Kerbal Space Program 2: Veröffentlichung weiter vorschoben; Start frühestens April 2022

 
Kerbal Space Program 2
Publisher: Private Division
Release:
2022
2022
2022

Wie findest Du das Spiel? 

Spielinfo Bilder Videos

Schnäppchen-Angebote

Stellenmarkt Jobbörse Jobware

Nachrichten

Folge uns

       
von ,

Kerbal Space Program 2: Veröffentlichung weiter vorschoben; Start frühestens April 2022

Kerbal Space Program 2 (Simulation) von Private Division
Kerbal Space Program 2 (Simulation) von Private Division - Bildquelle: Private Division
Die Veröffentlichung von Kerbal Space Program 2 ist weiter verschoben worden. Nach der letzten Verschiebung sollte die Raumfahrt-Simulation im Herbst 2021 erscheinen, aber die Entwickler (Intercept Games) brauchen mehr Zeit, um die erwartete Qualität zu realisieren. Daher wird die Raketenbau- und Explosionssimulation erst im Zeitraum von April 2022 bis März 2023 (Geschäftsjahr 2023 von Take-Two Interactive) erhältlich sein.

Nate Simpson (Creative Director) im KSP2-Forum: "Wir wussten, dass wir uns einer immensen technischen und kreativen Herausforderung stellten, als wir mit diesem Projekt begannen. Wir haben immer wieder von der Community gehört, dass Qualität an erster Stelle steht und wir denken genauso. Es reicht nicht aus, einen Haufen neuer Funktionen zu liefern - diese Funktionen müssen zu einem stabilen, ausgefeilten Ganzen werden. Wir schaffen eine zuverlässige Grundlage, auf die sowohl Spieler als auch Modder für ein weiteres Jahrzehnt oder länger aufbauen können. Dazu gehört die Lösung von Problemen, die noch nie zuvor gelöst wurden - und das braucht Zeit. (...) Wir werden auch weiterhin Feature-Videos und Entwicklertagebücher veröffentlichen, die bestimmte Bereiche des Spiels vorstellen und hoffentlich werden diese dazu beitragen, dass das Jahr 2021 ein wenig schneller vorübergeht."

Letztes aktuelles Video: Episode 1 Next Gen Tech

Quelle: Take-Two Interactive, Intercept Games

Kommentare

SirPrize schrieb am
Momentan schreckt echt niemand mehr vor Verschiebungen zurück. Die Mitteilung wird mittlerweile mit einer besorgniserregenden Wurstigkeit rausgehauen.
So auf die Art "was soll schon passieren?"
In Zukunft werden die Entwickler bzw. Publisher ihre Spiele (sowieso immer schon zu früh) ankundigen und dann noch "Plus Minus...eher Plus zwei Jahre" anhängen.
schrieb am