Nintendo Switch Lite: 1,95 Mio. Einheiten in den ersten zehn Tagen verkauft

 
Nintendo Switch Lite
Konsole
Entwickler: Nintendo
Publisher: Nintendo
Release:
20.09.2019
Test: Nintendo Switch Lite

Wie findest Du das Spiel? 

Spielinfo Bilder Videos

Schnäppchen-Angebote

Stellenmarkt Jobbörse Jobware

Nachrichten

Folge uns

       
von ,

Nintendo Switch Lite: 1,95 Mio. Einheiten in den ersten zehn Tagen verkauft

Nintendo Switch Lite (Hardware) von Nintendo
Nintendo Switch Lite (Hardware) von Nintendo - Bildquelle: Nintendo
Nintendos neue kleinere Revision der Switch wird überaus gut angenommen: Im Rahmen des Quartalsberichts (via Polygon.com) verkündet das Unternehmen, dass bereits innerhalb der ersten zehn Tage 1,95 Mio. Einheiten der Switch Lite abgesetzt wurden.
Zum Vergleich: Die Original-Switch verkaufte in den ersten elf Tagen 1,5 Mio. Einheiten. Insgesamt gingen bereits 18 Millionen Einheiten der Konsole über den Ladentisch, wenn man beide Modelle zusammenrechnet.

Im Software-Bereich sind vor allem First-Party-Titel erfolgreich: In den ersten sechs Monaten stammten demnach 75% der Einnahmen von Nintendos eigenen Titeln (im letzten Geschäftsjahr, das am 31. März endete, waren es noch 84 Prozent). Am besten verkaufte sich The Legend of Zelda: Link's Awakening ( 3,1 Mio. Stück), Super Mario Maker 2 (3,9 Mio Stück) und Fire Emblem: Three Houses (2,29 Mio. Stück). Das operative Ergebnis des aktuellen Geschäfts-Halbjahrs ist gegenüber dem Vorjahreszeitraum um 53,4 % gestiegen.

Letztes aktuelles Video: Video-Test

Quelle: Polygon.com

Kommentare

DrGeenich schrieb am
Hätte ich jetzt nicht erwartet das sich soviele ne "UnSwitch" kaufen ;)
Hat Nintendo doch den richtigen Riecher gehabt.
yopparai schrieb am
Weil Sony und MS x86-Hardware verwenden? Denn das ist irgendwie das einzige, was die Dinger wirklich an den PC rückt. Mit der Argumention ist die Switch dann halt ein Handy oder Tablet mit erweiterten Steuerungsoptionen. Im Prinzip auch nur ein ARMv8-Prozessor, etwas RAM und ein geschlossenes Betriebssystem.
Heutzutage macht die Software, also sowohl OS als auch die Spiele eine Konsolenplattform aus. Die Hardware an sich ist doch schon lange von der Stange. Bei allen Herstellern.
Hiri schrieb am
Muss leider zugeben das Nintendo noch der einzige klassische Konsolen Hersteller ist. Sony und MS versuchen auf Krampf PCs zu sein, die aber mehr einem billigen Discount PC von der Stange verpackt in billigen Plastik ähnelt.
mindfaQ schrieb am
Ich würde immer zur normalen Fassung greifen. (okay, für 10 Euro würde ich auch ne Lite in Kauf nehmen)
Ryan2k6 hat geschrieben: ?
01.11.2019 13:16
Klingt jetzt zwar erst mal mehr, allerdings darf man nicht vergessen, dass zum Start der originalen Switch wesentlich weniger Spiele verfügbar waren.
Dafür gibt es jetzt schon mehr Besitzer einer Switch.
yopparai schrieb am
:lol: Das hatte ich ja ganz überlesen.
schrieb am