After the Fall: Arizona-Sunshine-Entwickler stellen Welt und Schnee-Zombies des kooperativen VR-Shooters vor

 
von ,

After the Fall: Arizona-Sunshine-Entwickler stellen Welt und Schnee-Zombies des kooperativen VR-Shooters vor

After the Fall (Shooter) von Vertigo Games / Koch Media
After the Fall (Shooter) von Vertigo Games / Koch Media - Bildquelle: Vertigo Games / Koch Media
Im kommenden VR-Shooter After the Fall dreht sich laut Entwickler Vertigo Games alles um die Kooperation von bis zu vier Spielern. Statt Untote aus der Wüste werden diesmal Schnee-Zombies zersplattert - oder die "Snowbreed", wie sie in diesem alternativen postapokalyptischen Los Angeles der Achtziger Jahre genannt werden.

Ein Medikament verwandelte normale Menschen in solche Monster mit ausgeprägter Herdenmentalität, die sich auch in den Angriffsmustern widerspiegeln soll. Der Titel soll nicht nur für Oculus Rift, HTC Vive, Valve Index und PlayStation VR, sondern auch für Oculus Quest erscheinen und plattformübergreifende Mehrspieleroptionen bieten. Als Release-Zeitraum ist der Sommer 2021 angesetzt. Community-Manager TamTu Bui stellt im deutschen PlayStation-Blog unter anderem einige Gegner-Typen vor:

"Fast 20 Jahre nach der Apokalypse wimmelt es in der Stadt nur so von grausamen, einst menschlichen Kreaturen, die Snowbreed genannt werden. Sie haben die Menschheit unter die Erde getrieben, wo sie einen erbitterten Kampf ums Überleben führen.

Als Spieler schlüpft ihr in die Rolle eines Harvest Runners und gehört somit zu den wenigen, die mutig genug sind, um sich in die Kälte zu wagen. Mit einem Trupp aus anderen Runnern begebt ihr euch in Sperrgebiete, in denen zahllose Snowbreed ihr Unwesen treiben. Die Menschen in den verschiedenen Siedlungen in LA sind darauf angewiesen, dass ihr diese monsterverseuchten Zonen erkundet, um die Ressourcen zu beschaffen, die benötigt werden, damit das Leben in der sicheren Zuflucht weitergehen kann. Im Gegenzug werdet ihr mit größeren und durchschlagskräftigeren Waffen belohnt, mit denen ihr die Snowbreed noch besser ausschalten könnt. Das ist keine leichte Aufgabe und nur Harvest Runner können sich den verschiedenen Gefahren stellen, die es im Kampf gegen die Snowbreed zu bewältigen gilt.

Besondere Snowbreed-Typen

Wie ihr vielleicht noch aus meinem Blog-Beitrag zum letzten PS VR Spotlight im vergangenen März wisst, gibt es verschiedene grausame Snowbreed-Monster, die euch am liebsten zum Frühstück verspeisen wollen. Um euch besser auf den Kampf vorzubereiten, möchte ich euch heute einige der mutierten Gegnertypen vorstellen, mit denen ihr es in der eiskalten apokalyptischen Einöde zu tun bekommt:

Der Eater ist ein riesiger, abscheulicher Snowbreed-Typ, der alles in seiner Nähe vernichtet, wenn er explodiert. Eure beste Chance gegen diese furchterregende Kreatur besteht darin, Abstand zu halten und präzise Schüsse abzugeben, wenn er euch zu nahe kommt.

Der Juggernaut unterscheidet sich von den normalen Snowbreed. Dieser hünenhafte, untote Muskelberg hat nur ein Ziel: euch zu packen und ungespitzt in den Boden zu rammen. Wenn er euch erwischt, steht ihr nicht so schnell wieder auf. Also hört auf euer Team und haltet nach ihm Ausschau. Er sollte auf eurer Abschussliste ganz weit oben stehen!

Der Smasher ist groß und sehr aggressiv. Wenn diese Typen auftauchen, solltet ihr euch besser zurückhalten und zusammenarbeiten, um sie auszuschalten. Im weiteren Spielverlauf werdet ihr noch auf andere Versionen des Smashers treffen, aber mehr möchte ich an dieser Stelle nicht verraten.

