Disintegration: Server werden im November abgeschaltet - nur fünf Monate nach Release

 
von ,

Disintegration: Server werden im November abgeschaltet - nur fünf Monate nach Release

Disintegration (Shooter) von Private Division
Disintegration (Shooter) von Private Division - Bildquelle: Private Division
Aktualisierung vom 19. November, 11:25 Uhr:

Nur als kleine Erinnerung: V1 Interactive und Private Division haben die Server für das (gescheiterte) Actionspiel Disintegration (ab 26,99€ bei kaufen) wie geplant vom Netz genommen. Folglich sind Mehrspieler-Partien nicht länger möglich.

Ursprüngliche Nachricht vom 18.September:

Die Online-Server für das Actionspiel Disintegration werden am 17. November auf allen Plattformen abgeschaltet - und damit gerade mal fünf Monate nach der Veröffentlichung. Das meldet Eurogamer.net. Als Grund für die Entscheidung führen Entwickler V1 Interactive und Publisher Private Division das mangelnde Interesse am Spiel an, durch das man kein ausreichend großes Publikum anziehen konnte.

Disintegration erschien im Juni für PC, PS4 und Xbox One. Für das Konzept mit seiner Mischung aus Ego-Shooter und Echtzeitstrategie zeichnete Marcus Lehto verantwortlich, der vor allem als einer der Mitbegründer der Halo-Serie bekannt ist. Auf dem PC erreichte der Titel im Test eine Wertung von 69 Prozent, während die PS4-Fassung enttäuschte und aufgrund technischer Probleme sowie einer trägen Steuerung auf 59 Prozent herabgestuft wurde.

Letztes aktuelles Video: CrewTrailer

Quelle: Eurogamer.net

Kommentare

mafuba schrieb am
Heftig, die Dinger floppen auch immer schneller
Todesglubsch schrieb am
Und keinerlei Preissenkung, obwohl jetzt ein Teil des Produktes nicht mehr nutzbar ist.
Tja. Private Division halt.
NoCrySoN schrieb am
Vor Release konnte man davon bereits ausgehen. Schönes Design reicht halt nicht.
schrieb am