ARK: Genesis: Erster Teil der Erweiterung steht bereit

 
ARK: Genesis
Entwickler:
Publisher: Studio Wildcard
Release:
25.02.2020
25.02.2020
25.02.2020
Spielinfo Bilder Videos

Schnäppchen-Angebote

Stellenmarkt Jobbörse Jobware

Nachrichten

Folge uns

       
von ,

ARK: Genesis - Erster Teil der Erweiterung steht bereit

ARK: Genesis (Survival & Crafting) von Studio Wildcard
ARK: Genesis (Survival & Crafting) von Studio Wildcard - Bildquelle: Studio Wildcard
Der erste Teil von ARK: Genesis ist nach mehreren Verschiebungen und Startproblemen (besonders auf Steam) auf PC, PS4 und Xbox One veröffentlicht worden - wobei mangelnde Kommunikation beim Launch und die vielen Verzögerungen von den Genesis-Season-Pass-Käufern auf PC angeprangert werden. Eigentlich war der erste Genesis-Teil für Dezember 2019 geplant.


In Genesis werden der Überlebenskampf an neuen Schauplätzen und die ARK-Geschichte mit einem neuen Missions-basierten Spielmodus fortgesetzt. Natürlich wird es auch weitere zähmbare Kreaturen geben. Ein holographischer Gefährte wird als Begleiter eine zentrale Rolle einnehmen. Der zweite Teil der Erweiterung soll im Dezember 2020 startklar sein.

Eine der größten Neuerungen in ARK: Genesis ist ein computergesteuerter KI-Charakter mit Sprachausgabe. Dieser KI-Begleiter führt durch die Geschichte und sucht in der offenen Spielwelt nach Missionen - wie zum Beispiel Eskorten, interessante Orte, Herausforderungen, Rennen oder Arenen (mit Bestenliste). Das Ziel der KI soll es sein, die "Fehler" (Glitches) in der ARK-Simulation zu finden und zu schließen. Darüber hinaus wird die Figur eine Rolle als Guide übernehmen. Wer aber keine Lust hat, die Missionen zu lösen, kann diesen Teil komplett ignorieren, obwohl manche Pläne und Boni an die Missionen geknüpft sind. Dieses Open-World-Missionssystem wird man auch im Mehrspieler-Modus kooperativ nutzen können. Die Stärke und die Anzahl der Gegner skaliert mit der Anzahl der Spieler. Der Fortschritt wird in der Gruppe geteilt. Sollten manche Spieler im Fortschritt noch nicht weit genug sein, sollen sie aufgrund der offenen Struktur schnell aufschließen können, heißt es.

Letztes aktuelles Video: Part 1 - Expansion Pack


"Ein holographischer Leitfaden für die Simulation, HLN-A, bietet eine breite Palette von Missionen in unterschiedlichen Schwierigkeitsgraden, die Sie in Ihrem eigenen Tempo angehen können - alles, vom Abschießen von Wellen von Feinden mit Hilfe von Power-Ups, um verwundbare Babykreaturen zu eskortieren für ihre Eltern, um mächtige Bosse aufzuspüren und zu jagen, an Dino-Rennen teilzunehmen, sogar eine Runde Dodo-Basketball zu spielen und vieles mehr. Die Simulation selbst ist nicht perfekt. Sie können also zusätzliches Guthaben (und zusätzliche Erfahrung) verdienen, indem Sie die Störungen beheben, die auf der ganzen Welt verstreut sind. Durch das Abschließen von Missionen erhalten Sie Hexagone, die Sie für zusätzliche Ressourcen, TEK-Gegenstände, Reisen zwischen Umgebungen und mehr ausgeben können", schreiben die Entwickler.
Quelle: Studio Wildcard

Kommentare

Es gibt noch keine Kommentare zu diesem Thema!
schrieb am