Screenshot - After the Fall (HTCVive, OculusQuest, OculusRift, PC, PlayStationVR, ValveIndex, VirtualReality)

Screenshot - After the Fall (HTCVive, OculusQuest, OculusRift, PC, PlayStationVR, ValveIndex, VirtualReality)

Screenshot - After the Fall (HTCVive, OculusQuest, OculusRift, PC, PlayStationVR, ValveIndex, VirtualReality)

Screenshot - After the Fall (HTCVive, OculusQuest, OculusRift, PC, PlayStationVR, ValveIndex, VirtualReality)



Da ihr nun mehr über die Monster wisst, die auf euch warten, fragt ihr euch bestimmt, wie ihr sie am besten ausschalten könnt.

In After the Fall geht es vor allem darum, seine Feinde zu kennen und mit seinem Team zusammenzuarbeiten, um zu überleben. Euer enormes Waffenarsenal ist dabei natürlich eine große Hilfe. Es besteht aus einer Vielzahl von Handfeuerwaffen, Schrotflinten, Gewehren und anderen Waffen. Je mehr Erfahrung ihr als Runner sammelt, desto hochwertigere Varianten werden euch zur Verfügung stehen. Es liegt an euch, diese Waffen klug einzusetzen. Eine Sache solltet ihr allerdings nie vergessen: Egal, ob ihr mit eurer modifizierten Handfeuerwaffe an die Front eilt oder mit eurem Jagdgewehr und Sprengstoff aus dem Hintergrund zuschlagt – achtet immer auf genügend Munition!

Ihr könnt Waffen herstellen und diese in den rasanten Kämpfen des Spiels mit realistischen Handbewegungen nutzen und nachladen. Zum Anpassen von Waffen und Ausrüstung werden Ressourcen und Disketten-Blaupausen benötigt, die überall in der Stadt zu finden sind. Ihr müsst also die Überreste der Zivilisation erkunden, um euren Feinden immer einen Schritt voraus zu sein."
Quelle: Vertigo Games, Deutscher PlayStation-Blog

Kommentare

Wolfen schrieb am
4P|Jan hat geschrieben: ?04.06.2021 17:44 Oha, das hatte ich an der Stelle nicht, allerdings am PC...
Ist es am PC das gleiche Nachlade System, wo man den Controller zur Brust führen muss, damit ein neues Magazin in die Waffe geschoben wird? Im normalen Gameplay funktioniert das völlig okay, aber sobald so eine Zombie "Survival" Situation entsteht (wo man jetzt etwas mehr ballern muss), genau da will mein Charakter im Eifer des Gefechts einfach kein neues Magazin reinschieben, was dann logischerweise eigentlich immer zum schnellen Tod führt.
4P|Jan schrieb am
Wolfen hat geschrieben: ?04.06.2021 14:39 Bin gerade dabei, den Vorgänger "Arizona Sunshine" auf der Quest 2 durchzuspielen.
Gefällt mir sehr gut, also bin ich bei dem nächsten Titel sehr erfreut.
Allerdings gibt es auch ein paar Bugs, die mir immer wieder im Laufe des Gameplays aufgefallen sind. Bin gerade in der Mine, und dort gibt es einen Abschnitt kurz vor dem Aufzug. Da kommt dann eine ziemliche Zombie Horde auf dich zu, und ich bin da eigentlich ständig am Sterben. Mir fällt da immer wieder auf, dass mein Charakter einfach nicht nachladen will, sobald zu viele Zombies auf dem Bildschirm zu sehen sind. Ich kann´s mir auch nicht erklären, aber es passiert immer genau bei diesen Situationen.
Oha, das hatte ich an der Stelle nicht, allerdings am PC...
Wolfen schrieb am
Bin gerade dabei, den Vorgänger "Arizona Sunshine" auf der Quest 2 durchzuspielen.
Gefällt mir sehr gut, also bin ich bei dem nächsten Titel sehr erfreut.
Allerdings gibt es auch ein paar Bugs, die mir immer wieder im Laufe des Gameplays aufgefallen sind. Bin gerade in der Mine, und dort gibt es einen Abschnitt kurz vor dem Aufzug. Da kommt dann eine ziemliche Zombie Horde auf dich zu, und ich bin da eigentlich ständig am Sterben. Mir fällt da immer wieder auf, dass mein Charakter einfach nicht nachladen will, sobald zu viele Zombies auf dem Bildschirm zu sehen sind. Ich kann´s mir auch nicht erklären, aber es passiert immer genau bei diesen Situationen.
schrieb am