Kubifaktorium: An Satisfactory erinnernde Aufbaustrategie ist in den Early Access gestartet

 
Kubifaktorium
Entwickler:
Publisher: Mirko Seithe
Release:
2021
Jetzt kaufen
ab 18,42€
Spielinfo Bilder Videos

Kubifaktorium
Ab 18.42€
Jetzt kaufen

Schnäppchen-Angebote

Stellenmarkt Jobbörse Jobware

Nachrichten

Folge uns

       
von ,

Kubifaktorium: An Satisfactory erinnernde Aufbaustrategie ist in den Early Access gestartet

Kubifaktorium (Taktik & Strategie) von Mirko Seithe
Kubifaktorium (Taktik & Strategie) von Mirko Seithe - Bildquelle: Mirko Seithe
Mirko Seithe hat seine seit Ende 2017 in Entwicklung befindliche Aufbaustrategie Kubifaktorium (ab 18,42€ bei kaufen) am 3. Juli 2019 in den Early Access auf Steam geschickt, wo sie wie auch schon sein vorheriges Spiel BossContructor in maximal zwei Jahren fertiggestellt werden soll. Bis zum 10. Juli wird noch ein Launch-Rabatt von zehn Prozent auf den Verkaufspreis gewährt (17,09 Euro statt 18,99 Euro). Auf itch.io steht auch eine kostenlose Demo bereit.

Die bisherigen Nutzerreviews auf Steam sind "positiv" (aktuell sind 91 Prozent der 45 Reviews positiv). In der Kuzbeschreibung des Spiels heißt es: "Baue und verwalte eine blühende Kolonie, entdecke neue Länder, fertige legendäre Waffen und besiege deine Feinde. Kubifaktorium bietet verschiedene Biome und Ressourcen zum erforschen, komplexe Maschinen zu bauen und interessante Produktionsketten zu managen."

Zum derzeitigen Early-Access-Stand schreibt Seithe: "Kubifaktorium befindet sich seit dem Ende seiner Kickstarter-Kampagne im August 2018 in der geschlossenen Alpha. Das Spiel hat sich seitdem stark verbessert und ist nun weitgehend fehlerfrei. Das early bis mid-game, d.h. die Stufen 1-2, sind gut spielbar. Der late-game-Inhalt (Stufen 3-4) fehlt größtenteils oder ist unvollständig."

Letztes aktuelles Video: Early Access Trailer


Screenshot - Kubifaktorium (PC)

Screenshot - Kubifaktorium (PC)

Screenshot - Kubifaktorium (PC)

Screenshot - Kubifaktorium (PC)

Screenshot - Kubifaktorium (PC)

Screenshot - Kubifaktorium (PC)

Screenshot - Kubifaktorium (PC)

Screenshot - Kubifaktorium (PC)

Screenshot - Kubifaktorium (PC)

Screenshot - Kubifaktorium (PC)

Screenshot - Kubifaktorium (PC)

Quelle: Mirko Seithe / Steam

Kommentare

Sir Richfield schrieb am
Skabus hat geschrieben: ?
08.07.2019 14:08
Für mich ist es ja schonmal ein Vorteil, dass es auf Steam kommt, anders als Satisfactory, welches ja erst nächstes Jahr irgendwann(vorraussichtlich) kommt.
MfG Ska
Hoffentlich haben die bis dahin ein paar QoL Features eingebaut, sonst kann mich das mal gewaltig am Allerwertesten.
Ich meine, ich weiß, es will nicht Factorio in 3D sein, bzw. nicht "nur".
Aber solange ich für jedes Fundamentteil einzeln klicken muss, dann ist da nix mit "Satisfact"...
Da kann ich ja von StarCraft 2 zurück nach Dune 2 gehen...
Aber abseits von Satisfactory, was immerhin den unique Selling Point "Grafik" hat, gibt es halt gefühlt eine Tonne "irgendwas mit Aufbau- / Wirtschafts- / Koloniesim in munterer Mischung, gerne mit rudimentärer Grafik und von einem Kerl in der Garage" Spiele, auch und gerade im EA.
Da habe ich ja gar nichts gegen, ich freue mich sogar, dass hier ein Genre bedient wird. Es wird halt nur schwer, darunter die Perle zu finden, bzw. nicht die Perle zu sein.
Um das zweite Rimworld zu sein, reicht es halt nicht, so ähnlich wie RimWorld zu sein. Und es reicht auch nicht, RimWorld mit Factorio anzureichern. Also nicht, wenn man sich auch nur öberflächlich ansieht, wo der unique selling point von Factorio ist.
Oder im Falle von Kubifactorium: Es reicht nicht, Anno mit Rimworld mit Factorio zu verknüppern, wenn das Spiel eine unsteuerbare und schlecht nachvollziehbare Sammlung von Gebäuden bleibt.
AHABER, dafür isses ja EA. Damit man ein paar Leute findet, die daran glauben und einem dann bis zum Erbrechen erzählen, was sie an dem Spiel scheisse finden. ;)
Skabus schrieb am
Sir Richfield hat geschrieben: ?
08.07.2019 10:40
Ansonsten reiht sich das gerade in eine "Flut" von Aufbau-/Automationsspielen ein und man wird sehen müssen, welches sich durchsetzt.
Für mich ist es ja schonmal ein Vorteil, dass es auf Steam kommt, anders als Satisfactory, welches ja erst nächstes Jahr irgendwann(vorraussichtlich) kommt.
MfG Ska
Sir Richfield schrieb am
Skabus hat geschrieben: ?
08.07.2019 08:53
Sieht interessant aus. Mich persönlich erinnert das aber mehr an Factorio, so Iso-Perspektive, Fließbänder, komplete Maschinen. ;)
MfG Ska
Deswegen wohl auch das "-faktorium" im Namen.
Die erste Stunde fühlte sich eher wie eine Mischung aus Anno, Factory Town und RimWorld an.
Du bist nicht ein Ingenieur, der rumläuft und aus Not alles automatisiert, du baust Produktionsstätten und weist den Siedlern Jobs zu.
Ob und wann und WIE die Automationselemente ins Spiel kommen, weiß ich noch nicht.
Hoffe aber, dass der Entwickler gegen Ende am Anfang schraubt, dass man da ein wenig besser geführt wird.
Ansonsten reiht sich das gerade in eine "Flut" von Aufbau-/Automationsspielen ein und man wird sehen müssen, welches sich durchsetzt.
Skabus schrieb am
Sieht interessant aus. Mich persönlich erinnert das aber mehr an Factorio, so Iso-Perspektive, Fließbänder, komplexe Maschinen. ;)
MfG Ska
schrieb am