Softworks
Deathloop (Shooter) von Bethesda Softworks - Bildquelle: Bethesda Softworks
Bei der E3 2019 ist das Actionspiel Deathloop angekündigt worden, das aktuell bei Arkane Lyon (Dishonored) entsteht.

Die Entwickler schreiben: "Das Team von Arkane Lyon wartet erneut mit bahnbrechender First-Person-Action auf: In 'Deathloop' stranden Sie auf einer Insel namens Blackreef – hier gibt es kein Gesetz, nur den ewigen Kampf zwischen zwei außergewöhnlichen Assassinen. Erkunden Sie atemberaubende Umgebungen und bewegen Sie sich in immersivem Gameplay durch detailverliebte und aufwendig designte Level, in denen Sie in typischer Arkane-Manier jede Situation auf Ihre Weise angehen können. Um den Kreislauf ein für alle Mal zu brechen, müssen Sie die gesamte Insel erkunden und zahlreiche Ziele zur Strecke bringen. Und denken Sie dran: Wenn Sie wieder und wieder versagen ... sterben Sie, bis Sie siegen."

Weitere Angaben wurden nicht gemacht, aber das typische "Gameplay der Arkane Studios" soll sich auch in Deathloop wiederfinden.

Letztes aktuelles Video: E3 2019 Trailer

Kommentare

Usul schrieb am
Ich wiederhole mich etwas, denn ich habe es in zwei Ubisoft-Threads bereits geschrieben: Die Präsentation sollte doch egal sein... Wer sich von der E3 ne geile Show erhofft, hat leider die Zeichen der Zeit nicht erkannt. Bzw. hat wohl noch nie eine große Game-Show gesehen... Hocken halt paar hundert leidlich Interessierte Typen da rum und johlen, wenn jemand irgendein Buzzword ruft. Und klatschen, wenn es einen Trailer gibt. Vom Tele-Prompter abgelesene Reden und unspannende Aneinanderreihungen von Clips... garniert mit lautem Bohei und BlingBling.
Ja, aber das ist nun mal der Status Quo bei den großen Gameshows. Der IST-Zustand. Wenn es mal etwas Besseres geben sollte, kann man sich darüber freuen, aber erwarten sollte man nichts.
Und dann gibt es da eben noch die Spiele, um die es gehen sollte. Und da ist wie gesagt auch bei Bethesda eben nicht alle nur Fallout 76 und Online und Mobile und whatever.
Balla-Balla schrieb am
Usul hat geschrieben: ?
10.06.2019 18:17
Balla-Balla hat geschrieben: ?
10.06.2019 16:33
Habe mich gerade durch bethesda durchgezappt, früher mal einer meiner Lieblingsproduzenten. Heute Abzocke mit online, fallout 76, alles umsonst, ja ne is klar, battle royale, ja wahnsinn, Doom auf dem Handy usw. Übel. TES6 in Arbeit. Wann? Wie? Wo? Wird das mal wieder ein großer SP, diesmal technisch sauber? Wohl eher nicht, betrachtet man die letzten Jahre bei beth. Somit selbst das kein großer Grund zur Vorfreude.
Bethesda? Next.
Vor kurzem Rage 2 veröffentlicht, bei der E3-Präsentation über Doom und Wolfenstein gesprochen und Ghostwire Tokyo und Deathloop vorgestellt. Ich finde das schon nicht schlecht. Aber klar, wenn man sich auf Fallout 76 und auf die Mobile-Dinge konzentriert, kann man den Blick für die anderen Dinge, die einen ansonsten interessieren würden, schnell vergessen,
Nun ja, Rage 2 wurde ja ziemlich verrissen, ich werde sehen, habe es mir gerade billig gebraucht geholt, auch ein statement so kurz nach release.
G Tokyo und Deathloop interessieren mich auch, ehrlich. Sieht nur so aus, als müsse man da noch verdammt lange drauf warten und ob´s dann taugt? Sowas zähle ich nicht zum Portfolio.
Und Doom. Ja, hatte seine Fanbase und wird jetzt vermarktet wie Wolfenstein, Teil 2, 3, 4, 5, 6, 7 bis wirklich der letzte Hartgesottene abwinkt. Innovation?
Was bleibt also? Was IST? Eben, siehe oben. Bethesda ist zum Maximalvermarkter geworden wie die Kollegen von Valve. Nix zu schade um noch ein paar bucks rauszupressen, von MTs übers schäbige Locken in Abo-online-streaming zur Wiederholung von Wiederholungen. Können sie machen, it´s the economy, stupid. Nur mit innovativen Spieldesign, Mut und Kreativität hat das nix mehr zu tun. Das findet man heute woanders.
Die PK war ein Abbild davon, für mich sah die teilweise aus wie ne Werbesendung im commercial TV, wo für Heimwerker Joe und Jim die neue Bohrhammersäge verklopft wird, made in China, für 99,99. Rufen Sie jetzt an und...
Usul schrieb am
Balla-Balla hat geschrieben: ?
10.06.2019 16:33
Habe mich gerade durch bethesda durchgezappt, früher mal einer meiner Lieblingsproduzenten. Heute Abzocke mit online, fallout 76, alles umsonst, ja ne is klar, battle royale, ja wahnsinn, Doom auf dem Handy usw. Übel. TES6 in Arbeit. Wann? Wie? Wo? Wird das mal wieder ein großer SP, diesmal technisch sauber? Wohl eher nicht, betrachtet man die letzten Jahre bei beth. Somit selbst das kein großer Grund zur Vorfreude.
Bethesda? Next.
Vor kurzem Rage 2 veröffentlicht, bei der E3-Präsentation über Doom und Wolfenstein gesprochen und Ghostwire Tokyo und Deathloop vorgestellt. Ich finde das schon nicht schlecht. Aber klar, wenn man sich auf Fallout 76 und auf die Mobile-Dinge konzentriert, kann man den Blick für die anderen Dinge, die einen ansonsten interessieren würden, schnell vergessen,
Kolelaser schrieb am
Naja ich mag Arkane spiele aber das sieht einfach billig aus.. Zum Glück kommt morgen Nintendo dann sieht man auch mal Gameplay nicht Schnach langweilige CGI Trailer die überhaupt nichts über das Spiel aussagen. Schlimmer Trend. Außer Nintendo und Sony kann man sich kaum noch ne Präsentation antun weil man eh nur diese Rotz Langweiligen Trailer bekommt.
schrieb am